Wohne zur Miete und möchte die Wohnung vom Vermieter abkaufen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vertraglich ist alles möglich, nur muss der Vermieter einverstanden sein und dann kommen zur Miete immer noch die Nebenkosten dazu. Zusätzlich geht die jetzige Miete nicht ausschließlich an den Vermieter, sondern bei Eigentumswohnungen müssen Instandsetzungsrücklagen gebildet werden, Verwaltung und nicht normal auf den Mieter umlagefähige Kosten bezahlt werden. All das ist dann von Dir zu tragen und dazu noch die Abzahlung der Wohnung, einschließlich Zinsen, denn Du zahlst die Wohnung nicht an die Bank ab, sondern an den Vermieter

Maxim1183 20.06.2011, 21:17

Kannst du mir sagen wie viel dann noch drauf kommen würde?? Wir zahlen jetzt mit Nebenkosten 675€ für die Wohnung! Was würde denn dann noch so drauf kommen??

0
waltghaupt 21.06.2011, 00:16
@Maxim1183

ich bezahle für meine 100qm-Eigentumswohnung noch monatlich ca 140€ für Verwalter, Instandsetzungsrücklage und andere Posten, die nicht umlagefähig sind. Und dann musst Du für die ganze, zu vereinbarende Kaufsumme Zinsen (derzeit ca 3,5%) bezahlen und die Kaufsumme abtragen. Allein für die Zinsen ist bei einem Preis von 100.000€ mit monatlichen Zinsen von 300€ zu rechnen. Zusätzlich solltest Du monatlich 300-400€ von der Kaufsumme abtragen können. Um zumindest die Zinsen am Anfang zu mindern, solltest Du deshalb bereits auf einige Zehntausender zurückgreifen können

0

Ich glaube nicht, dass ein normaler Mensch rückwirkend die Miete zum Mietkauf anrechnen würde. Damit würde der Vermieter ja kräftig Verlust machen. Für die Zukunft wäre so etwas denkbar. Allerdings gehe ich eher davon aus,, dass das nicht die Absicht des Vermieters ist, sonst hätte er das Thema schon angesprochen. Aber versuchen kannst Du es, mehr als nein sagen kann Dein Vermieter nicht.

Mit der Frage muß du doch an den Vermieter wenden.

Weiß er denn bereits das du die Wohnung kaufen willst?

Kannst doch einmal die Vermieter ansprechen und ihn deine Kaufabsicht mitteilen, dabei gleich erwähnen das du nicht den Kaufpreis zahlst, sondern er kann dieses mit der monatlichen Miete verechnen.Und schon gehört dir in 25/30 Jahren spätestens die Hütte.

LOL

Maxim1183 20.06.2011, 21:11

Das andere ist Er hat noch 2 wietere Wohnungen und lebt selber in einem Haus! Uns hat Er gesagt, das Er die Wohnungen selber mit unserer Miete und mit der Miete der anderen Mieter abzahlen tut!! eshalb meine Frage, ob ich Ihm die Wohnung abkaufen kann und es mit der Miete weiter abzahlen kann und an Wenn müsste ich dann die Miete zahlen??

0
helmutgerke 20.06.2011, 21:43
@Maxim1183

Euer Vermieter benötigt also die Mieteinnahmen von euch u.a. Mietparteien um Kredite der anderen vermieteten Häuser abzuzahlen.

Der gute Mann hat seinen Hütten noch mit Grundschulden belastet, die er durch Mieteinnahmen abträgt. Warum sollte er nur auf den Gedanken verfallen, euch die Wohnung durch Mietkauf zu überlassen.

Bei Mietkaufverträgen handelt es sich zunächst einmal um normale Mietverträge. Mietkaufverträge mit der Absicht, dass wie von euch angedacht die Miete auf den Kaufpreis angerechnet wird, sollten notariell beurkundet werden, ansonsten bleibt es ein Mietvertrag.

Tipp von mir, sprecht doch den Vermieter an ob er euch die Hütte im Rahmen Mietkauf verkauft, indem ihr monatlich Summe X mehr aufbringt, aber in X Jahren die selbige euch übertragen wird.

0

Sorry aber! Wie kannst du bisher zur Miete gewohnt haben und das rückgängig gemacht haben wollen durch einen zukünftigen Kauf??

So wäre es doch!!

Natürlich mußt du alles neu bezahlen ohne bisherige Miete.

oder kann ich die Mietzahlungen anrechnen lassen?

...selbstverständlich geht das. Der Verkäufer muss nur damit einverstanden sein. Dann geht alles...

Ist denn die Frage ernst gemeint??

Warum sollte dein Noch-Vermieter die Miete anrechnen? Oder hattet ihr Mietkauf vereinbart?

Natürlich mußt du den vollen Preis bezahlen. Oder kauf eine Wohnung, für die du noch keine Miete gezahlt hast.

Maxim1183 20.06.2011, 20:59

Nein wir hatten keinen Mietkauf vereinbart.Es ist so, unser Vermieter ist schon älter, seine Frau ist vor kurzem Gestorben und Er ist auch nicht mehr der Jüngste. Und soweit Wir wissen hat er auch keine Kinder denen er es vererben könnte!! Kann man es nicht untereinander klären? Das man die Miete anrechnen tut??Deshalb die Frage.

0
Maxim1183 20.06.2011, 21:03
@Maxim1183

Nein ich möchte es durch einen Kauf natürlich nit rückgängig machen!! Ich dachte nur das man es vielleicht anrechnen hätte können??

0
helmutgerke 20.06.2011, 21:03
@Maxim1183

ja Maxim1183 dann redet doch einmal mit dem Vermieter. Es ist doch durchaus möglich, dass er mit einem Mietkauf einverstanden ist.

0
Maxim1183 20.06.2011, 21:14
@helmutgerke

Das machen Wir dann!! Ich mein, Wir sind eine junge Familie, und wenn er keinen hat dem Er die wohnung abgeben kann warum nicht uns?? Wir haben bei Ihm noch nie Mietschulden gehabt oder sonst was!!

0
helmutgerke 20.06.2011, 21:54
@Maxim1183

Bevor ihr euch in etwas gedanklich rein steigert, sollte das Gespräch gesucht werden.

Kann doch durchaus sein, dass er bereits Vorsorge traf und mit einen anderen Mieter (und nicht mit euch)etwas vereinbarte – vielleicht trägt er sich auch mit dem Gedanken später mal alles als Paket zu verkaufen und den Erlös einer karitativen Einrichtung / Stiftungen oder wer weiß was alles zu übertragen.

0

Was möchtest Du wissen?