Woher wissen wir welcher Weg der richtige ist in sachen glaube und Religion ..

35 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, dass Du im Prinzip Recht hast. Die unterschiedlichen Konfessionen haben sich ja zum Teil recht weit von der Bibel entfernt. Was ja letztendlich nichts anderes bedeutet, als sich für schlauer als Gott zu halten. Das ist so nicht geplant:

1Kor 2,5 damit euer Glaube nicht stehe auf Menschenweisheit, sondern auf Gottes Kraft. 1Kor 1,20 Wo sind die Klugen? Wo sind die Schriftgelehrten? Wo sind die Weisen dieser Welt? Hat nicht Gott die Weisheit der Welt zur Torheit gemacht? 1Kor 1,21 Denn weil die Welt, umgeben von der Weisheit Gottes, Gott durch ihre Weisheit nicht erkannte, gefiel es Gott wohl, durch die Torheit der Predigt selig zu machen, die daran glauben. 1Kor 3,19 Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit bei Gott. Denn es steht geschrieben (Hiob 5,13): »Die Weisen fängt er in ihrer Klugheit«,

..

Was die unterschiedlichen Religionen angeht, so widersprechen sie sich teilweise doch sehr. Von daher halte ich es für unwahrscheinlich, dass Gott durch alle spricht.

..

Diese Aussage von Dir: Vielleicht sollte man doch auf sein Herz hören und auf das was in der Bibel steht finde ich übrigens sehr gut. Denn beides ist wichtig. Nur aufs Herz hören kann sehr subjektiv sein - nur auf die Bibel sehr gesetzlich.

Wofür brauchst du eine Religion, wenn in dir etwas anwesend ist, was dich zu deinem Glück führen möchte! Lassen dich doch einmal von diesem ETWAS in dir führen, jedoch nicht verführen! GALLARIAOY

0
@GALLARIAOY
  1. Weil das leider nicht ausreicht ist benötigt der Mensch die Offenbarung Gottes.

Wir können in uns viele Erklärungen und Antworten nicht finden.

  1. So ist es ja auch in vielen anderen Lebensbereiche: Wir brauchen die nötige, bzw. die richtige Information.

Erst aufgrund dieser Information kann ich erkennen, ob etwas falsch oder richtig ist.

Deshalb sind wir auf diese Informationen angewiesen.

  1. Die Bibel, als Offenbarung Gottes, stellt diese Informationsquelle dar.

° Einen wichtigen Hinweis über die Bedeutung der Schrift findest Du in 2. Timotheus 3, 15-17.

0

Die Bibel ist eben nicht die Offenbarung dieses so genannten GOTTES, sondern Menschenwerk, und oft genug von Unwissenden geschrieben. GALLARIAOY

0
@daddysdearest

Wir sind auf dem Weg, ein Wissender zu werden. Dies bdeutet jedoch, das man jeden Tag an sich arbeitet, und so sein Leben durchlebt, dass man kein KARMA mehr erzeugt. GALLARIAOY

0
@daddysdearest

Deine Antwort bezeugt, dass auch du noch zu den Unwissenden gehörst. Du bist unfähig, unsere Kommentare zu entkräften und flüchtest dich, >in esotrrisches Geschwafel<. Wahrlich, mehr als schwach, und du berufst dich auf die Bibel?, womöglich ist es dir nicht gelungen, in der Bibel die Wahrheit zu entdecken, die auch in der Bibel versteckt ist. Dafür müsstes du jedoch mehr als hart, an dir selbst arbeiten. GALLARIAOY

0
@daddysdearest

ER hat dir schon geantwortet: "Wahrlich, DER DIN (das aktuell gültige Glaubenskonzept) bei Allah ist ja DER ISLAM. Und diejenigen, denen die Schrift gegeben wurde, wurden erst uneins, als das Wissen zu ihnen gekommen war - aus Mißgunst untereinander. Und wer die Ayaat (Zeichen/ Koranverse) ALLAHs verleugnet - siehe, ALLAH ist schnell im Rechnen" (Sure 3:19). Überlege dir mal, warum der Vatikan es "nötig" hat, seit Jahrhunderten dort Bücher vor der Öffentlichkeit zu verstecken. Auch in vielen Banksafes der Welt ruhen Bücher verborgen (lies den Anhang von "Verschlußsache Jesus" von Baigent und Leigh!!!). Lies das Buch "Bibel, Koran und Wissenschaft" von Maurice Bucaille!!!

0

Es gibt nur einen Weg, der "richtig" ist (Mt.6,6), und der ist "Jesu" (Röm.6,23).

Die vielen "Religionen" (2.Kor.4,4) sind das Machwerk Satans, der die ganze Menschheit hasst (Offb.12,9).

In deinem Inneren gibt es etwas, das als "göttlicher Funke" bezeichnet wird, etwas, das Sehnsucht nach Erfüllung hat, Sehnsucht danach, verbunden zu werden mit dem "Höchsten Absoluten". In dir verborgen, einem kleinen Samenkorn ähnlich schläft der Wunsch, dich selbst, dein Selbst in deiner/seiner wahren Größe wahrzunehmen und sich vollkommen zu entfalten.

