Woher weiß ich wie Stoffe geladen sind?

2 Antworten

die obere zahl ist die masse, die untere zahl sind die protonen, die protonen haben die selbe anzahl wie die elektronen, und die masse minus die protonen sind die neutronen... aber wenn es gleich viele elektronen wie protonen gibt , kann dann ein stoff überhaupt nur eine bestimmte ladung (positiv/negativ) haben, wenn es sich nicht um Ionen oder Kationen handelt?

Ich nehme an, dir geht es darum, wie man mit Hilfe des Periodensystems herausfinden kann, ob ein Element bevorzugt Kationen oder Anionen bildet und wie hoch diese dann geladen sind.

Das Grundprinzip funktioniert so: Alle Elemente des Periodensystems streben eine Elektronenkonfiguration mit 8 Elektronen in der äußersten Schale an (Oktett). Bei Elementen der Hauptgruppen stimmt die Hauptgruppennummer mit der Anzahl der Elektronen in der äußersten Schale (Valenzschale) überein. Damit ein Element in einer chemischen Reaktion die bevorzugte Oktettkonfiguration erreicht (und dabei z.B. in ein Kation oder Anion übergeht), kann es entweder Elektronen abgeben oder aufnehmen.

Faustregel: Es können nicht mehr als 3 Elektronen abgegeben oder aufgenommen werden. Die elektrostatische Anziehung der Elektronen durch den Kern bzw. die Abstoßung der Elektronen untereinander verhindert die Bildung von Ionen, die höher geladen sind als +3 oder -3.

Beispiele: Aluminium steht in der 3. Hauptgruppe. Es könnte 5 Elektronen aufnehmen, um 8 Elektronen in der 3. Schale zu haben oder 3 Elektronen aus der 3. Schale abgeben, um dann in der darunterliegenden 2. Schale ein Elektronenoktett zu erreichen. Aluminium "entscheidet" sich für letzteres.

ACHTUNG: Die Faustregel bezieht sich nur auf Ionen, die aus einem einzigen Atom entstehen (Elementionen). Es gibt durchaus Ionen, die eine höhere Ladung erreichen. Solche Ionen sind (soweit mir bekannt) grundsätzlich aus mehreren Atome aufgebaut. Die Ladung konzentriert sich daher nicht auf ein Atom, sondern verteilt sich in gewisser Weise über das Molekülion. Ein Beispiel wäre das Ethylendiamintetraacetat-Ion. Es ist 4-fach negativ geladen.

Was möchtest Du wissen?