Wohin von Österreich aus fahren für optimale Unterkunft um Erkältung auszukurieren?

6 Antworten

Ab morgen steigt das Thermometer. Am Wochenende soll es +20 Grad bekommen.

Ungarn wird dir vom Wetter her wohl kaum andere Möglichkeiten bieten als Österreich und die Währung ist das geringste Problem. In Spanien, Italien und Frankreich hat man schon seit einiger Zeit den Euro und die Ungarn nehmen den Euro auch gerne.

Also welches Land empfielst du im Hinblick auf meine bescheidene finanzielle Situation, benötigten Einnahmequellen und Fokus Frankreich in zwei Wochen?

0
@Augenblickler

Ich würde meinen Standort jetzt nicht großartig verändern. Such dir einfach eine kleine Pension. So teuer sind die nicht, wenn du nicht gerade in einer Urlaubshochburg suchst.

1
@Jack98765

Das kuriose ist nur, dass in Touristenhochburgen aufgrund der Konkurenz eher was günstiges zu finden ist als in einem kleinen Ort die nur ein paar Unterkünfte haben und sich hohe Preise erlauben können.

0
@Augenblickler

Ab 30 € findest man Frühstückspensionen

Einfach mal auf eine Unterkunftsuchseite gehen :)

0

Die 20º sind aber hierzulande nur eine Ausnahmeerscheinung. Ein paar Tage später reden wir weiter, vielleicht bei Frost und Schnee...

0

Was hast Du für ein Problem? Um eine Erkältung auszukurieren - oh Gott, sicherlich ist es eine Männergrippe - muß man nicht in wärmere Gefilde reisen.

Wenn Du eh nach Frankreich willst, dann fahre doch in diese Richtung los. Und bleibe irgendwo, wo es Dir gefällt und für Dich bezahlbar ist.

Das Problem hat er schon laange...

4

wenn du schon in Ö bist gleich weiter in den süden von ungarn nach harkany.im thermalbad kannst dich auskurieren,haben schon die türken gemacht.in ca 5 std.bist bestimmt unten,preise günstig und es wird viel deutsch gesprochen

Klingt gut. Ich habe jedoch die Sorge, dass es von meinem Ziel Frankreich zu weit weg ist und die Kultur und Bedingungen vor Ort mir so fremd sind, dass ich Schwierigkeiten bekomme. Z. B. Bestimmte Produkte einkaufen, Orientierung im Straßennetz,...

0
@Augenblickler

In Ungarn kann man sich durchaus ganz gut auf der Straße orientieren. Man muss nur wissen welche die nächstgrößere Stadt auf dem Weg ans Ziel ist, denn die wird meist angeschrieben, ist aber in Ö auch oft nicht anders.

In Supermärkten gibt es alles was du suchst. Immerhin sind viele österr. Supermärkte wie Spar oder Billa dort vertreten. Ebenso gibt es Tesco der alles hat.

1

von wien aus super zu erreichen,autobahn bis pecs nagelneu und in den supermärkten gibt es alles wie bei uns auch.hab da unten noch nichts vermisst

0

Niqab- bzw. 'Burka'- Verbot / Wie sehen die gesetzlichen Regelungen aus?

In Österreich und einigen anderen Ländern wird aktuell heftig über das sogenannte Burkaverbot diskutiert. Mit meiner Frage möchte ich keineswegs über dessen (Un-) Sinnhaftigkeit streiten, oder eure persönliche Meinung zu einem solchen Gesetz erfragen (desto neutraler die Antwort, desto lieber wäre es mir).

Mich würde nur interessieren, wie die gesetzliche Regelung eines solchen Verbots aussehen würde? In Frankreich ist dies ja bereits Realität; da ich der französischen Sprache jedoch nicht mächtig bin, bleibt mir die Möglichkeit selbst näheres nachzulesen hier versperrt.

Weiß also jemand, ob es sich bei diesem Gesetz um ein allgemeines Verbot handelt, den Bereich des Gesichts in der Öffentlichkeit zu bedecken - oder gilt diese Regelung speziell für Frauen muslimischen Glaubens?

Wäre ein Mundschutz, wie ich ihn teilweise bei Touristen aus dem asiatischen Raum sehe, in dieser Regelung auch mit eingeschlossen? Oder wäre dies z.B eine Lösung, auch nach Erlassung eines solchen Gesetzes bedeckt das Haus verlassen zu können?

Und gibt es sonst noch Dinge, die in dem Verbot nicht klar geregelt sind? Wird man dann gezwungen den Niqab draußen abzunehmen, oder kriegt man 'nur' eine Geldstrafe?

...zur Frage

Darf mitbewohnerin beim auszug sachen mitnehmen die wir zusammen gekauft haben?

Hey zusammen
Icb stecke immernoch in der kriese mit meiner ehemals bestens freundinn
Wir hatten ne wohnung zusammen nun zieht sie aber aus. Putzsachen und lebensmittel haben wir zusammen gekauft.. Jetzt hat sie aber die sachen einfach mitgenommen
Darf sie das?

...zur Frage

WG Auszug Auszahlung für Zuzahlung damaliger Elektrogeräte ohne nachweis?

Hallo zusammen. Folgendes ist mein Problem. Ich lebe derzeit in einer Wohnung die ich als WG vermieten darf. Vor Monaten hat eine Untermieterin/Mitbewohnerin meine Waschmaschine kaputt gemacht. Diese hatte ich für alle zur Verfügung gestellt.

