Wohin treibt Europa, wenn es auseinanderbricht?

14 Antworten

Hoffentlich in eine Europäische Gemeinschaft, die auf kleinerer Basis einen Bundesstaat organisiert, der die dann nach einiger Zeit bestimmt wieder Anklopfenden darauf aufmerksam macht, dass diese Gemeinschaft schon Regeln hat. Die zur Zeit in der EU geltende Einstimmigkeit ist vom Übel.

Wer dann da rein will, richtet sich nach diesen Regeln oder bleibt draußen.

---

Das schlechte Beispiel UK dürfte allerdings manchen Staaten ein gutes Beispiel dafür sein, die Finger von einem Austritt aus der EU zu lassen.

Europa wird nicht auseinanderbrechen.

Ob es die EU in der heutigen Form noch geben wird, ist eine andere Frage.

Sollten die Briten wie auch immer die EU verlassen, wird Frankreich vom einstigen Nettoempfänger zum Nettozahler in der EU.

Bin gespannt, wie sich Herr Macron dann verhält.

Günter

England ist ja so gut wie raus, jetzt geht es doch um die Gruendungsvaeter Deutschland und Frankreich, diese beiden Laender wissen nur genau, wenn sie nicht bei der Stange bleiben, bekommt die gesamte EU Risse und mehr.

Ein einfacher Grundsatz wurde nicht eingehalten der da war, es mussten wirtschaftliche Eckdaten stimmen, damit es spaeter keine Verwerfungen geben koennte.

Das wurde missachtet, aus politischen Gruenden, wurde Tuer und Tor fuer arme Ostblockstaaten geoeffnet, somit die Buechse der Pandora, wo man jetzt nicht mehr den Deckel darauf bekommt.

Die Nagelprobe wird jetzt schon mit dem Iran passieren, da wird das einzelne Verhalten der Laender sich zeigen, ob es noch eine Gemeinschaft ist?

https://lostineu.eu/jede-zweite-regierung-in-der-eu-wackelt/

Woher ich das weiß: Recherche

Der Verlockung EU gingen NATO-Vereinbarungen voraus.

2

Was möchtest Du wissen?