Wohin kann ich mich wenden wenn ich keine Ausbildung bekomme?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Du einen Schulabschluß hast, kannst Auto fahren und Dich einigermaßen normal bewegen, ist die Auskunft des Jobcenters ja wohl das Allerletzte.

Wie schreibst Du denn die Bewerbungen? Formbrief, also gleicher Text an alle? Das merken die Firmen, die haben da ein Gespür dafür. Immer individuell auf das jeweilige Unternehmen eingehen. Also zum Beispiel begründen, warum Du unbedingt in diesem Unternehmen arbeiten möchtest (einfach vorher googeln und die positiven Merkmale des Unternehmens im Anschreiben hervorheben - das hilft).

Was hast Du denn für Abschlüsse vorzuweisen? lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mkopel95
22.06.2016, 09:37

Bei meinen Anschreiben beziehe ich mich immer auf die Unternehmen und auf evtl. Telefonate die ich mit dem jewaligen schon geführt habe.

Ich habe einen Realschulabschluss, sowie Hauptschule und Höhere Handelsschule habe auch Fachoberschule gemacht leider nicht bestanden.

Zu Sagen wäre noch das ich nur Autos mit Automatik fahren darf (bekomme das mit der Kupplung nicht hin)

FSJ mache ich in einer Poststelle eines großen Unternehmens (Namen möchte ich hier nicht erwähnen)

0

Ich gehe jetzt möglicherweise laienhaft an die Geschichte heran:

Du bist in der Lage ein FSJ zu machen, für so etwas muß man sich bis zu einem gewissen Grad bewegen können.

Also halte ich im Hinblick auf die Bewegungsfähigkeit eine Behinderteneinrichtung für nicht angemessen.

Konkret -welche Abschlüsse liegen vor? Im Hinblick auf was wurdest Du konkret beim AA getestet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, wie wäre es u.U. mit einer Ausbildung im Büro einer Behindertenwerkstatt oder eines Trägers dazu, Gemeindeverwaltungen etc.? So etwas wie Kaufmann für Bürokommunikation.

Ich bin sicher, du wärst für alle möglichen Ausbildungen geeignet, nur tun sich Firmen mit Behinderungen/Einschränkungen etwas schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An eine Behindertenwerkstatt.

Allerdings meine ich jetzt nicht um dort zu arbeiten. Aber die kennen sich mit der Materie besser aus als ein hoffnungslos überforderter Mitarbeiter der AA.

Die haben evtl Ansprechpartner wo du weitere Hilfe bekommen kannst. Oder die kennen jemanden der jemand kennt der noch einen Azubi sucht und relativ tolerant ist oder eine Praktikumsstelle anzubieten hat.

Zumindest einen Versuch wäre es mir wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für Abschlüsse hast du denn? Wie sieht denn dein Anschreiben aus? Möglicherweise ist dieses einfach nichtüberzeugend genug. Was genau hat man dir bei der Agentur für Arbeit attestiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mkopel95
22.06.2016, 11:47

Der Großteil steht als Kommentar unter der ersten Antwort.

Weiteres hier:

Beim AA wurden irgendwelche Bewegungstests durchgeführt.

Mit Knie beugen, bücken usw. all so ein Quatsch.

Des weiteren musste ich irgendwelche Symbole erraten sowie Zeichen in Kreisen erkennen....

Das ich behandelt wurde als ob ich bescheuert wäre muss ich glaube nicht erwähnen.

Und das Ergebnis war das ich alles machen kann (was ich ja eh schon wusste) außer große Höhen (Höhenangst) und Leitern hochklettern oder ein normales Rad fahren (Gleichgewichtsprobleme).

Weiterhin habe ich laut AA kein Anspruch auf einen Rehaberater da ich zwar 80% habe mich aber frei und ohne Einschränkungen bewegen kann.

0

Wo machst du das FSJ?

Was für Abschlüsse hast du?

Etwas mehr Infos brauchen wir hier schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Arbeitsamt ist im schlimmsten Fall ein Ausweg. Sonst, Jeder kennt jemanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?