Wohin mit dem vielen Kleingeld? Die Kassiererinnen haben immer genug und keine Zeit das Abzählen abzuwarten.

11 Antworten

Ich hasse Kleingeld in meinem Portemonnaie. Deshalb verschaffe ich mir immer, bevor ich an der Kasse dran komme, einen Überblick über mein Kleingeld. Wenn der Gesamtbetrag auftaucht, kann ich immer sagen, dass ich es passend habe oder weiß wenigstens, dass ich bestimmtes Kleingeld hinlegen kann, auf das ich dann nur die größtmöglichen Stücke als Wechselgeld bekomme. Klappt immer bei allen Supermärkten und Discountern. Ich lasse mich nicht zumüllen von deren Wechselgeld. Auf jeden Fall sage ich immer, dass sie mich schauen lassen, ob ich es klein habe, dann warten die schon!

Also mein Patentrezept sind genau 10,10 EUR (1x2 EUR, 2x1 EUR, 1x50 CT, 2x 20 CT, 1x10 CT, 1x5 CT, 2x 2CT, 1x1 CT) in Muenzen immer dabei zu haben. Damit kommt man an der Kasse gar nicht erst in die Verlegenheit nachzählen zu müssen und kann alle Beträge garantiert "blechen". Eine andere Alternative wäre nach Finnland auszuwandern, denn den Loewenanteil im "Kleingeldsammelgefaeß" machen doch noch immer 1 und 2 CT Stuecke aus, welche es dort nicht gibt.

Bis zu welcher Menge an Münzen die Annahme von Kleingeld im Handel zumutbar ist, regelt das Münzgesetz bzw. die EG-Verordnung Nr. 974/98. So müssen laut dieses Gesetzes bis zu 50 Euro-Münzen in einer Zahlung akzeptiert werden. Es zählt also die Menge, nicht der Betrag. Ich habe aber nie soviele Münzen im Geldbeutel, da der dann so dick wird daß er nicht mehr in die Hosentasche passen würde. Wenn ich mal mehr Kleingeld hab wird die nächsten 3-4 Einkäufe eben versucht immer Kleingeld mit abzugeben. Das muß ja nicht auf einmal sein. Wenn man ntürlich immer nur mit einem Schein bezahlt ohne zusätzliche Münzen hinzugeben muß man sich nicht wundern

Darf der Kassierer keine Münzen rausgeben.?

Habe gestern für 3 eur eingekauft und mit 20 eur bezahlt. Habe dem Kassierer im Supermarkt gesagt, dass ich Kleingeld zurück haben wollte. Also 1 eur und 2 eur. Er sagte er dürfe das nicht und hat auch noch mal eine Kollegin gefragt, die in der nähe stand. Die sagte dass gleiche, also bekam ich nur 2 mal 1 euro. Plus 10 eur schein und 5 eur schein. Selbst den 5 eur schein bekam ich nicht klein. Warum?

...zur Frage

Darf man als Kassierer von einem Kunden was annehmen?

Servus Leute,

darf man als Kassierer z.b bei DM, Rossmann, Aldi etc. Von einem Kunden z.B ein Getränk annehmen. Also wenn ich zahle und es ihm gebe ???

...zur Frage

Darf sich die Wahrheit alles erlauben?

Oft wird als Begründung bzw. Entschuldigung für beleidigende oder diskriminierende Aussagen mit "Ist doch wahr" o.Ä. argumentiert. Darf/kann/soll man das? In wie weit muss man die Wahrheit aussprechen? Sollten auch unangenehme Wahrheiten ausgesprochen werden? Ist die Wahheit tatsächlich oft nur ein Vorwand um Sachen zu sagen, die man gerne aussprechen will. Ist die Wahrheit nicht im Endeffekt egal und die subjektive Wahrnehmung entscheident? Darf sich die Wahrheit alles erlauben?

Ach ja, die Frage steht oben ;-)

...zur Frage

Verdacht auf Abzocke... Was nun?

