Wohne im Ausland, muss ich mich irgendwo bei meiner alten Gemeinde in DE abmelden oder ist das egal?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

abmelden bei der drv , nicht vergessen , bzw. denen bescheid geben - damit die irische altersvorsorge angerechnet werden kann .

Was zu beachten ist: man darf nur in einem Land krankenversichert sein. Sobald du dich hier abgemeldet hast, bemüh dich um eine Krankenversicherung  in Irland. Solltest du nämlich wieder nach Deutschland kommen und hier erneut einer gesetzlichen Krankenkasse beitreten wollen, wird diese einen Nachweis verlangen, dass du lückenlos versichert warst, sonst musst du nachzahlen. Wenn du arbeitest, bist du in Irland glaub ich automatisch grundversichert, aber wie das in der Republik genau aussieht weiß ich nicht (kenne mich nur in Nordirland aus). Diesbezüglich würde ich mich an deiner Stelle aber nochmal schlau machen, sonst könnte es am Ende teuer werden. 

Für alle "Egal" sager: wenn ihr zum Konsulat oder zur Botschaft müsst, z.B. wegen Pass, werdet ihr nach der Pol. Abmeldung gefragt. So erging es uns in Portugal.

Kommentar von Kuestenflieger
07.06.2016, 20:00

wozu einen pass in portugal ? war wohl vor schengen ?

0
Kommentar von aribaole
08.06.2016, 11:38

Stimmt genau, nur der Kuestenflieger denkt nicht weiter.

0

Eine Abmeldung ins Ausland ist gemäß § 17 Absatz 1 des Bundesmeldegesetzes Pflicht!!

Dies kannst du demnach führestens eine Woche im Vorraus machen.

Bei einem Umzug innerhalb Deutschlands ist eine Ummeldung im Vorraus nicht möglich.

Meld dich ab, im Ernstfall kann das böse enden. Viele Gemeinden akzeptieren es, dass du dich kurze Zeit vor deiner Abreise abmeldet. Allerdings nicht 1 Monat oder so davor, sondern wenige Tage (vielleicht max. 1 Woche).

Was möchtest Du wissen?