Wohngebäudeversicherung bei Eigentümerwechsel - wer zahlt was?

1 Antwort

Das ist ein leidiges Thema, der Verkäufer muss die Versicherung aufrechhterhalten, bis der Käufer sich mit der Versicherung geeinigt hat. Tut er das nicht, zahlt der Verkäufer erstmal weiter, damit das Haus, auch für die Bank weiterversichert ist. Zahlt der Verkäufer einfach die Beiträge nicht mehr, haftet der für eventuell eintretende Schäden. Am besten den Käufer vom Anwalt anmahnen lassen und gegebenenfalls verklagen.

Vielen Dank. Leider ist es noch komplizierter. Eine Bank (Hypothek) war nicht involviert. Käufer hat ab Übergabe eine andere Versicherung abgeschlossen. Im Kaufvertrag macht Käufer auf diese Absicht aufmerksam.

Hätte Verkäufer Versicherung nun kündigen können oder nicht? Davon dürfte wohl der Regressanspruch von Verkäufer an Käufer abhängen, oder?

Kennt dazu jemand ein Urteil?

0

Muss ich trotz Veräußerungsanzeige die KFZ Versicherung kündigen?

Hallo, hab gestern mein Auto verkauft und mir die Veräußerungsanzeige vom Käufer für die Zulassungsstelle sowie Versicherung unterschreiben lassen. Damit hat sich doch die Kündigung der Versicherung doch erledigt oder muss da trotzdem ein Kündigungsschreiben her? Schon mal danke für die Antworten...

...zur Frage

Falsches Datum im Auto Kaufvertrag?

Hallo,

Ich habe vor wenigen Tagen ein Gebrauchtwagen gekauft. Das Darum im Kaufvertrag ist vom Verkäufer versehentlich als Jahr 2028 eingetragen. Soll ich eine Korrektur verlangen und wenn ja muss er auf seiner Vertragsdurchschrift das Darum auch korrigieren oder wie geht man da vor? Auch bezüglich evtl. Gewährleistung die man vielleicht in Anspruch nehmen muss. Nicht dass es aufgrund des Datums Probleme gibt im Nachhinein.

Danke

...zur Frage

Kfz kündigung?

Hallo habe am 3.11 zu Änderung des fahrkreises bis zum 7.3 mein Freund bei meiner Kfz Versicherung dazu getan

Habe auch 1 Monat vor Ablauf der Kündigungsfrist gekündigt

Bis heute noch keine Bestätigung und es ist jetzt schon über 1 Monat her das ich gekündigt habe

Heute ist der 10.2 und am 7.3 Versicherungsablauf

Wenn ich jetzt nicht gekündigt hätte verlängert es sich automatisch um 1 Jahr

Hab aber schriftlich gekündigt und noch 2 Emails geschrien und keine Antwort

Was passiert jetzt wenn ich da am Monat Anrufe

Können die sagen es verlängert sich um 1 Jahr weil sie angeblich keine kündigung bekommen haben?

Bin echt sauer

Bin bei vw versichert

...zur Frage

Verspätete Übergabe wegen später Räumung: Hat der Käufer Anspruch auf die per Vertrag vereinbarte Strafzahlung ?

Es geht um einen Hauskauf und die dazugehörige Übergabe. Im Kaufvertrag wurde die Räumung als Kaufpreisfälligkeitsvoraussetzung eingegeben. Laut Vertrag soll auch die Übergabe vor dem 1. Oktober stattfinden ansonsten gerät der Verkäufer im Verzug und muss Strafzahlung leisten. Der Verkäufer wird das Haus erst am 30. September räumen. Die letzte KPVoraussetzung wird also erst an diesem Tag erfüllt. Am Tag danach werden wir (der Käufer) die Zahlung tätigen. Bis das Geld auf dem Konto des Verkäufers ist, wird mind. ein Tag vertreichen sodass eine Übergabe nach dem 1. Oktober möglich wird. (Der Verkäufer möchte ja nur die Übergabe machen nachdem er geprüft hat, dass das Geld bei ihm eingegangen ist) Hat der Käufer Anspruch auf die per Vertrag vereinbarte Strafzahlung ? (Hätte der Verkäufer die Bankfristen berücksichtigen müssen?)

...zur Frage

Ex-Arbeitgeber fordert Beiträge zur betr. Altersvorsorge zurück - darf er das?

Darf mein Ex-Arbeitgeber die Beiträge zur betr. Altersvorsorge zurückfordern, wenn er es nach meiner Kündigung verpennt hat, die Beitragszahlung einzustellen? Erst nach über einem Jahr nach meinem Ausscheiden dort ist ihm aufgefallen, dass er fleißig jeden Monat weiter die Beiträge für mich eingezahlt hat. Mir ist es auch nicht aufgefallen, da ich nach meinem Jobwechsel keine betriebliche Altersvorsorge mehr beim neuen Arbeitgeber vereinbart hatte. Wie sollte man sich verhalten? Ich bekomme das Geld aus der Versicherung erst beim Renteneintritt zurück und habe das Geld aktuell nicht übrig - hatte es aber auch nicht eingefordert?

...zur Frage

Vollkasko für einen 600€-Schaden?

Hallo! Würdet Ihr bei einem-eigen verschuldeten-Schaden von ca 600€ die Vollkasko-Versicherung mit Selbstbeteiligung von 300€ in Anspruch nehmen? Wie weit kann man bei der Prämie zurück gestuft werden? Danke für Eure Meinungen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?