Wohin nach Unfall auf Arbeitsweg?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hoi.

Nur um es etwas zu erläutern(die anderen haben deine Frage ja schon beantwortet): du kannst zu jedem Arzt gehen, auch beim Arbeitsunfall hast du die freie Arztwahl.

Es gibt sogenannte D(urchgangs)-Ärzte, dass sind besonders geschulte Chirurgen und Orthopäden. Die findet man in fast jedem Krankenhaus oder in Unfallpraxen. Die wissen um das Unfallrecht, ermitteln wichtige Fragen zum Unfallhergang und melden dies automatisch an die BG weiter.

Nach einem Arbeitsunfall sollte man also dorthin gehen - ist aber nicht viel passiert, reicht auch der Besuch beim Hausarzt. Nachteile hat man davon nicht.

Dann sollte man dem Arbeitgeber immer über den Unfall informieren. Er sollte es ins Unfallbuch eintragen, falls mal später ein Beweis für den Unfall gebraucht wird.

Der AG muß das aber nur dann an die BG melden, wenn die Arbeitsunfähigkeit über drei Tage andauernd.

Ciao Loki

es ist so: wenn du auf dem Weg zur Arbeit oder retour (Heimweg) einen Unfall hast, musst du auf jedenfall zum arzt oder ins Spital - Krankenhaus. Egal in welches. Spielt keine Rolle bei der Erstaufnahme.

lg

Du mußt dich erkundigen, wo du deinen Durchgangsarzt (d-Arzt) findest. Bei uns in meiner Dienststelle gab es eine Beauftragte, die da weiterhelfen konnte. Ich hatte auch mal einen Wegeunfall, ich hatte es sofort der Unfallbeauftragten mitgeteilt und mußte dann einen Fragebogen mit den Hergang des Unfall´s ausfüllen. Sie teilte mir auch die Praxis des D-Arztes mit. ich hatte mir meinen Fuß verstaucht und wurde geröngt. Zum Glück ist alles gut gegangen und auch kein Schaden zurück geblieben. Liebe Grüße von bienemaus63

Das nennt sich D-Arzt wenn es um einen Arbeitsunfall geht. Solltest gleich bei der Aufnahme auf den Wegeunfall hinweisen!!

Was möchtest Du wissen?