Wohin, wenn Hospiz momentan keinen Platz hat?

5 Antworten

In manchen Gegenden gibt es Hospizvereine, die die Sterbenden zu Hause betreuen - oft auf ehrenamtlicher Basis. - Aber davon wüßte wohl auch der Soziale Dienst.

Du kannst auch mal bei caritativen Organisationen (Caritas, Diakonie...) fragen, ob es eine Form der Unterstützung - eventuell ebenfalls ehrenamtliche Helfer - gibt.

Es gibt auch Mobile Dienst die Nachtdienst anbieten (24h Pflege); Es gibt ebenso - meist kirchliche - "Sitzwachegruppen" die das ehrenamtlich bei Sterbenden machen.....

Vielleicht dann ein Hospiz im weiteren Umfeld oder auch ein Pflegeheim. Frag doch mal bei der Kirche nach, die vermitteln oft auch Pflegekräfte. Wenn dein Vater auch nachts Pflege braucht, dann hat er ja wohl die höchste Pflegestufe und die Kasse würden wegen den Kosten mit einspringen. Alles Gute auf jeden Fall für euch.

Die Diakonie würde wie oben geschrieben 3x am Tag kommen. Aber mehr geht halt nicht. Und mein Vater hat die höchste Pflegestufe, nur kann meine Mutter auch, aufgrund von Schulden nichts dazu zahlen. Also nur Pflege bis zum Höchstpflegesatz in Anspruch nehmen.

0
@elkera

Es gibt auch Hospizkreise. Da arbeiten ehrenamtliche Mitarbeiter, die in solchen Fällen auch mal nachts bleiben.Caritas fällt mir noch ein. Einfach nicht locker lassen, wenn es nicht geht.

0

oma vom krankenhaus ins pflegeheim?

hallo. meine oma liegt zur zeit im krankenhaus. sie hatte einen herzinfarkt. meine oma ist zur zeit stabil und soll am freitag entlassen werden. sie ist nun bettlägerig. ich bin zwar vom fach, ausbildung altenpflegerin 3. lehrjahr. aber ein paar fragen habe ich dennoch. und zwar, kann man jetzt schon eine pflegestufe beantragen obwohl meine oma ja erst am freitag entlassen wird. und wie soll es weitergehen? pflege zu hause ist nicht möglich. aber welches pflegeheim nimmt jemanden auf, der noch keine pflegestufe hat? ich kenne da kaum welche. ambulanter pflegedienst? will ja auch irgendwie bezahlt werden. bitte kann mir jemand helfen was man jetzt tun kann, dass meine oma am freitag nicht auf der straße sitzt? gibt es Notlösungen? bitte nur ernste antworten. ist wirklich wichtig. danke im vorraus.

...zur Frage

finde für meinen vater nach einem krankenhausaufenthalt keinen heimplatz und pflegedienst hat kein personal - was kann ich machen?

ich bin alle pflegeheime durch - keiner hat einen platz frei und mein vater kann nach einem sturz nicht mehr alleine zu hause leben. ich kann ihn und will ihn aus pers. gründen nicht aufnehmen und von pflege hätte ich keine ahnung. für eine 24sunden pflege hat es in der wohnung von ihm auch keinen platz - und jetzt ??? was tun - bin mit den nerven am ende

...zur Frage

Die letzten Worte ...?

Hallo hat einer von euch, Erfahrung gemacht oder arbeitet im Krankenhaus, wo die Leute ihre letzten Worte sagen ? Mich würde es mal interessieren was ihre letzten Wörter / Sätze sind was sie anders machen würde und welche Weisheiten Sie uns geben können worauf es im Leben wirklich ankommt ...

...zur Frage

Muß vorzeitig überschriebenes Haus bei Pflegefall zurückgegeben werden um Pflegeheim zu bezahlen?

Eltern haben vor 3 Jahren das Haus überschrieben. Nun ist die Mutter Pflegefall und muß höchstwahrscheinlich nach Krankenhausaufenthalt in Pflegeheim. Der Vater selbst 79 Jahre kann die Pflege nicht übernehmen, hat auch schon Pflegestufe II. Müssen Sohn und Schwiegertochter das Haus zurückgeben?

...zur Frage

Oma liegt im Sterben, wie damit umgehen?

Hi Community, ich habe grade erfahren, dass meine Großmutter im Sterben liegt und wahrscheinlich nur noch einige Tage zu leben hat. Ich mache momentan einen Auslandsaufenthalt in Neuseeland und weiß nicht, wie ich mit diesen Neuigkeiten umgehen soll. Hat jemand Tipps für mich oder ebenfalls eine ähnliche Erfahrung gemacht? Danke im Voraus

...zur Frage

Welche Möglichkeiten, wenn im Pflegeheim kein Platz zu bekommen ist?

Meine Oma konnte bisher noch zu Hause betreut werden, das übernahm die Familie und ein Pflegedienst.

Sie ist Dement und auch der Allgemeinzustand ist seit ein paar Tagen nicht mehr der beste.

Nun ist das passiert was keiner vorhersehen konnte, meine Oma musste Weihnachten in die Klinik.

Dort wurde gesagt, das eine Betreuung rund um die Uhr nötig ist und sie dringend in eine Pflegeeinrichtung muss.

In das Pflegeheim in das meine Oma wollte und auch sollte, ist jedoch erst in 1-2 Monaten ein Platz frei, solange können wir jedoch nicht mehr warten.

In der Klinik möchte man meine Oma so schnell als möglich entlassen, sie benötigt mehr Aufmerksamkeit als andere Patienten und das scheint denen dort etwas zu viel zu sein.

Ich habe mir nun alle Pflegeheime, die hier in der Nähe sind und auch demente Patienten aufnehmen, aufgeschrieben und werde alle am Montag mal abtelefonieren.

Was aber wenn keiner diese Einrichtungen ein Platz frei hat?

Kennt sich jemand mit solch einem Fall aus und kann Tipps geben, was wir dann machen können?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?