Hallo an die Community,

ich habe eine Frage zum Thema Abzocke und möchte daher kurz beschreiben, wie die Situation aussieht :

Es geht darum, das ich vor einigen Jahren einmal einen Internet USB-Stick von Mobilcom Debitel gekauft hatte und auch einen Vetrag dafür abgeschlossen habe. Die erste Zeit, war ich mit dem Stick sehr zufrieden, denn ich konnte recht viel und lange ins Internet und es gab keine Probleme. Doch nach einigen Monaten, bekam ich auf einmal eine sehr hohe Rechnung, von etwa 700 €. Natürlich habe ich mich damals sofort bei Mobilcom Debitel gemeldet und nachgefragt, was es damit auf sich hat. Die Dame des Service-Telefons, begrüsste mich normal, nahm meine Daten auf und erkundigte sich wohl mittels PC über meinen derzeitigen Rechnungsstatus. Dann bat sie mich höflich, kurz abzuwarten. Was ich dann auch tat und ich wurde solange in die Musikschleife versetzt... Nach 2 - 3 Minuten, war die Service-Dame wieder am Telefon und hat völlig Schauspielerisch plötzlich so seltsam getan : Oh, mein Gott !!! Ach herrje.... Natürlich fragte ich, was den los sei. Sie dann nur : Sie waren eindeutig auf Schmuddelseiten ! Nun ist klar woher diese hohe Rechnung kommt, wir werden sie per Post darüber informieren, das sie die Rechnung bezahlen müssen !

Obwohl ich natürlich diese Unterstellung verneinte, blieb sie fest der Annahme vertreten, ich sei auf Schmuddelseiten gewesen. ( Gut, ich habe mir mal einen Clip angeschaut, aber ich habe mich nirgends angemeldet und auch nirgends meine Kontodaten hinterlassen ! ) Ohne meine Kontodaten und einer Anmeldung, kann ich auch nirgends einen Dienst in Anspruch genommen haben, denn ich nun bezahlen müsste. Mobilcom Debitel war das egal... Jedenfalls, schaltete sich wohl gleich darauf hin, ohne irgendeine Mahnung, die Firma Stopp Pick & Kallenborn ein, die wohl eine Anwaltschaft sein soll. Diese forderten von mir die entsprechende Summe und drohten so gleich mit rechtlichen Schritten. Aus Angst und Naivität habe ich damals bezahlt und war der Meinung, das es wohl keinen Ausweg gibt. Nun, nach einigen Jahren sind noch etwa knapp 400 € Rechnung offen und ich fragte mich, wieso ich das noch bezahle ( zu dem müssten meine Raten, die ich bereits bezahlte eine wesentlich höhere Summe ergeben ). Als ich die Bezahlung der Raten 2 mal ausgelassen hatte, kam plötzlich eine E-Mail von St. P. & K. - mit einer völlig miesen Auflistung von Zahlen, in einer Tabelle. Nicht einmal eine Überschrift war angegeben oder eine genaue Beschreibung der Zahlenwerte. Natürklich habe ich mich dann im Internet informiert, ob es sich hierbei vielleicht um eine Abzocke handelt. Meine Vermutung wurde durch mehrere Foren bestätigt. Denn offenbar haben noch mehrere Leute mit dieser Firma unfreiwilligen Kontakt, aufgrund ungerechtfertigten Forderungen.

Meine Frage ist hierzu :

Was kann ich denn gegen diese Abzocke konkret tun ? Vor allem, habe ich nun Pech, da ich bereits lange Zeit raten bezahlt habe ?

Lg

...zur Frage

Wohin mit Kleingeld / Münzgeld?

Es sammeln sich immer schnell Münzen und Kleingeld bei mir, die man dann doch wieder nicht beim nächsten Einkauf mitnimmt. Habt Ihr das auch? Was macht Ihr? Zu Banken in Rollen bringen ist echt nervig...

...zur Frage

Kupfergeld loswerden?

Hallo Leute,

und zwar hab ich seit einiger Zeit mein ganzes Kleingeld immer in eine Dose geworfen weil es mich ständig genervt hat und ich es nie gebraucht habe. Mittlerweile hat sich da so einiges angesammelt und ich weiss jetzt nicht wohin damit.

Ich hab mal gehört man soll damit zur Bank und das rollen lassen oder so? Also ich würde es gerne wechseln lassen (in Scheine wär gut ahahaha)
Aber wie soll ich das bitte machen? Kann ich damit einfach zur Bank und die wechseln mir das oder was?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?