Wohnen beim Freund, Taschengeld von den Eltern?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also, du gehst noch zur Schule und bist 17 Jahre alt...

Wird Zeit das du mit deinen Eltern sprichst. Setzt euch zusammen und überlegt inwieweit ihr das Taschengeld entweder aufstockt... oder aber ob du einen Teil des Kindergeldes jeden Monat bekommst (oder sogar den Komplettbetrag).

Sind deine Eltern jedoch auf das Kindergeld (das sie für dich bekommen) angewiesen, bzw. sehen nicht ein weshalb sie dir das geben sollten, dann wäre ein Schülerjob zu empfehlen. Ob Babysitten oder Regale im Supermarkt auffüllen, im Getränkemarkt arbeiten oder soundso oft abends putzen gehen... etc.

Während meiner Ausbildung haben das auch einige aus meiner Klasse gemacht um ihre Finanzen aufzubessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Redet doch einmal sachlich mit Deinen Eltern.

An die Miete müssen sie sicher nichts bezahlen, denn Dein Freund hatte die Wohnung vermutlich vorher alleine schon und es ist Euer Wunsch zusammen zu leben.

Aber Deine Verpflegungskosten, da könnten sie doch etwas in Eure Haushaltskasse beisteuern, denn zu Hause müssten sie dafür ja auch aufkommen.

Ich denke, das werden sie einsehen und ihr könnt da ein realistisches Budget aushandeln.

Aber eben führt das Gespräch nicht fordernd, sondern argumentiert vernünftig und ruhig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du denn? Unter 18 müssen dir deine Eltern gar nichts geben, können sogar verlangen das du wieder nach Hause ziehst.

Wenn du über 18 bist und noch Anspruch auf Kindergeld hast kannst du evetuell einen Abzwiegungsantrag stellen. Ob das in deinem Fall geht erfährst du bei der Kindergeldkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du (Deine Eltern), was ich sehr vermute, Kindergeld bekommen, könntest Du sie bitten, dieser Dir zurverfügung zu stellen. (Vorausgesetzt, dass Deine Eltern mit dem "Wohnen beim Freund" einverstanden sind. Wenn Du unter 18 bist, kannst Du nur mit Einverständnis bei Deinem Freund wohnen -ü18 hast Du Anrecht auf das Kindergeld, wenn Du nicht zu hause wohnst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flutterfly
30.10.2016, 08:20

zum "wohnen beim freund" gehört noch mehr dazu als nur das einverständnis der eltern.. da spielt auch jugendamt ne große rolle

0

Ich bin auch der Meinung, der einfachste Weg für dich ist, wenn du dir einen kleinen Nebenjob suchst - da hast du dann doch gleich ein wenig mehr im Monat - und du hast das Problem erledigt.

Außer deine Eltern wollen nun überraschender Weise dein Taschengeld aufstocken - aber nach deinen Beschreibungen hört es sich nicht danach an!...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du denn? Das Alter spielt eine entscheidende Rolle..Du kannst dir beispielsweise auch dein Kindergeld an Dich zahlen lassen anstatt an deine Eltern. Das habe ich auch bekommen.

Such dir einen 450 Euro Job... Das verschafft dir finanziell schon mal verdammt viel Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, du bist noch minderjährig, da haben deine Eltern noch das Sagen, und wenn sie es dir nicht erlauben, irgendwo auswärts zu wohnen, musst du wieder nachhause zurück, sonst wird die Polizei dich nachhause bringen und sich das Jugendamt einschalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dreamerinlove
30.10.2016, 08:19

Meine Eltern sind damit einverstanden, und es geht auch nicht darum sonder um das Taschengeld!

0

wie wäre es mit einem neben job ? ich meine wenn du ein lotta leben leben möchtest und deine eltern einfach so stehen lässt ohne sie zu informieren und nur forderst ... würde ich dir aber auch nicht gerne was geben oder würdest du dir in deiner situation als elternteil was geben ? 

bei problemen und fragen wende dich doch an das Jugendamt in deinem ort !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da bekommst du nur auf dem Jugentamt zutreffende Antworten.

Eigentlich müßten deine Eltern sich schon fragen wie du das mit 45€ im Monat machst. Sie versäumen schon ihre Pflicht dir gegenüber. Ich halte das für einen Skandal in Bezug zu deinen Eltern und sehr gleichgültig von ihnen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?