Wohne derzeit noch zu Hause,mein Freund zieht bald in eine neue Wohnung und dort soll ich mit im Mietvertrag stehen, muss ich mich nun ummelden?

3 Antworten

Wenn Du Dich nicht ummeldest, ist das eine Ordnungswidrigkeit. Du kannst dafür also mit einem Bußgeld belangt werden.

Aber noch eine wichtige Frage - so ganz nebenbei: Warum sollst Du mit im Mietvertrag stehen? Wer verlangt das von Dir? Du kannst auch ohne Eintrag im bestehenden Mietvertrag hinzu ziehen. Als Lebenspartnerin darf der Vermieter nichts dagegen haben, es sei denn die Wohnung wäre für 2 viel zu klein.

Wenn Du mit in den Mietvertrag gehst, hast Du alle finanziellen Verpflichtungen aus dem Mietvertrag am Bein. Der Vermieter wäre doppelt abgesichert.

Angenommen, Dein Freund setzt Dich nach einer gewissen Zeit vor die Tür, weil er eine andere Flamme gefunden hat, wohnt er vielleicht längst mit Deiner Nachfolgerin in der Wohnung, "vergisst" womöglich irgendwann die Miete zu zahlen und der Vermieter wendet sich dann an Dich.

Folge könnte sein: 2x Miete nicht gezahlt = fristlose Kündigung - Freund zieht nicht aus = Räumungsklage - Freund zieht immer noch nicht aus - Zwangsäumung und schließlich stellt sich heraus, dass Dein Freund die Wohnung ruiniert hat. Renovierung mal so 10000 €. Nun kannst Du mal Deine Phantasie spielen lassen, um kurz zu überschlagen, mit wieviel tausend Euro Du dann in der Kreide stehst und zwar so lange, bis Du oder Dein Ex alles abbezahlt haben. Ein entsprechender Titel ist 30 Jahre gültig.

Meine Schätzung in diesem Extrem-Szenario: ca 20000 €.

Selbst wenn Du in so einem Fall aus dem Mietvertrag raus willst, solange sich Dein Freund weigert, mit Dir gemeinsam die Wohnung zu kündigen, kommst Du nicht raus. Selbst dann, wenn der Vermieter einverstanden wäre.

Überleg Dir also gut, was Du machst.

Wenn Du dort offiziell wohnst, solltest Du Dich auch ummelden.

Nein, nicht sollte, sondern muss! Wenn Du dort wohnst musst Du Dich ummelden bzw. anmelden. Entweder als Zweitwohnsitz, wenn Du den Hauptwohnsitz noch behalten willst oder eben als Erstwohnsitz. Der Vermieter muss Dir den Zuzug bescheinigen.

0

Du müsstest dich auch ummelden wenn du nicht im Mietvertrag stehst, wenn du dauerhaft dort wohnst.

Muss ich mich ummelden wenn ich mit im Mietvertrag stehe?

Mein Lebensgefährte und ich haben eine neue Wohnung, wir werden beide im Mietvertrag stehen, aber er möchte sich nicht ummelden sondern wegen der besseren Steuerklasse in der gemeinsamen Wohnung mit seiner Frau gemeldet bleiben. Geht das so einfach?

...zur Frage

Haus Vermietung an Eltern?

Hallo, 2014 habe ich mir ein Haus gekauft und bezahle natürlich immernoch die Finanzierung ab. In diesem Haus werden ab jetzt meine Eltern wohnen. Ich habe mich bereits umgemeldet aber das Haus ist als Zweitwohnsitz eingetragen. Jetzt würde ich gerne mit meinen Eltern einen Mietvertrag machen. Kann ich trotz eingetragenen Zweitwohnsitzes einen Mietvertrag für das komplette Haus machen ??

...zur Frage

Wie kündige ich Mietvertrag wenn Ex noch Mieter bleiben will?

Hallo, vor einiger Zeit habe ich mich von meinem Freund getrennt, bin aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen und wohne nun in meiner neuen Wohnung. Im Mietvertrag der alten Wohnung stehe ich noch als Mieter drin. Mein Ex bleibt in der Wohnung und ist damit auch einverstanden, dass ich aus dem Mietvertrag austreten will. Wie sind nun die Schritte, um da rauszukommen? Und ganz wichtig: Hat jemand einen Mustertext mit dem, was in so einer speziellen Kündigung stehen soll?

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Untermietvertrag (zum Ummelden), wie machen wir alles richtig?

Hey Leute

Ich hab bald ein Praktikum in Deutschland und hab schon ein zimmer in ner wohnung organisiert. Ich muss mich ja ummelden und dazu brauch ich einen Untermietvertrag oder einen Mietvertrag. Wie machen wir da alles richtig? Was müssen wir beachten?

Alternativ: Wäre es evtl einfacher wenn ich mich als "Ich wohne bei Freunden" melde? ist das überhaupt möglich? und wenn ja wie geht das?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Mietvertrag notwendig wenn Zweitwohnsitz beruflich bedingt bei Eltern in der Wohnung angemeldet ist / Doppelte Haushaltsführung?

Guten Tag,

ich wohne aktuelle und auch zukünftig an meinem Hauptwohnsitz in Bayern. In Zukunft werde ich aber in Hessen (350km Entfernung) arbeiten und unter der Woche (Mo. bis Do. oder Fr.) ein Zimmer bei meiner Mutter in der Wohnung beziehen. Ist es aufgrund des "Zweitwohnsitzes" unbedingt notwendig, mit ihr einen Mietvertrag zu schließen? Und wenn nein, ist es trotzdem möglich, eine doppelte Haushaltsführung steuerlich geltend zu machen? Welche Voraussetzungen müssen dabei gegeben sein?

Danke für die Antworten!

...zur Frage

darf ich mein Zweitwohnsitz in Stadt 2 untervermieten, wenn mein Arbeitgeber meinen Hauptwohnsitz in Stadt 1 bezahlt?

z.Z. wohne ich aufgrund meiner Meisterschule in Stadt 1, behalte aber weiterhin meine Wohnung in Stadt 2.

Mein AG bezahlt mir für diesen Zeitraum die Wohnung in Stadt 1. Deshalb wollte ich wissen ob ich meine Wohnung in Stadt 2 untervermieten darf. Die Zustimmug meines Vermieters in Stadt 2 habe ich.. nur habe ich ja z.Z. dann überhaupt keine Wohnkosten und verdiene ja sogar noch die Miete. Nicht das sich mein AG irgendwann daran stört!

vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?