Wohnen mit ALG II Empfänger: Welchen Nachteil hätte ich ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Natürlich ist das so. Für deinen Mietanteil (die Hälfte) musst du selbst aufkommen.

Für den Kumpel ändert sich ja nichts: ob er nun die ganze Miete von der ARGE bekommt und diese an den Vermieter weiterreicht oder er bekommt die halbe Miete und reicht diese Hälfte an den Vermieter weiter - macht keinen Unterschied.

ALG II wird bei nachgewiesener Bedürftigkeit gewährt und aus dem Steueraufkommen des Staates genommen. Warum solltest du, wenn du nicht selbst bedürftig, sondern nur Geringverdiener, als blinder Passagier quasi auf diesem Zug mitfahren?

Du hast ja die Option, selbst einen Antrag zu stellen auf ergänzende ALG II- Leistungen oder auf Wohngeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das ist zutreffend, was du sagst.

Wenn du zu ihm ziehst und er bekommt seine Mietkosten vom Jobcenter bezahlt, dann seid ihr ja zu zweit.

Das heißt jeder zahlt seinen Mietanteil.

Er bekommt nur noch 1/2 Anteil an Mietkosten übernommen, da du als zweiter die andere Hälfte an Mietkosten dann tragen musst.

Leider ist das so rechtens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?