Wohin mit abgelaufene Lebensmittel aus einem privat Haushalt?

9 Antworten

abgelaufen heißt nicht unbedingt kaputt. Wirklich kaputt und fleischlos in die Biotonne (idealerweise ohne Verpackung, hier landet aber auch vieles mit Verpackung in der Tonne, dafür harte Semmeln im Restmüll...) , fleischiges Restmüll. Dosen und viele trockene Sachen sind lange über das Ablaufdatum haltbar

Ich gehe mal davon aus, dass es sich um Konserven aller Art gehandelt hat (Dosen, Glas, ...). Die muss man, nachdem das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wurde, noch lange nicht wegwerfen. Speziell der Inhalt von Konservendosen ist bei kühler und trockener Lagerung noch nach Jahren zum Verzehr geeignet.

Und man bedenke, dass gerade hier in Deutschland ca. 1/3 aller gekauften Lebensmittel mal eben so weggeworfen werden, nur weil ein dösiges Datum seit 1 Sekunde überschritten ist.

Vermutlich ist die Entsorgung in eurer Restmülltonne untersagt, da die Biostoffe in die Biotonne sollen. Seit 2015 vielerorts Pflicht um das Mülaufkommen zu reduzieren. Schau mal auf die Siete eures Landratsamts oder Abfallwirtschaftsamts, da steht meistens drauf was wo entsorgt werden muss/darf.

Dosen sollten kein Problem im Restmüll sein (wobei ich die öffnen, Inhalt im Biomüll und die Dose bei den Wertstoffen entsorgen würde, Brot etc. wäöre Biomüll.

Was möchtest Du wissen?