wohin mit Papieren aus dem 2. Weltkrieg (Auszeichnungen usw. unserer Väter)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auf jeden Fall aufbewahren!
Wenn sie es nicht aufheben möchten, versuchen sie sich mit Ahnenforschungsvereine in ihrer nähe in Verbindung zu setzen.
Aus welcher Region kommen sie, vielleicht kann ich ihnen eine Adresse geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heidiinsenne
24.05.2016, 14:33

ich wohne inn Bielefeld, aber alle Papiere stammen aus Kiel oder Meldorf. Werde mit meinen Enkeln darüber sprechen über Aufbewahrung oder Weitergabe. Darüber hinaus fand ich eine

Geburts- und Taufanzeige von 1871 meiner Urgroßmutter.. Der Stempel ist nicht verblichen, die Farbe ist da. Das werde jetzt hinter Glas einrahmen.

0

Unbedingt aufbewahren!
Falls ihr dafür keine Verwendung mehr habt, so könnt ihr diese ggf. auch Museen/Ausstellungen geben/spenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?