Wohngebiet voller Reihenhäuser-hellhörige Wohnungen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nicht zwingend wurde auf eine ausreichende Schall- aber auch Wärmedämmung geachtet.

Ich hatte mal das "Vergnügen" in einem Wohnhaus zu wohnen, wo man die Gespräche meiner Nachbarn beinahe so gut verstanden hat, als würde man daneben stehen. Das war der Wohnungsbaugestellschaft anscheinend zu teuer die Gebäude dahingehend zu sanieren, obwohl sie regelmäßig bearbeitet wurden.

Die Wände zwischen den Wohnungen waren hohl und so dünn, das ein Faustschlag meinerseits ein dickes Loch in der Wand hinterließ.

Die Wärmedämmung erwähnte ich, weil Du in eine DG Wohnung ziehen möchtest, ist die mangelhaft, kann das bei höheren aber auch niedrigen Temperaturen unangenehm werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh, wovon träumst du nachts? Hier bei mir ist es Horror! Auch oben kann man Sachen hören, z.B. hängt meine Treppe an der Treppe nebenan.

Wenn da einer trampelt, ist es als würde ich selber trampeln.

ICH werde nie wieder ohne Hörtest in eine Wohnung ziehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an.

Die 70ziger Jahre waren berühmt für ihren niedrigen Baustandart. Die meisten häuser die heute abgerissen werden, stammen aus dieser Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es nur ein eins andere Wohngebiet g

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?