Damit sie nicht alleine die Kosten für eine neue trägt, waren wir so nett und haben alle 200 Euro beigetragen . Also 3 Leute wohnen hier.

Nun zieht die gute aus und ist massiv auf Stress aus. Sie verlangt die Rückzahlung der 200 Euro.
Dies verweigere ich, da sie meine Waschmaschine damals zerstört hat. Ebenso lief die Bestellung auf meinen Namen und sie hat keinen schriftlichen Nachweis das sie wirklich die Kosten mit beigetragen hat. 

Kann ich dies für mich nutzen?

Ebenso weiß ich das man 15% abziehen kann für Abnutzung und ähnliches. Und der jetzige Wert ist nicht mehr der wie früher. Dennoch möchte ich nicht das ihr ansatzweise Geld dafür gebe. Sie droht sogar mit Anwalt usw.

Hat sie irgendeine rechtliche Grundlage? Sie hat keine Zeugen , keine Nachweis usw.

Die "Zerstörung" war mutwillig . Sie wusste was sie macht und hat Risiko gespielt, und ordentlich verloren . Deswegen ging das nicht über die Haftpflicht da hier mutwillige Zerstörung vorlag. 

Die Maschine war nicht mal 4 Jahre alt und bis sie kam war sie im top Zustand , wurde sogar jährlich gecheckt. 

Desweiteren hat sie noch meinen Staubsauger kaputt gemacht . da überlege ich gerade auch noch den in Rechnung zu stellen , ist zwar nicht viel aber immerhin. 

Die jetzige Maschine ist über ein halbes Jahr alt und wird viel genutzt. Den Neuwert zu verlangen finde ich dann schon sehr dreist. Jetzt kostet sie eh nur noch 2 /3  des alten wertes. 

Das mit den 15% habe ich schon öfters in Foren gelesen , dass man das recht hat diese für Abnutzung von Geräten abzuziehen. 

Der Nachweis. Ich meinte damit das sie keinen schriftlichen Nachweis hat das sie TATSÄCHLICH mir das Geld gegeben hat. Den die Zahlung war bar . Die andere Mieterin hat es über PayPal gemacht. Ebenso würde die andere für mich mit aussagen das nie eine Zahlung getan wurde. .. sie steht ebenfalls auf Kriegsfuß mit ihr. 

Man könnte ja auch ebenso behaupten man hat 10 Euro für den Toaster , 20 für den Mixer ,  30 für grill usw mitgezahlt obwohl das nicht der Tatsache entspricht ... Sie hat keinen Nachweis für die Mitzahlung sonst könnte ich ja einfach daher kommen und willkürliche Rechnung aufstellen... meine Meinung. 

Vielen lieben Dank :)

...zur Frage

Fettleibige Mitbewohnerin futtert unsere gemeinsamen Einkäufe auf

Ich(20,w) wohne mit zwei anderen Frauen in einer WG. Eine dieser Mitbewohnerinnen ist fettleibig und tut auch einiges dafür. Jedes Mal, wenn ich sie sehe, ist sie am futtern. Dabei isst sie nicht nur ihre Sachen, sondern auch meine, denn wir haben zu zweit einen Kühlschrank. Ich habe schon oft gesagt, dass sie das sein lassen soll, aber sie ignoriert das einfach. Was soll man da machen? Ich kann auch nicht jeden Tag Großeinkauf machen.

Außerdem wäscht sie viel zu oft, verbraucht massig Strom und Hausputzmittel und - das nervt mich noch mit am meisten - benutzt viel zu viel Klopapier. Heute morgen war ich noch im Bad und dort lag eine halbe Klopapierrolle. Nun bin ich eben nach Hause gekommen und die ist komplett leer. Und das ist keine Ausnahme, was ich ja mal verstehen würde. Nein, das ist ihr Normalverbrauch.

Der anderen Mitbewohnerin fällt das gar nicht auf, da sie ihren eigenen kleinen Kühlschrank hat und ihr eigenes Bad. Außerdem ist sie die meiste Zeit nicht da.

Mir ist es ja eigentlich scheißegal, was sie mit ihrem Körper und mit ihrem Einkauf macht, aber der Witz an der Sache ist, dass wir alles Hälfte-Hälfte zahlen. Dabei verbraucht sie fast vier Mal so viel wie ich.

Soll ich sie darum bitten, mehr zu zahlen? Oder andere Maßnahmen ergreifen?

...zur Frage

HILFE- Mitbewohnerin ist vorzeitig ausgezogen

Hallo ihr lieben,

vor kurzem haben meine mitbewohnerin und ich unseren mietvertrag gekündigt (3 Monate kündigungsfrist) und sie hat kurz darauf auch ziemlich schnell Ihre sieben Sachen gepackt und ist in eine neue Wohnung gezogen. Ich muss allerdings noch 2 monate alleine in unserer Wohnung bleiben bis ich in meine neue Wohnung kann. Jetzt habe ich folgende Fragen:

  1. ist meine mitbewohnerin dazu verpflichtet heiz und stromkosten weiterhin zu zahlen obwohl Sie nichtmehr hier wohnt?

  2. Ich möchte nicht das Sie ohne mein Beisein in die Wohnung kommt. Sie hat mir post und geld unterschlagen und mein Vertrauen zu Ihr ist somit gleich null. Ausserdem befinden sich keinerlei Sachen von Ihr in der Wohnung, nur noch mein Eigentum. Kann ich das von Ihr verlangen? Immerhin bezahlt Sie weiterhin Ihren Teil der Miete (hoffe ich)

Vielen Dank schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?