Wohin kommt man wenn man stirbt?

Das Ergebnis basiert auf 63 Abstimmungen

anderes und zwar... 31%
Es gibt kein nacht dem Tod, man ist einfach weg... 20%
In den Himmel 19%
An einen anderem ort im Universum 14%
Man wird wiedergeboren 12%
Man bleibt als Geist auf der Erde 1%

18 Antworten

anderes und zwar...

Lies es exakt nach im Buch "An meine gläubige Schwester-33 Briefe über Seele und Paradies" von Abdul Halim Khafagy(Zusammenfassung der beiden Bücher von Ibnul Qayyim "Ar-Ruh" und "Hadil-Arwah"),SKD Bavaria Verlag.144 Seiten,DIN A5,ISBN 3-926575-35-2; 33 Auszüge aus Briefen, die der Autor seiner Schwester nach dem Tode ihres Mannes sandte,um ihr Mut und Geduld zuzusprechen.In einfühlsamen Worten zeichnet Abdel-Haliem Khafagy seiner Schwester ganz genau die Stationen auf, welche die Seele nach dem Tod bis zum Tag der Auferstehung erfährt (Sterben/ Barzach: Zwischenzustand zwischen Tod und Tag der Aufertehung)/ Beschreibung des Paradieses bis ins Letzte Detail/ Verstorbene, die in Träumen Lebendigen Botschaften vom Jenseits überbrachten. Etwas ausführlicheres, trotzdem leicht zu lesen, findest du nirgends auf Deutsch.

Zum Moment des Todes: Es wurde berichtet, dass Al-Bar’a (Allah‘s Wohlgefallen auf ihm) sagte: „Wir gingen mit dem Gesandten Allahs (salallahu alaihi wa sallam) zum Begräbnis eines Mannes, der zu den Ansaar (Helfer=gläubige Muslime in Medina,die die gläubigen Muslime in Mekka zu sich eingeladen hatten, weil sie in Mekka von den Götzendienern bedroht und gefoltert wurden) gehörte. Wir kamen am Grab an, als (der Verstorbene) in das Grabhineingelegt wurde. Daraufhin setzte sich der Gesandte Allahs (salallahu alaihi wa sallam) hin und wir setzten uns um ihn, als ob Vögel auf unseren Köpfenwären (d.h. so leise u. ruhig); in seiner Hand hatte er einen Stock, mit dem er auf dem Boden stocherte. Dann erhob er seinen Kopf und sagte: ‚Sucht Zuflucht bei Allah vor den Qualen des Grabes!’, 2-oder 3mal. Dann sagte er: ‚Wenn der tief Gläubige Diener (Allahs) im Begriff ist, diese Welt zu verlassen, und in das Jenseits einzutreten, werden Engel mit weißem, hellem Gesicht wie die Sonne vom Himmel, zu ihm herabkommen; und sie werden nahe um ihn herumsitzen, soweit das Auge sehen kann. Sie werden mit sich Tücher und Düfte vom Paradies mitbringen. Dann kommt der Todesengel zu ihm und setzt sich neben seinen Kopf, und er sagt: ‚O du gute Seele, komme heraus zur Vergebung und zum Wohlgefallen Allahs.’ Dann kommt diese (die Seele) leicht heraus, wie ein fallender Wassertropfen vom Wasserhahn. (Wenn dieSeele draußen ist),lassen sie (die anderen Engel) die Seele nicht sofort in seine Hand (des Todesengels), bevor sie diese (Seele) nehmen und in das Leichtentuch mit diesem Duft tun;und es kommt ein Wohlgeruch von diesem hervor, wie der feinste Moschus, den es auf der Erde gibt. Dann steigen sie hinauf; und sie treffen auf eine Gruppe von Engeln, welche fragen: ‚Wer ist diese gute Seele?’ und sie erwidern: ‚Es ist so und so, der Sohn des so und so’ - sie nennen ihn bei seinem besten Namen, unter dem er auf der Welt bekannt war, bis sie den untersten (der 7)Himmel erreichen. Sie bitten, dass ihnen der Himmel geöffnet wird, und es wird für sie geöffnet werden. In jeden Himmel wird die Seele von den Engeln, die Allah am nächsten sind, empfangen und bis zum nächsten Himmel begleitet, bis sie den 7. Himmel erreichen werden. Dann sagt Allah (DER über dem 7.Himmel ist): ‚Registriert das Buch von meinem Diener in ’Illiyuun im 7.Himmel, und bringt ihn zur Erde zurück; aus ihr erschuf ICH sie, auf ihr werde ICH sie wieder beleben, und aus ihr werde ICH sie noch einmal (ins Leben) hervorbringen.’ So kehrt seine Seele in den Körper zurück; und es werden zu ihm zwei Engel herantreten, die ihn auffordern, aufrecht zu sitzen und sie fragen ihn: ‚Wer ist dein Herr?’- er antwortet: ‚Allah.’ Sie fragen: ‚Was ist deine Religion?’ Er antwortet: ‚Meine Religion ist der Islam.’ Sie fragen:‚Wer war der Mann, der zu euch entsandt wurde?’ Er antwortet: ‚Er ist der Gesandte Allahs.’ Sie fragen: ‚Was hast du getan (in deinem Leben)?’ Er sagt:‚Ich habe das Buch Allah’s gelesen und daran geglaubt.’ Dann ruft eine Stimme aus dem Himmel: ‚Mein Diener hat die Wahrheit gesprochen, also bereitet für ihn ein Bett und Kleidung aus dem Paradies vor und öffnet für ihm ein Tor zum Paradies.’ Dann kommen zu ihm einige Düfte und sein Grab wird ausgeweitet, so weit er sehen kann. Dann kommt zu ihm ein Mann mit einem schönen Gesicht und schöner Kleidung und mit wohlriechenden Düften,welcher sagt: ‚Vernimm die frohe Botschaft, welche dir Freude bringt- dies ist der Tag, welcher dir versprochen wurde.’ Er sagt: ‚Wer bist du? Dein Gesicht ist ein Gesicht, welches eine frohe Botschaft überbringt.’ Er sagt: ‚Ich bin deine frommen Taten.’ Er sagt: ‚O HERR, beschleunige diese Stunde, so dass ich zu meiner Familie und meiner Gesundheit zurückkehren kann.‘

