Wohin kann das Öl in meinem Auto einmalig verschwinden?

8 Antworten

Ich vermute. dass du infolge häufigen Kurzstreckenverkehrs ziemlich viel Kondenswasser im Öl hattest, das bei einer neueren langen Autobahnfahrt dann verdampft ist, weil das Öl da über längere Zeit richtig auf Temperatur gekmmen ist. Sowas kann passieren, deswegen muss man bei einem Brötchenholauto auf einer Autobahnfahrt zwischendurch den Ölstand kontrollieren.

19

Ich fahre täglich eine Strecke von 20km am Stück und auch 20km wieder zurück. Ich weiß jetzt nicht ob das als Kurzstrecke zählt, aber als ich mehrere 100km am Stück gefahren bin hat er auch nichts geschluckt. Aber du hast vollkommen Recht mit deiner Aussage ;) Es waren auch mal kleinere Fahrten dabei, vielleicht liegt es wirklich daran... Bin nur verwirrt, weil es nicht nochmal aufgetreten ist.

0
48
@H4RD5TYL3R

Handelt es sich um einen Diesel, oder einen Benziner? Ein Diesel braucht im Vergleich eine längere Zeit um richtig auf Temperatur zu kommen als ein Benziner, weil er weniger Verlustwärme erzeugt, daher klagen die Dieselbesitzer machmal über mangelhafte Leistung der Heizung bei winterlichen Temperaturen. So könnte es sein, dass eine Fahrstrecke von 20 km schon zu wenig ist, um den Motor durchzuwärmen.

0

Wenn keine Verluste durch Verbrennung oder Undichtigkeit im System vorliegen, liegt der Unterschied bei den Peilungen fast immer daran, daß der Wagen bei einer Peilung nicht gerade gestanden hat, sonden auf einer abschüssigen Fläche, oder schief mit den Rädern auf dem Fußweg o.ä.

19

Ich peile immer an der selben Stelle. Vorraussetzungen sind exakt gleich, bis auf die Außentemperatur, aber die hat ja keine Auswirkungen aufs Öl.

0
43
@H4RD5TYL3R

Falsch  es ist schon ein Unterschied  ob man bei Minus 5 Grad oder plus  30 grad schaut  Öl unterleigt wie andere Flüssigkeiten  auch einer termisch bedingten physikalischen Ausdehnung bei erwärmung   oder entsprechend bei abkühlung.

 kondensat  kann auch eine rolle spielen  odrkrfatstoff  der im Motorenöl auch mal vorkommt.. 0,2 sind bei einer gesamtfüllmenge  von  vieleicht 6-8 Litern auch nicht viel..  du solltest fahrzeug und daten  angeben um da genauer antworten zu können. Joachim

0
19
@jloethe

Sorry, total vergessen. 

Es handelt sich um einen Audi A3 von 1999 mit nem 1.6l Benzinmotor (74kw).

0

Wie kontrollierst du denn dein Ölstand ?
Also ich kontrolliere den Ölstand immer bei warmen Motor. Ja mei, mach dir keine Sorgen das bisschen Öl ist vielleicht verdunstet. Kann ja auch sein dass dein Wagen das zu viele Öl einfach weg gebrannt hat.

19

Auto nach einer Fahrt 5min stehen lassen und peilen. Komplett kalt misst er das gleiche.

0

Öl im Auto, kann ich bei 10W40 einfach 15W40 nachkippen?

In meinem Auto ist das 10W40 laut Anhänger drinnen. Ein Bekannter stellte fest, das mein Ölstand etwas niedrig ist und wollte das 15´er nachkippen. Ich habe es untersagt und entsprechendes Öl gekauft. Wäre es schlimm gewesen anderes Öl dazu zu kippen?

...zur Frage

auto ölstand niedrig - in der tankstele öl kaufen und auffüllen -reicht das?

hm oder muss ich so n geaamten ölwechsel machen???

...zur Frage

Welche Domlager brauche ich bzw. was brauche ich noch?

Hallo Community!

In meinem Auto ist seit dem Kauf ein Gewindefahrwerk verbaut. Ich möchte gerne das originale Fahrwerk wieder einbauen, allerdings wurde mir von einem KFZ-Kollegen gesagt, dass die Domlager nicht zu dem originalen passen.

Meine Frage nun : Was muss ich bestellen? Die 4 Domlager und dann noch Wälzer oder so? Ich hab davon leider noch nicht viel Ahnung und würde mich über Hilfe freuen.

Fahre einen Audi A3 8l von 1999 mit 1.6l (74kw). Achstraglast ist unter 910kg. Was muss ich jetzt alles besorgen, damit mein originales Fahrwerk (Stoßdämpfer mit Federn) wieder eingebaut werden kann?

...zur Frage

wie bekommt man öl (auto)aus dem pflaster steinen

wie bekommt man Öl (Auto)aus dem Pflaster Steinen wieder weg .hilfreiche Tipps wären schön

...zur Frage

Opel Corsa B 1.2 16V wenig Motoröl, Ruckeln?

Hallo zusammen, Habe im September ein Corsa gekauft (131000 km). Habe eine Woche später ganz Normal Öl nachgefüllt. Doch heute wo ich am fahren war hat das Auto bisschen geruckelt. Habe nachgeschaut ob er kein Öl mehr hat, und es war wirklich so das er kein Öl mehr hatte. Meine Frage ist jetzt wie schnell es so viel Öl verbraucht hat in einem Monat. Habe wieder was reingetan, es ist jetzt etwas besser aber schaue mal gleich nach ob es ganz weg ist. Wo ist das Problem ? Geht das wieder weg ? Oder etwas deffekt ?

...zur Frage

Auto verbraucht viertel Liter Öl auf 1.000 Kilometer. Ist das Normal?

Hallo, mir ist aufgefallen nach längeren autofahrten, dass mein Auto (Audi A3 8l 1.8T, Bj. 1998) nach ca. 700 km 200ml Öl weniger hat. Ist das ein normaler Verbrauch bei einem "älteren" Auto?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?