Wohin mit Katzen?

13 Antworten

Nächstes Wochenende zieht ihr um und fangt jetzt erst an Euch um die Unterbringung der Tiere zu kümmern? Ich fasse es nicht. Wenn ich solche Absichten habe, kläre ich das weit im Vorfeld. Die armen Tiere, wenn Du privat niemand findest, bleibt nur das Tierheim. Ich will nicht hoffen, dass ihr die beiden Katzen dann einfach sich selbst überlasst und wegzieht.

Fragt mal in Eurer Nachbarschaft herum, dort, wo die Katzen ihr Revier haben, klingelt bei allen Leuten. Es wäre gut möglich, dass jemand Deine Katzen schon kennt und gefüttert hat, da sie ja Freigänger sind (Fotos mitnehmen). Vielleicht möchte sie jemand aus Deiner Nachbarschaft weiterversorgen.

das wäre auch meine überlegung gewesen ,und wohl im sinne der tiere.

0

ich könnte mir vorstellen ,nachdem ich hier alle antworten von dir gelesen habe,daß es euch einfach nicht gelingen will,die tiere abzugeben ,weil ihr sie in wirklichkeit auch nicht abgeben wollt.nur damit ist ja niemandem geholfen.bitte versucht doch mal bei euch in der nachbarschaft zu fragen ob dort nicht jemand bereit ist,sich um die tiere zu kümmern.das wäre ein glückstreffer ,wenn das klappen könnte ,die tiere müßten nicht aus ihrer gewohnten umgebung.auf einen hof würde ich sie ehrlich gesagt auch nicht gern bringen,weil sich dort im allg.nicht wirklich um die tiere ( katzen ) gekümmert wird.aber versucht es auch trotzdem noch mit nachdruck bei einer tierschutzorganisation -katzenschutzbund ,fragt im tierheim nach pflegestellen ,die ihr dann direkt ansprechen könnt.1 woche ist arg wenig ,notfalls doch die katzen erst mitnehmen und dann vermitteln nur ,das sind freigänger und in der neuen wohnung werden sie nicht sofort raus können ,wenn überhaupt,.ich drück euch alle daumen und leide mit euch ,habe selber 3 kater.

Was möchtest Du wissen?