Wenn aber der Kafir-Diener (der anderen neben Allah diente) dabei ist diese Welt zu verlassen und das Jenseits anzutreten, werden zu ihm Engel mit schwarzen Gesichtern herunterkommen, ein Sacktuch bringen und sich um ihn setzen so nah wie das Auge sehen kann. Dann kommt der Todesengel und setzt sich neben seinem Kopf und sagt: ‚O du üble Seele, komm zum Zorn und zur Wut Allah’s heraus.’ Dann flieht seine Seele (aus Angst)hin und her in seinem Körper; dann muss sie herauskommen, (und) zerreißt (dabei) die Venen und die Nerven, wie ein Spießhaken,der in nasser Wolle steckt und dann herausgezogen wird. Dann nimmt der Todesengel die Seele. Wenn er sie genommen hat, lassen sie (die anderen Engel) die Seele keinen Augenblick in seiner Hand, ehe sie sie nicht mit dem Sacktuch bekleiden; und es kommt ein Gestank wie der übelste Gestank einer Leiche, die es jemals auf der Erde gegeben hat. Sodann steigen sie mit ihr hoch und immer wenn sie auf eine Gruppe von Engeln treffen, fragen sie:‚Wer ist diese üble Seele?’ und sie erwidern darauf: Esist so und so, der Sohn von so und so. Sie nennen ihn bei seinen schlimmsten Namen,unter denen er auf dieser Welt bekannt war. (Auf diese Weise geht es weiter) bis sie den untersten Himmel erreichen, dann bitten sie, dass der Himmel für sie (mit dieser Seele) geöffnet wird; doch es wird nicht geöffnet werden. Dann rezitierte der Gesandte Allahs (sallallahu 'alaihi wa sallam, sinngemäß): „Für sie werden die Tore des Himmels nicht geöffnet, und sie werden nicht das Paradies betreten, solange ein Kamel nicht durch ein Nadelöhr passt“ (Sura 7:40) Er sagte: ‚Dann sagt Allah: ‚Registriert das Buch von meinem (ungehorsamen) Diener in Sidjin, in der untersten Erde, und bringt ihn zur Erde zurück, denn aus ihr erschuf ICH sie (die Menschen), auf ihr werde Ich sie wieder beleben und aus ihr werde ICH sie noch einmal (ins Leben) hervorbringen’. Dann wird seine Seele (aus dieser Höhe) fallen gelassen.’ Hierauf rezitierte der Gesandte Allahs die Verse(sinngemäß): „Seid hanif (wahrhaftig) für Allah,ohne ihm etwas beizugesellen. Und wenn einer Allah (etwas) beigesellt, so ist es, als ob er vom Himmel herunterfiele und er dann von den Vögeln fortgerissen oder vom Wind zu einem tiefen Ort hinabgeweht würde“ (Sura 22:32) Er sagte (weiter): ‚Dann kehrt seine Seele zu seinem Körper zurück und es kommen zu ihm 2 Engel, die ihn aufrecht sitzen lassen und ihn fragen: ‚Wer ist dein Herr?’ Er antwortet: ‚Oh, oh ich weiß es nicht .’ Sie fragen:‚Was ist deine Religion ?’ Er antwortet: ‚Oh, oh ich weiß es nicht.’Dann ertönt eine Stimme aus dem Himmel: ‚Bereitet für ihn ein Bett aus der Hölle vor und Kleidung aus der Hölle und öffnet ihm ein Tor zur Hölle! ’ Darauf dringt bei ihm ein Teil der Hitze und Gifte des Höllenfeuers ein und sein Grab wird eingeengt und zusammen gepresst bis seine Rippen ineinander gequetscht werden. Ein Mann mit hässlichem Gesicht, hässlicher Kleidung und faulem Gestank kommt zu ihm und sagt: ‚Vernimm die schlechte Nachricht-dies ist der Tag, der dir versprochen wurde’. Er fragt: ‚Wer bist du? Dein Gesicht kündigt Böses an'-er antwort- et:‚Ich bin deine üblen Taten’-er sagt darauf: ‚O HERR, lass nicht diese Stunde kommen,lass nicht diese Stunde kommen’".

(Imam Ahmad,Musnad Nr.18063, sahih Sheich Albani in Sahih al-Djaam’i 1676; ähnlich auch von Abu Dawud, Nr.4753 ).

Der Zustand im Grab ist bis zum Tag der Auferstehung, dann geht es hinauf ins Paradies oder hinab ins Höllenfeuer.

anderes und zwar...

Ich denke dass wir immer Bestandteil dieses Universums bleiben werden und sind. Das bedeutet ein ewiges Leben mit Veränderungen wie zB. Geburt, leben und Tod, was eigentlich alles dasselbe ist.

An einen anderem ort im Universum

Das hat mich auch mal jemand gefragt. Ich wusste es nicht, und er weiß es nun.

ups, ist aber traurig

0

Was möchtest Du wissen?