Wohin soll man mit gemähtem Gras, wenn die Wiese sehr groß ist und die Biotonne absolut nicht reicht?

6 Antworten

Man kann Baumscheiben damit mulchen, allerdings nur, wenn die Bäume groß sind, da man sich sonst wegen der Wühlmäuse ein Eigentor schießen könnte (muss jedoch nicht zwingend sein und muss man ausprobieren.

Viele, eigentlich alle, Gemeinden haben einen Wertstoffhof, wohin man auch Gartenabfälle bringen kann, gegen einen kleinen Obolus pro Kubikmeter Material, oder, so die Möglichkeit besteht, kann das Gras getrocknet und an Pferde- und Kleintierbesitzer verkauft, wahlweise verschenkt werden.

vielleicht gibt es ja in der Nähe ein Bauer, der sich über das Gras (Heu) freuen würde. Bei uns gibt es welche, die sogar dafür die Wiesen kostenlos mähen... 

In jedem (größeren) Ort gibt es doch mittlerweile Recyclingstationen wo man alles abgeben kann, auch Rasenschnitt und eben alles, was im Garten so anfällt/abfällt. Oder eine größere Biotonne bestellen. 

Wieso ist überall Gras?

Ich verstehe nicht woher es kommt. Fast überall wo Erde ist wächst Gras. (Vegetation)

Aber andere Pflanzen wachsen nur vereinzelt.

Wie Gras/Rasen/Wiese verbreitet sich das?

Ist es einfach ein neutrales Gewächs."Standardgewächs" ?

...zur Frage

Weiden ohne Bauchweh. Möglich?

Hallo,

ich habe ein Pferd, das auf der Weide schnell einen dicken Bauch oder sogar Bauchweh bekommt. Meine Frage ist: Was kann ich dagegen tun, ohne das mein Pferd auf die Weide verzichten muss. Was ist mit einer "Fressbremse"? Sind die gut?

INFO: Das "stundenweise Weiden" kenne ich bereits. Ich suche aber eine Lösung, damit mein Pferd länger auf der Weide bleiben kann (10-12 Stunden).

Thema Tierarzt bitte nicht erwähnen. Das ist mir bewusst und ich habe mich auch schon mit ihm unterhalten.

Ich freue mich auf eure Antworten.

...zur Frage

Wie nennt man diese riesigen weißen, meistens runden Dinger, die manchmal auf Feldern und/oder Wiesen in Bauernschaften stehen?

Hallo,

mein Vater und ich erinnern uns gerade daran, wie er mich immer verarscht hat, als kleines Kind, wenn wir durch die Bauernschaften gefahren sind und ich fragte, was das wäre, wenn wir an Feldern oder Wiesen vorbeifuhren und da oft so riesige weiße, meist runde Objekte draufstanden? Heute weiß ich, daß Bauern in diesen 'Dingern' igdwas lagern, Silage oder Heu/Gras/Stroh oder so?! Und das weiße ist, glaube ich zumindest, einfach eine Plane.

Mein Papa hat mir damals immer erzählt, das wären Riesenchampignons (wir haben oft Pilze gesammelt), die aber giftig wären und man dürfe nicht mal in deren Nähe. Ich als kleines Kind habe ihm das geglaubt ..ich kannte ja auch Riesenboviste (Pilzart), die ja auch schon recht groß werden konnten.^^

Mein Papa fand es immer zu witzig, daß ich ihm das einfach so ohne jegliche Zweifel abgenommen habe. Und ich habe das auch igdwie ziemlich lange geglaubt. lol

Nun fragen wir uns, wie diese Teile denn wirklich heißen. Im Netz habe ich, nach langer Suche, nichts gefunden. (Und ich schwöre, daß ich nicht gerade erst die Wahrheit herausgefunden habe. lol .. So mit 12 oder 13 dämmerte es mir langsam.^^)

Wäre dankbar für Aufklärung.

Liebe Grüße

...zur Frage

Kann man gras (wiese) auch überwässern?

steht oben :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?