Woher weiß ich wie sehr ich das Ventil aufdrehen muss?

 - (Waschmaschine, Sanitär, Waschbecken)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sportkranate

Das Ventil für die Spülmaschine muss voll aufgedreht werden, die braucht den vollen Wasserdruck um richtig arbeiten zu können, sonst geht sie auf Störung

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Muss man nicht dann etwas wieder zu drehen ?

0
@HobbyTfz

Was soll das denn heißen ? Hab jetzt ¼ umdrehung zu gedreht.

0
@Sportkranate

Soviel brauchst du nicht. Aufdrehen bis du anstehst und dann ganz kurz zurück

0
@HobbyTfz

Ist es möglich die Spülmaschine auf Warmwasser umzustellen? Wenn ja unter welchen Bedingungen?

0
@Sportkranate

Bei der  Frage  ob  eine  Spülmaschine  an  Warmwasser  angeschlossen  werden  soll  sind  3  Dinge  von  Bedeutung:

1.     Das  Warmwasser  darf  keinesfalls  die  Temperatur  von  50°  übersteigen,  sonst  kann  der   Enthärter  geschädigt  werden  und  Eiweiß  am  Geschirr  wird  eingebrannt  statt  abgespült.

2.     Das  Warmwasser  muss  direkt  am  Anschluss  anstehen.  Spülmaschinen  brauchen  bei  einem  Wasserzulauf  so  wenig  Wasser  dass  es  vorkommen  kann  dass  das  Warmwasser  erst  zur  Maschine  kommt  wenn  die  Maschine  die  Wasserzufuhr  schon  wieder  abschaltet.

3.     Das  Wasser  muss  z.B.  durch  Sonnenenergie  oder  eine  Wärmepumpe  aufgeheizt  werden.  Wenn  es  mit  Gas,  Öl  oder  Strom  aufgeheizt  wird  dann  bringt  es  überhaupt  keine  Energieersparnis.

0

Moin, das Kombieckventil für die Geschirrspülmaschine sollte generell komplett auf sein und eine kleine Umdrehung wieder zurückgedreht werden das es sich sonst schwer wieder zudrehen lässt nach einiger Zeit (großer Drehknauf), den kleineren für deine Armatur kannst du auf die selbe Art und Weise drehen.

MfG Udo

Ist der blaue Punkt auf dem Ventil eine Markierung? Oder ist das vielleicht schon das Warmwasser. Ich überlege nämlich die Spülmaschine auf Warmwasser umzuschließen um auch Energie und Geld zu sparen

0
@Sportkranate

Moin, Außerdem benötigen viele Gsp das Kaltwasser von letzten Spülgang, um den Dampf,zu kondensieren, der bei der Trocknung entsteht. Hier würde also das Trocknungsergebnis stark beeinträchtigt.

Desweiteren schäumt Klarspüler bei höheren Temperaturen, was ebenfalls das Reinigungsergebnis negativ beeinflußt.

Fazit: ein WW-Anschluß des Gsp hat erhebliche Nachteile und bringt, sofern überhaupt, nur eine minimale Energie-Ersparnis. Wäre eine reine Milchmädchenrechnung.

Der blaue Punkt bedeutet nur das es sich um Kaltwasser handelt.

MfG Udo

1
@Udo54
Desweiteren schäumt Klarspüler bei höheren Temperaturen, was ebenfalls das Reinigungsergebnis negativ beeinflußt.

Der Klarspüler schäumt bei niedriger Temperatur darum wird er auch erst eingespült wenn die Temperatur erreicht ist

0

Derart Ventile bis zum Anschlag aufdrehen und dann ca. 1/4 Umdrehung wieder zurück also in Richtung "Zu".

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ist der blaue Punkt auf dem Ventil eine Markierung? Oder ist das vielleicht schon das Warmwasser. Ich überlege nämlich die Spülmaschine auf Warmwasser umzuschließen um auch Energie und Geld zu sparen

0
@Sportkranate

"Blau"=Kaltwasser , "Rot"=Warmwasser (Die Spülmaschine bitte nicht an die Warmwasserleitung anschließen, denn dadurch würde deine Maschine überhitzen und ggf. dann auch kaputt gehen, abgesehen davon heizt deine Maschine so oder so das Wasser auf, egal woher es kommt.

1
@WebMan2021

Danke schön für die hilfreiche Information ! Allerdings wird das Wasser in der Spüle doch nur auf um die 60°C erhitzt und da das Warmwasser sowieso 60°C beträgt wäre das doch eine gute Gelegenheit zu sparen oder ?

P.S. Bin mir sehr unsicher da ich es nur mal gelesen habe

0
@Sportkranate

Nein, da die Maschine eine vorprogrammierte Wassertemperatur hat und es dieser quasie egal ist, ob das Wasser kalt oder warm in diese einfließt.

1
@WebMan2021

Die Spülmaschine wird bei Warmwasseranschluss nicht überhitzt. Wenn man eine Spülmaschine an Warmwasser angeschlossen wird dann muss dafür gesorgt werden dass das einlaufende Wasser nicht wärmer als 50° ist weil sonst der Enthärter beschädigt werden kann und sich Eiweiß in das Geschirr einbrennen kann. Außerdem macht ein Warmwasseranschluss nur Sinn wenn das Warmwasser direkt am Anschluss ansteht. Die Spülmaschine brauchet sehr wenig Wasser und sonst könnte es sein dass der Wassereinlauf schon wieder beendet ist bis das Warmwasser zum Spüler kommt

0

Was möchtest Du wissen?