Wohin kommen die Wörter die man gesprochen hat hin?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es gibt Erhaltungsätze für Energie, Impuls, Drehimpuls, elektrische Ladung, Baryonen und Fermionen.

Alles andere ist vergänglich und löst sich nach kurzer Zeit in undifferenzierte Wärme auf. Auch Uranbrennstäbe , Goethes Faust und der Liebe Gott.

okan44 23.04.2014, 12:58

bizzl spät aber danke :)

0

Eigentlich ist es nur Schall, der sich in Wärme umwandelt, aber mir gefällt diese Erklärung besser ^^:

Wörter sind die Manifestation von sogenannten Wortlern in unserer Welt. Das Wort kommt aus der Wortlerwelt und verschwindet auch wieder dahin. Wann immer ein Wort ausgesprochen wird, bekommt der zugehörige Wortler einen Energieschub, es ist quasi eine Energieverbindung, deswegen sterben Wortler von alten Wörtern, die nicht mehr im Gebrauch sind, irgendwann aus. Natürlich kommt es vor, dass über alte Wörter z.B. in der Sprachwissenschaft gesprochen wird, deswegen gibt es auch eine Wortler-Geisterwelt, wo die Wortler weiterexistieren, deren Wörter nicht mehr im Sprachgebrauch vorkommen. Erst, wenn ein Wort gänzlich vergessen ist und auch nirgendwo mehr aufgeschrieben steht oder dergleichen, löst sich auch sein Geist auf. Neologismen bewirken sozusagen umgekehrte Geister, sie kommen aus dem Nichts und manifestieren sich erst als richtige Wortler, wenn sie in den Sprachgebrauch eingehen. Wenn uns mal ein Wort nicht einfällt, schläft der zugehörige Wortler übrigens gerade. Sie haben einen Sekundenschlaf (oder genauer: einen Sekundenbruchteilsschlaf), der aber mit den Gedanken der Menschen synchronisiert ist, das heißt, wenn er gerade in der Sekunde schläft, in der dir das Wort einfallen soll, kannst du dich auch in den nächsten vielleicht nicht erinnern, jemand anderes aber schon, weil dessen Gedanken einen Sekundenbruchteil später oder früher eingesetzt haben.

Machtnix53 30.06.2013, 10:21

Vielleicht hast du mit dieser Erklärung den "Wortler"-Wortler wieder ins Leben zurückgeholt.

4

Also physikalisch gesehen breiten sich gesprochende Worte über das Medium Luft in Form von Schallwellen mit Schallgeschwindigkeit aus. Die Lust vibriert sozusagen.

Umso näher man an der Quelle der Wörter ist desto klarer und intensiver sind diese Vibrationen in der Luft.

Was passiert damit? Wo geht es hin?

Diese Vibrationen vermischen sich mit anderen Vibrationen und werden immer schwächer und verschwimmen. Irgendwann sind sie nicht mehr wahrnehmbar und aus einem klaren Satz wird ein unendliches rauschen. ;-)

LG

Luft isn guter Widerstand. Wind treibt Akustik in seine Richtungen. Je weiter von der Quelle entfernt, desto leiser wirds einfach, weil Schallwellen nich unendlich weit gehen wzB Licht.

afrorasta 29.06.2013, 13:29

gut, aber noch nicht verstanden, weiter machen !

0

Gesprochene und auch gedachte Wörter sind Energie ... und Energie kann nicht verloren gehen.

Daher werden alle gesprochenen Wörter nur zu dem, was sie ehe sie in Sprache umgewandelt werden, gewesen sind: zu Energie.

Wörter verschwinden nicht ... und es gibt keinen Ort wo "alles" hinkommt ... der "Ort" wo alles hinkommt, existiert, sich manifestiert und verschwindet, und wieder daraus hervorgeht, dieser ORT ist unsere Welt unser Kosmos ...Wir alle sind in ihm und ein Teil von ihm.

So wie die Wolke zu Regentropfen und diese zu Meer und wieder zu Wolken werden, so geht es auch mit den Worten ... Sie sind immer schon existent gewesen und werden es auch bleiben .... und das lange noch nachdem sie gesprochen worden sind.

Dein Schall bewegt die Luft- oder Körpermoleküle und am Ende werden die durch die Schallenergie wärmer.

HerrDeWorde 30.06.2013, 11:10

Dann wird das Meer durch die Wellenbewegung auch wärmer?

1
jorgang 30.06.2013, 15:08
@HerrDeWorde

Ja, und auch Flüsse/Bäche werden durch die Bewegung nach einem Gefälle wärmer. Allerdings sind Meer und Flüsse in Wechselwirkung mit der Umgebung und damit nicht immer so leicht messbar.

0
HerrDeWorde 01.07.2013, 10:53
@jorgang

Ah, deshalb ist der Wind so eisig, wenn er vom Meer her weht. Er hat seine Wärmeenergie an die Wellen abgegeben, die er erzeugt hat ...

0
jorgang 01.07.2013, 15:10
@HerrDeWorde

Das ist aber wohl eher ein Austausch der Energie von Luft zu Wasser.

0

Wörter die wir sprechen sind nur unsere Stimme. Und unsere Stimme ist nur Schall, und der verschwindet ja dann schließlich auch...

Wenn du schneller als das Licht bis kann´s sie irgendwo Einfangen ))

Sie landen alle bei meinem Nachbarn Andreas - das ist nämlich der allergrößte Laberkasten...

So wie die Worte in deinem Mund geboren werden, werden sie durch die Ohren der Langoliers verschlungen. Die Vergangenheit ist bekanntlich still.

Was möchtest Du wissen?