Wohin mit dem seelischen Müll?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Sondermüll, spezielle Entsorgung 44%
beim Seelenklempner deponieren 32%
wird zu analytischen Zwecken aufbewahrt. 12%
organischer Müll, löst sich von alleine auf 12%
Es fällt keiner an 0%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Sondermüll, spezielle Entsorgung

Packe gedanklich ein Paket, befüll' es mit dem ganzen Seelenschrott und binde es fest zu. Dann schicke es nach oben - gen Himmel. Bloss weg von Dir!!

Danke für den guten Rat!

0
@Shira

Aber gerne doch. Hab' selber den Rat von einer ganz tollen Person bekommen und es wirkt!

0
Sondermüll, spezielle Entsorgung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Bei einem Teil ist der beste Weg einfach ein Loslassen. Wenn eine etwas niedergedrückte Stimmung keine schwerwiegenden objektiven Gründe hat, kann es ausreichen, sich anderen Dingen zuzuwenden. Die Aufmerksamkeit wird abgelenkt, was befreit.

Anderes, was bedrückt, kann im Gespräch mit Verwandten oder Freunden abgeladen werden, wenn es für diese keine starke Belastung ist. Sorgen auszusprechen und Gefühle herauszulassen, kann dann erleichtern.

Bei schwierigen Problemen kommt psychologische/psychotherapeutische Beratung in Frage. Das Fachpersonal kann meistens gut damit umgehen, wenn so etwas deponiert wird.

Manchmal ist es lohnenswert, etwas noch einmal genauer zu analysieren, weil dies eine Selbsterkenntnis fördert und zu besseren Verhaltensweisen in der Zukunft hilft.

Wie immer eine tolle Antwort, Albrecht!

0

Transformieren. Wie genau, darüber denke ich noch nach, bis eine Pony-Schneide-Anleitung kommt (hoffentlich).

Wohin soll ich Styropor schmeißen?

Hausmüll oder gelber Müll?

...zur Frage

Mann beantwortet weder Emails noch SMS, würde ihm gerne meine Meinung sagen. Soll ich schreiben?

Liebe Community,

habe wochenlang für jemanden den seelischen Mülleimer gespielt und ihm auf die Beine geholfen. Jetzt wo es ihm wieder gut geht und ich seine Unterstützung bräuchte meldet er sich nicht mehr bei mir. Ich finde, dass das total unfair ist, da er sich revanchieren wollte. Kann ich ihn jetzt als meinen seelischen Mülleimer benutzen? Ich würde ihm am liebsten all den "Müll" schicken, der sich bei mir angesammelt hat.

LG, Uli

...zur Frage

Weinen wollen, aber nicht können?

So. Da bin ich wieder. Wenn dieses Mal meine Frage gelöscht wird, aufgrund Unverständnis, dann stelle ich meine Ausdrucksweise in Frage.

Da sitze ich wieder. Ganz tief in dem schwarzen Loch der Depression. Ich bin mir sicher. Ich muss weinen und es würde mir so viel mehr besser gehen, aber wie? Ich will weinen, weil sich so viel in mir aufgesammelt hat. Entweder ich weine oder ich lasse das ganze ganz ander raus. Ja, natürlich! Ich gehe laufen.

Gaanz weit weg.

Und nun? Was tut ihr, wenn sich der Kloß im Hals bildet, das Herz sich so verdammt schwer anfühlt und man einfach schreien möchte. Oder doch weinen.

Vielen Dank

...zur Frage

Dürfen Mitbewohner im Mehrfamilienhaus uns verbieten unseren Müll zu entsorgen?

Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus und halten uns Meerschweinschen. Wenn wir den Käfig der Tiere reinigen entsteht natürlich Müll. Einer unserer Nachbarn beschwert sich immer wieder, wir würden den Müll nicht richtig entsorgen. Dabei gehört er in den Restmüll (http://www.zaw-online.de/downloads/was-wohin-zaw.pdf). Nun zu meiner Frage. Darf unser Nachbar uns befehlen, wie wir unseren Müll zu entsorgen haben, wenn wir es aber so machen wie es gesetzlich geregelt ist? Über Antworten oder Links würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Wohin mit verschiedenem Müll?

