Wohin kommt der ganze Müll?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

http://www.umweltbundesamt-daten-zur-umwelt.de/umweltdaten/public/theme.do;jsessionid=F1161C73792FD7254645E0727A72EA46?nodeIdent=2663

Wenn du die Tabellen anschaust, wirst du sehen, dass der größte Anteil des häuslichen Abfalls stofflich verwertet, also recyclet wird, und der Rest wird thermisch beseitigt oder verwertet. Hausmülldeponien sind schon seit einigen Jahren verboten. Und natürlich kann man auch Plastik gut verbrennen. Eine Müllverbrennungsanlage ist ungefähr so effizient wie ein Braunkohlekraftwerk. Zuhause sollte man Plastik etc. natürlich nicht verbrennen, das wäre schädlich. Aber bei den Müllverbrennungsanlagen ist stets eine gut funktionierende Rauchgasreinigung nachgeschaltet, die das Abgas so gut wie möglich von schädlichen Stoffen befreit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der ""Wiederverwertung\\\\ Aufarbeitung sieht es NICHT düster aus: SÄMTLICHE Inhalte gelber Säcke und Tonnen werden gewissenhaft von Hand UND computergestützt sortiert und ALLES was auch mit größerem Aufwand wieder zu Rohstoffen gemacht werden kann (Z.B. Tetrapaks) wird wieder aufgearbeitet. Leider werden die gelben Behältnisse viel zu oft auch für Restmüll verwendet, mit dem nichts mehr anzufangen ist. Ganz beliebt ist die Befüllung mit gefüllten Pampers. Solche Säcke müssen später vom DSD-Betrieb aussortiert und zur Verbrennung gefahren werden. Wer dann das Akippen solcher Säcke beobachtet tratscht dann überall herum, dass die gelben Säcke doch ALLE in der Verbrennung landen, was absolut NICHT stimmt: DSD hat größtes Interesse daran, mit Rohstoffen Geld zu verdienen. Alles was in der Verbrennung landet, muß teuer bezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte man Plastikmüll nicht verbrennen können? Plastik wird aus Erdöl gemacht, das brennt gut. Bei Verbrennungen entsteht Wärme, also Energie. Diese Energie wird zur Stromerzeugung und fürs Heißwasser benutzt. Wenn wir unseren Müll nicht verbrennen würden, müssten wir anders Strom erzeugen, beispielsweise durch mehr Atomkraftwerke oder Kohle, die erst nach Deutschland importiert werden muss, was auch nicht gut für die Umwelt ist. Die VErbrennnungsanlagen unterliegen strengen emissionsgrenzen. Es gibt also nicht nur umweltfreundliches Recycling und böses Verbrennen, verbrennen kann auch umweltfreundlich sein, natürlich ist Abfallvermeidung am Besten.

In die Botanik geworfen wird kein Abfall in Deutschland. Abfall auf eine Deponie zu bringen, ist nur noch zulässig, wenn es keine andere Möglichkeit gibt und dann gibt es einen hohen Aufwand an Proben usw. damit sichergestellt wird, dass das Grundwasser usw. nicht belastet wird. Die Zeiten, in denen Hausmüll auf die Deponie gefahren wurde, sind in Deutschland längst vorbei. Vergleiche Hierzu: Deponieverordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles was in gelben säcken oder tonnen landet, wird nach möglichkeit wieder aufgearbeitet, und restmüll wird GRUNDSÄTZLICH verbrannt. auf deponien landen nur noch schlacken und aschen aus der verbrennung und bauschutt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit den Müllverbrennungsanlagen ist schon wirklich ein spannendes Thema um das mal zu sagen. Da wird ja unheimlich viel Geld mit umgesetzt. Wir als Normalverbraucher zahlen in den Nebenkosten für den Abtransport und die "Beseitigung" des Mülls (wie hier ja schon überall erwähnt...) aber am Ende machen sich die Betreiber dieser Müllverbrennungsanlagen die Taschen voll...

Wir hier in Deutschland behandeln das Thema Mülltrennung und Recycling wirklich ziemlich zeitlich angepasst. Ökologisch ist eben auch fast immer ökonomisch, jede Firma weiß das!

Aber in anderen Ländern sieht das Ganze natürlich schon wieder anders aus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch der Plastik-Müll lässt sich verbrennen - das ist sogar eine ökologisch sehr gute Variante - spart Erdöl. Da der REstmüll in D fast überall verbrannt wird - aber durch das Duale System zuwenig Brennwert hat, wird in der VErbrennungsanlage mit Öl oder Plaste zugefeuert. Das führt zu der Situation, dass oft das in den Haushalten Getrennte, in den VErbrennungsanlagen wieder zusammengebracht wird. Trotzdem hat D ein vorbildliches Recyclingsystem im internationalen Vergleich! In Süd- und Osteuropa schert sich niemand um den Müll - der wird immer noch deponiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Großteil wird wiederverwertet, zum Beispiel Plastik, Glas, Papier, Metall, Kleidung und der Rest wird üblicherweise verbrannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar wird auch vieles recycelt oder verbrannt, aber ein nicht unerheblicher Teil wird einfach weggeworfen, hauptsächlich in Gewässer, hauptsächlich in den Ozean.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann gibts noch die variante, an der statistik vorbei den müll auf ein schiff zu laden und verantwortliche eines entwicklungslandes zu schmieren. sondermüll batterien und so, zu finden als ländliches ambiente in teilen von afrika.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Großteils wird er verbrannt ,anderer recycelt, biomüll wird komposiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher wurde der Müll überwiegend auf Deponien verbracht und vergraben.

Heute werden getrennt gesammeltes Papier, Glas und Verpackungen überwiegend recyclet, Biomüll kompostiert und der Rest verbrannt. Deponien sind die Ausnahme geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wir buddeln eine Grube, schmeißen den Müll hinein und schaufeln dann wieder zu."

Eine ganze Menge wird receicelt und der Rest verbrannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gegengift
03.03.2013, 19:20

Eine ganze Menge wird receicelt und der Rest verbrannt.

Quelle, Verhältnis, Zahlen die diese Wertung stützen?

0

müllpresse, recyclinghof

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abibremer
26.03.2013, 19:58

und wenn die presse voll ist???

0

Was möchtest Du wissen?