Deine Verzweiflung drückt ja aus, dass du glaubst, vergeblich zu suchen.

Das, was du suchst erreichst du durch ein Ereignis, das Jesus als "2. Geburt", als "Geburt durch dem Geist" bezeichnet hat und Johannes der Täufer als "Taufe durch den Geist". Es ist dasselbe Ereignis, das in der indischen Tradition als "selfrealisation", also "Selbstverwirklichung" bezeichnet wird und auch das Wort "Yoga" hat ursprünglich diese Bedeutung. Auch, was als "Erlösung" bezeichnet wird, meint dieses Ereignis, das ermöglicht, das menschliche Wesen mit dem Höchsten Bewusstsein zu verbinden, sodass dieses sich langsam im Menschen etablieren kann und ihn "transformiert", also verwandelt. Du kannst es erleben, wenn du das wünscht, mühelos und spontan. Infos darüber gibt es hier: www.sahajayoga.de

An Gott glauben...Aber nicht an die Bibel, geht das?

Also eig bin ich christlich, aber ich glaube nicht an die Bibel, ich kann einfach nicht an sie glauben. Ich glaube nur an Gott, kann ich mich dann trotzdem noch als christlich bezeichnen?

...zur Frage

WIe finde ich meinen eigenen Glauben? Christentum? Evolution?

Ich bin mir unsicher, woran ich genau glauben soll. Ich war früher gläubiger Christ, als ich noch ein Kind war, aber dann wurde ich zur Kommunion gezwungen, weswegen ich bis heute nie wieder einen Fuß in eine Kirche gesetzt habe. Ich bin bis heute unsicher, weshalb wir existieren, was wahr ist und wer eigentlich Recht hat.

Hat ein Gott uns wirklich erschaffen? Ist die Evolutionstheorie wahr? Oder die Prä-Astronautik-Theorie?

Wozu bin ich geboren? Wozu existieren wir? Wer hat uns erschaffen? Die Tatsache, dass ich niemals eine hundertprozentige Antwort finden werde, deprimiert mich irgendwie.

Ich bin einfach total unsicher, ich weiß nicht, woran ich glauben soll. Bin seit damals eben eine Art Agnostiker.

Aber wie kann ich meinen Glauben finden? Wie kann ich wissen, was wahr ist und was falsch?

Mir fällt auf, dass z.b viele Gläubige dir weismachen wollen, die Wahrheit zu kennen und dabei immer nur eine einzige Quelle angeben: Die Bibel.

Ich will hierbei weder das Christentum beleidigen, noch die Leute die daran glauben, aber ich finde es irgendwie komisch, dass es Leute gibt, die einem ihren "Glauben" als absolute Wahrheit verkaufen wollen, obwohl man es nie zu 100 % wissen kann, mann kann nur glauben... Natürlich machen das nicht ALLE Christen, aber z.b im Internet kommt das manchmal vor...

Die Frage ist also: Woran soll man glauben? Ist es egal? Aber wie soll man dann den Grund seiner Existenz erfahren?

Ich weiß, vielleicht könnt ihr mir nicht helfen, da niemand wahrscheinlich die Wahrheit zu 100% sagen kann, aber was glaubt ihr? Woran glaubt ihr und aus welchem Grund?

...zur Frage

Wie kann ich zum Glauben finden?

Hallo Ihr, ich komme aus einer sehr christlichen Familie, all meine Geschwister sowie meine Eltern sind gläubig gehen regelmässig in die Kirche usw. Sie wirken alle sehr glücklich auf mich.

Jetzt zu meinem Problem, ich wurde zwar christlich Erzogen inklusive Taufe und dergleichen, glaube aber nicht an Gott. Ich meine ich kenne die Bibel ich weiss über Jesus Botschaft bescheid trotzdem, glaube ich aber nicht an Gott, ich will zwar aber mir erscheint es so unrealistisch.

Meinen Eltern gegenüber gebe ich meist vor das ich an Gott glaube, weil ich nicht abschätzen kann wie sie auf meinen Unglauben reagieren würden, ich will ihnen aber nichts mehr vormachen.

Wie finde ich zum glauben an Gott?

...zur Frage

An Gott glauben, aber dennoch keiner religion angehören

Wie nennt man sowas?ich glaube an gott, aber gehöre keiner Religion an.

...zur Frage

Wie entstand eigentlich die Religion (Christentum)? Jesus hat ja nur gesagt das es einen Gott gibt und wir sollten an ihm glauben?

Jesus hat ja nicht gesagt wir sollten jetzt eine Religion machen. Er hat nur gesagt das es einen Gott gibt und wir an ihm glauben sollten.

...zur Frage

Können Gute Wissenschaftler an Jesus Christus glauben?

Der Gott der Bibel Jesus Christus hat in der Naturwissenschaft keinen Platz - dennoch sind viele Forscher gläubig. Kann das gut gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?