Hallo , ich habe eben ein komplettes Zimmer entrümpelt und jetzt hab ich verschiedensten Müll : Bilderrahmen, Handtaschen, Kabel , Schmuck usw. Ich weiß jetzt nur nicht so genau wohin damit. Am bequemsten wäre es natürlich wenn man alles auf einmal entsorgen könnte. Geht das ?

...zur Frage

Wie bekomme ich meine Wut und Trauer über manche Leute weg?

Hallo Leute

Ich habe viele Probleme in meinem Leben wo mir nicht jeder helfen kann. Zum Beispiel habe ich oft über den Tod nachgedacht und habe ihn gefürchtet und oft Depressionen gekriegt. Das hat angefangen seitdem ich 14 Jahre alt war und ist in den letzten Monaten immer schlimmer geworden. Jedoch habe ich es schon langsam verkraftet und fürchte mich nicht mehr so sehr davor. Da ich auch ein wenig gläubig bin und zu 65% an Gott und zu 100% an den Himmel glaube. Ich hatte auch schon viele Sachen erlebt die mir gezeigt haben dass es Gott und den Himmel gibt, und ich sag das jetzt nicht einfach so um es 100%ig zu behaupten und beweisen zu können, ich habe es wirklich gesehen. Jedoch gibt es da diese Menschen (Und davon soll's um diese Frage gehen) die meinen Glauben oder jeden anderen Glauben durch den Dreck ziehen und beleidigen und arrogante Menschen sind die meinen sie wüssten alles über den Sinn des Lebens und der Existenz. Ich hatte schon viel mit solchen Leuten zu tun. Und ich war früher nicht so wütend wie jetzt auf diese Menschen, jedoch kommt diese Wut jetzt hoch. Ich finde es am besten wenn man von keiner Person weiß ob er gläubisch ist oder nicht und auch wenn er es nicht ist finde ich es nicht schlimm. Aber wenn dann einer meint er müsste deinen Glauben beleidigen und dir widersprechen dass es nicht existieren würde, das geht dann zu weit. Ich weiß ich sollte über diese Menschen nicht so nachdenken und sie links liegen lassen, aber das geht nicht so einfach. Dir kommt immer wieder dieser Gedanke hoch "Wie können diese Leute so negativ denken und so herzlos,arrogant,fies und ungläubisch sein? Ich meine Glauben ist doch was schönes, was bringt einen das nicht zu glauben und so traurige und negative Sachen zu sagen? Haben die keine Angst vorm Tod?" und diese Leute und Fragen gehen mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich war bevor diese Leute in meinen Leben traten so glücklich und positiv und jetzt bin ich oft depri,nachdenklich und zweifel an der Menschheit. Es kamen auch im Internet von Leuten Kommentare wie "Es gibt kein Leben nach dem Tod. Da ist nichts!", "Es gibt keine Seele/n", "Das was du gesehen hast ist alles glaubens romantik, dein Hund ist weg". Und diese Sachen machen mich so traurig und gleichzeitig wüten. Ich habe auch diese Leute so sehr fertig gemacht wegen meinen tiefen und tödlichen Hass gegen sie, doch auch das hat nicht geholfen. Wie kann man so ein Mensch sein und einen den Glauben zerstören anstatt einen Mitleid zu schenken? Und woher wollen die wissen dass es Gott,den Himmel und Seelen nicht gibt? Sind die schon mal gestorben? können die in die Köpfe gucken? Sind die Gott?

Bitte Leute, ich brauche dringend Hilfe um diese Probleme endgültig aus meinen Kopf und meinen Leben zu schaffen.

Ich bin sowas von Dankbar für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?