Woher weiß ich ob mein 13-jähriger Isi-wallach tölten kann?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Oh Gott,ich hab gelesen ob du ihn töten kannst..und dann ob er töten kann x.X

Probier es doch einfach mal aus..schaden kanns ja nicht ^^ Kennst du vielleicht jemanden, der Isländer besitzt/reitet? Dann könntest du die Person ja mal raufsetzen und sehen ob er töltet. Ansonsten kommt es auch vor, dass Isis von selber in den Tölt fallen. Hatte schon eine Freundin die wusste garnicht, was mit ihr geschieht,weil ihr Kleiner plötzlich damit angefangen hat beim Reiten ^^

Jassi13Sammy 26.01.2013, 11:48

dankeschön!!!!! ich bin selber schon auf anderen pferde getöltet,ich probiere es einfach aus... Sammy ist eben sehr stur, wenn andere leute ihn reiten, bleibt er stehen, bockt und dreht sich dann um sich selbst... ;)

0

Hallo, bitte nicht einfach ausprobieren! Wenn dein Isi auf der Weide und im Roundpen keinen Tölt oder Pass zeigt, wird er es nicht einfach so unter dem Reiter anbieten. Viele Isis werden leider über die Hand getöltet, was zu den bekannten hässlichen Bildern aus der Szene führt! Weißt du ob er ein Vier- oder Fünfgänger ist (lässt sich am besten am Gallop erraten), bzw. kennst du seine Abstammung?

Ich persönlich finde Viergänger generell schwieriger einzutölten, da die meisten den Trab eher vorziehen.

Am Besten suchst du dir einen guten (!) Gangpferdetrainer:

Achte darauf das seine Pferde durch das Genick geritten sind und er nicht von der Fraktion vorne ziehen hinten draufhaun ist! Alleine das auszuprobieren könnte deine jahrelange Arbeit relativ schnell zu nichte machen.

Viel Glück :)

Ich glaube nicht, dass er tölten kann. Normalerweise zeigt jedes Pferd, das über genug Tölt verfügt, diesen auch im Freilauf (zumindest in den Übergängen). Dein Pferd dürfte also entweder gar keine Töltveranlagung haben, oder nur so wenig, dass es keinen Sinn macht, das unterm Reiter zu fördern.

Woher weißt du, dass dein Pony ein Isländer ist? Hast du seine Papiere? Kennst du die Abstammung? Reinrassige Isländer heißen normalerweise nicht Sammy (umbenannt?), sondern tragen isländische Namen. Kaum ein Züchter (nicht mals die Feld-Wald-Wiesen-Vermehrer) weicht von dieser Tradition ab. Außerdem stehen Pferde mit genug Gangpotential (also mit mindestens ausreichender Töltveranlagung) selten einfach so verwahrlost auf irgendwelchen Weiden.

Und zuguterletzt: Selbst wenn er genug förderbaren Tölt haben sollte - bitte probier da nicht selbstständig irgendwas aus! Um ein Pferd korrekt einzutölten braucht es Erfahrung, von der ich -ohne dir was böses zu wollen- nicht glaube, dass du sie besitzt. Also bitte schlag dir den Gedanken aus dem Kopf, denn solche Experimente können unglaublich viel im Pferd kaputt machen!

Dazu müsstest Du ja wissen, wie die Hilfengebung dafür ist...

Ganz, ganz viele Isländer sind nur 3-Gänger - die Wahrscheinlichkeit, dass jemand einen 5-Gänger, den man teuer hätte verkaufen können, verwahrlosen läßt, sind äußerst gering.

Außerdem hättest Du das schon einmal gesehen.

Einfach ausprobieren ;)

Was möchtest Du wissen?