Wohnflächenberechnung im Badezimmer mit Badewanne und Dachschräge?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ab Fußboden natürlich, die Badewanne gehört doch auch zur Wohnungsausstattung.

Nach der Wohnflächenverordnung zählen nur Flächen mit einer Raumhöhe von mehr als 2m zu 100% zur Wohnfläche. Flächen mit einer Raumhöhe zwischen 1m und 2m werden zu 50% berücksichtigt und Flächen mit einer Höhe von unter 1m werden gar nicht zugerechnet.


Die Fläche der Wanne zählt auf jeden Fall. Alles  mit der lichten Höhe von 2 Metern gilt als volle Fläche, weniger als 1 Meter zählt gar nicht.

Es gilt die Grundfläche als Ansatzpunkt, also auch die Standfläche der Badewanne. Bei den Schrägen gilt allerdings, dass bis 1m lichte Höhe keine Anrechnung erfolgt, bis 2 m 50% und darüber 100%.


Natürlich Fußbodenhöhe.

Was möchtest Du wissen?