Wohin in Berlin? Was muss man gesehen haben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein Wochenende ist für Berlin viel zu kurz. ;) Es kommt ganz drauf an auf was ihr Lust habt. Zum shoppen würde ich das Alexa (Alexanderplatz - sehr zentral) und/oder den Kudamm empfehlen. Wenn Ihr Abends was trinken gehen möchtet, dann kann man das zum Beispiel in der Simon-Dach-Straße sehr gut.

Ich war im Januar erst selbst in Berlin und was mir persönlich am besten gefallen hat war eine Sight-Seeing Tour mit dem Bus. Man fährt eigentlich an allen Sehenswürdigkeiten vorbei und kann auch jederzeit aussteigen um sich die Sachen genau anschauen, da es regelmäßig Haltestellen gibt. Wenn man sich für etwas nicht so interessiert bleibt man halt einfach sitzen und fährt weiter bis zur nächsten Station. Nebenbei erfährt man noch per Audio Guide alle wichtigen und interessanten Dinge über die entsprechenden Sehenswürdigkeiten. Teuer ist das ganze auch nicht, ich habe für ca 2std Busfahrt nur 10€ gezahlt. Also das lohnt sich auf alle Fälle.

Ein Wochenende? Da schaffst du nicht mal 5% von allem.

Also ich denke, der erste Punkt wäre der Alexanderplatz, dort gibt's natürlich jede Menge Sehenswürdigkeiten in der Nähe (Fernsehturm, Rotes Rathaus, Berliner Dom, Brandenburger Tor, ...) Dann vielleicht die Siegessäule (Tiergarten) Kurfürstendamm (sollte man auch gesehen haben^^) Eventuell auch andere Bereiche wie zum Beispiel Schloßstraße in Steglitz, würde ich aber eher am Samstag machen - aber wegen einem Wochenende würde ich das auch erstmal rauslassen. Museen gibt es ohne Ende - aber ich denke eine Stadtrundfahrt wäre erst einmal das Beste.

Museum am Checkpoint Charlie.

Fernsehturm, Brandenburger Tor, Siegessäule, Reichstag.

Die Hacke`schen Höfe sind ein Highlight - ansonsten was interessiert euch? Shopping? Kultur? Sightseeing? Geschichte? Ausgehen? Findet ihr dort alles...

Was möchtest Du wissen?