Wohnen in einer Kirchlichen Einrichtung (WG)?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die Kirche hat Hausrecht und gerade weil es die Kirche ist, hat sich auch noch Sonderrechte. Das keine Partner bei euch übernachten dürfen ist doch klar. Die Kirche lehnt so etwas vor der Ehe ab. Es gibt kein Grundrecht auf Internet. Wer die Kapelle bezahlt, bestimmt die Musik. 

Die Kirche hat feste Regeln die mit dem Glauben verankert sind. Ob die in die heutige Zeit passen, steht hier nicht zur Debatte. Die Kirche darf alles was sie euch "antut".

Aber..... Ihr müsst dort ja nicht wohnen. Wenn ihr mit den Regeln nicht klar kommt, dann müsst ihr die Konsequenzen ziehen und ausziehen. Denn eines darf die Kirche nicht...... euch zwingen, dort zu wohnen.

Ich konnte mir leider denken, dass es so ist, wie du sagst. Aus diesem Grund erwähnte ich bereits, dass ich bald umziehe ;) Dein Ratschlag am Ende ist also etwas redundant :)

0
@MobBarley

ich konnte ja nicht wissen, was du denkst..... deshalb ist der letzte Satz von mir ein Lösungsvorschlag.

Eine Freundin von mir war Kindergarten Leiterin in einem katholischen Kindergarten. Dann hat sie einen geschiedenen Mann geheiratet und wurde gekündigt. Auch das, alles erlaubt, weil Kirche einen besonderen Stellenwert hat

1
@tapri

Wow. Sowas hab ich ja noch nie gehört. Ich bin der Meinung die Kirche braucht schon lange keinen besonderen Stellenwert mehr.

0

Du bist aber schon volljährig, oder? Diese Dinge, die du ansprichtst, gehen natürlich nicht. Auf welche Art und Weise will man es denn realisieren, Internetseiten zu sperren? Und wie wird das Internet gedrosselt? Da müsste man ja die Kontrolle über euren Router haben.

Wir sind alle Volljährig im haus. Wir haben nicht die Möglichkeit uns selber einen Internetanschluss zu holen, da schon einer eingerichtet wurde von der Hausleitung und man ja nicht 2 Anschlüsse in einem Haushalt haben kann(soweit ich weiß)

Der Router steht in einem kleinem Büro und wir haben quasi Zugriff auf einen Repeater.

Drosseln war eventuell das falsche Wort. Wir bekommen eine std. Berechtigung das Internet zu nutzen und danach müssen wir uns wieder neu anmelden (der Bildschirm meldet sich dann automatisch nach einer stunde). Das reicht allerdings schon aus, dass man vieles, schon nicht mehr machen kann (Online gaming,Streaming).

0
@MobBarley

Zahlt ihr für den Internetanschluss oder bekommt ihr das unentgeltlich? Wie sieht es denn mit Telefon aus? Wie das rechtlich mit dieser Berechtigung aussieht, kann ich dir nicht sagen, aber Internetseiten sperren geht auf keinen Fall.

Besuch darf nicht verboten werden, auch nicht über Nacht. Angemeldet muss der nur werden, wenn er denn länger bleibt, gemeinhin spricht man hier von mehr als 6 Wochen am Stück.

0
@Zakalwe

Für den Internetanschluss müssen wir nichts bezahlen (und unseren eigenen Anschluss können wir leider nicht einrichten). Ein Telefon steht uns nicht zur Verfügung.

0

Mich würde jedoch interessieren, ob die das so machen dürfen?

ja, denn sie haben das sog. "hausrecht". du musst dort nicht wohnen, wenn dir die regeln nicht passen.............

Gut das wollte ich nur wissen.

Werde dort auch nicht mehr lange wohnen.

Satzzeichen sind keine Rudeltiere ;)

0

Was möchtest Du wissen?