Wohnen auf Zeit in Leipzig

4 Antworten

Auf Zeit kommt man am besten in einem Hostel oder einer Jugendherberge unter. Die bieten auch (Münz)Waschmaschinen an.

Oder man geht in eine Monteurspension in ein möbliertes Zimmer. Auch hier kann man meist waschen gegen Geld...und kochen...meine Güte, da nimmt man nen Wasserkocher und ne Campingkochplatte (Betrieb über Steckdose) mit, das reicht für die kurze Zeit (4 Wochen) völlig aus.

Generell haben größere Städte auch noch Münzwaschsalons. Muss man halt mal googeln!

Ansonsten fährt man halt übers WE heim und wäscht dort! Wie tausende von Monteuren eben auch.

Also heimfahren ist echt keine Option. Bin nicht bereit jedes WE ca. 400 km durch die Gegend zu gurken. Abgesehen davon muss ich das dann auch noch von meinem Ausbildungsgehalt bezahlen.

0

die WBG Kontakt hat mal an Studenten Wohnungen in Grünau vermietet. Vielleicht fragst du dort mal!

Was möchtest Du wissen?