Wohnanteil zahlen doch man ist nur dort gemeldet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Solange du da gemeldet bist wird sich an der Sache nichts ändern,um deine Post zu bekommen musst du ja nicht auf die Wohnung gemeldet sein !

Aber wenn du dich abmeldest kann es passieren das die Wohnung dann für deinen Vater alleine nicht mehr angemessen bei den KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) ist.

Er würde dann nämlich vom Jobcenter schriftlich zur Kostensenkung aufgefordert,dann würde ihm mitgeteilt wie lange die vollen KDU - ( in der Regel nicht länger als 6 Monate ) noch anerkannt und bei Bedarf übernommen werden und was es nach dieser Übergangszeit noch max.an angemessener KDU - geben würde.

In dieser Übergangszeit könnte er sich dann Gedanken machen wie er die KDU - senken könnte ( z.B. Untervermietung eines Zimmers ) und sollte das nicht gehen bzw.er möchte das nicht,dann bliebe nur ein Umzug in eine angemessene Wohnung,was vorher beim Jobcenter beantragt und bewilligt werden sollte,wenn man den Differenzbetrag nicht selber zuzahlen kann.

Gar nicht. Du bist ja nicht ausgezogen, sondern nur für die jeweilige Dauer der Beschäftigung vorübergehend vom Haushalt abwesend.

Du könntest es nur beenden, wenn du dir eine eigene Wohnung mietest und ausziehst.

Was hat Post mit der Meldeanschrift zu tun? Du kannst auch Post empfangen, ohne dort gemeldet zu sein. Melde dich dort ab und fertig.

Daher bin ich nur noch dort gemeldet zwecks Post.

deswegen wohnst du da noch und deswegen musst du auch zahlen.

kannst ja ganz ausziehen, dann musst du auch keine anteilige miete mehr zahlen...

Was möchtest Du wissen?