Wohher kommt der ausdruck "ach du grüne neune"?

6 Antworten

Ach Du grüne Neune...rufen besonders ältere Menschen gelegentlich aus, wenn sie über etwas Unerwartetes erstaunt oder erschreckt sind. Diese Formel soll auf das »Tarot«-Spiel zurückgehen, bei dem die »Neun der Schwerter« viel Unheil für die Zukunft voraussagt. Als preiswertere Variante der teuren Tarotkarten nutzte man oft das einfache »Deutsche Blatt«, bei dem dann die »Grüne Neune« (Pik) für die Unheilskarte stand.
Eine ganz andere Erklärung: Das Berliner Vergnügungslokal »Coventgarden« in der Blumenstraße 9 in der Stralauer Vorstadt hatte einen Eingang am »Grünen Weg«. Nach 1852 verkam das Lokal zur billigen Spelunke und Stätte mancher Handgreiflichkeiten, wo regelmäßig Gendarmen für Ruhe und Ordnung sorgen mußten. Andere Quellen berichten vom in besagter Friedrichshainer Lokalität gelegenen »Königstädtischen Vaudeville-Theater«, das 1855 von Franz Wallner (1810-76) übernommen wurde und in dem »Halbwelt-Dramen« gespielt wurden. »Die grüne Neune« wurde jedenfalls eine volkstümliche Benennung des berüchtigten Lokals.

http://etymologie.tantalosz.de/index.php

Was möchtest Du wissen?