Wohne im Altbau und man hört alles

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst gar keine Minderung beanspruchen. Du bist in einen Altbau gezogen und kannst nicht erwarten dass dort alles gedämmt ist. Was Du hörst sind ganz normale Wohngeräusche . Du hättest ja nicht in die Wohnung einzuziehen brauchen - wenn Du schon mal vorab wusstest wie alt das Haus ist.

Vermutlich gar keine Mietminderung. Dafür könnte die Wohnung schon per se günstiger sein, als Neubauten in der Umgebung.

Das ist der Grund warum ich immer darauf dränge Wohnungen gegen 17 Uhr zu beisichtigen und niemals Sonntags oder wenn üblicherweiser Ruhezeiten sind.

Das ist die normale Geräuschkulisse eines Hauses aus dieser Zeit, dass mit diesen Baumaterialien gebaut wurde. Das ist nicht änderbar. Man lernt damit zu leben oder man zieht um. Eine andere Alternative gibt es nicht.

Wir hatten auch mal so eine Wohnung. Mit unseren Übermietern verstanden wir uns sehr gut. So haben wir uns auch schon mal über den kurzen Weg unterhalten. Das waren die Wasserrohre im Bad. Mit Klopfzeichen oder manmal reichte auch rufen. ;-)

bertinamaria 09.06.2014, 07:05

Ich habe eine 2 Zimmerwohnung (53 qm ) und kostet 570 € + Heizung circa 75,00 pro Monat. So günstig ist die Wohnung nicht. Hatte aber keine andere wahl al diese Wohnung zu nehmen.

0
Politikopfer64 09.06.2014, 07:48
@bertinamaria

Vermieter versuchen immer rauszuschlagen was geht. :-(

Wenn es Dich so aufregt, dann suche jetzt in Ruhe eine leisere Wohnung, bei der Du dann vorher die Mitbewohner fragen kannst. Das Umzugsgeld ist dann leider Lehrgeld gewesen,

1

Du kannst nichts machen. Solange du keine Anomyn Briefe im Briefkasten hast, das du mal ein Schnitzel Sonntags morgens um 11 Uhr gekloppt hast geht das.

Dann zieh doch in einen Neubau....

Ist genauso, wenn jemand auf´s Land zieht und sich über Traktorengeräusche oder Bauernhofgerüche beklagt.

Ausziehen hab ach schon mal so eine Wohnu g gehabt. Das macht dich mit der Zeit kaputt, du wartest dann nur noch auf Geräusche wenn`s dann mal Ruhig ist. mfg

sommergewitter5 09.06.2014, 07:23

Ausziehen ist bei der Hitze eine der besseren Optionen... oder so....

0

Das war schon als du es angemietet hast, also hast du keine Chancen... Kündigen und was neues suchen... Du kannst nicht was anmieten und die Miete wegen irgendwas kürzen was dir nicht passt...

beast 09.06.2014, 06:59

Genau so ist das

1
bertinamaria 09.06.2014, 07:00

Das mit der Heizung kamm erst wo die Heizperiode anfing. Im Aprill bin ich eingezogen und im November kam das Problem auf.

0
Politikopfer64 09.06.2014, 07:02
@bertinamaria

Wenn es Dich nach über einem Jahr immer noch aufregt, dann hilft nur eine gute Portion Humor oder Umzug!

1
bertinamaria 14.06.2014, 05:10

Als ich einzog war es zwar noch kalt aber das mit der Heizung fing erst ein halbes Jahr später an und das die Wohnung sehr ruhig sei hat der Immobilienmakler angeblich auch zu meinem Mann gesagt. War leider bei der Wohnungsbesichtigung nicht anwesend.

0

Was möchtest Du wissen?