Woher weiß ich ob ich eine MPU machen muss

3 Antworten

Hallo NewEra

Woher weiß ich ob ich die MPU überhaupt noch machen muss?

wenn vor 8 Jahren die MPU schon angeordnet wurde, wird sie die nächsten 7 Jahren immer noch angeordnet

Ist es sinnvoll einfach mal den FS-Antrag zu stellen und sehen was passiert?

wenn du die MPU machen willst, dann ja

Habe mal gehört wenn ich dass mache und er abgelehnt wird habe ich 1 Jahr sperre bis ich einen neuen Antrag stellen kann?

das stimmt nicht. Warum sollte er denn abgelehnt werden wenn du die MPU machen willst?

, jedoch dürfte es doch eine solche für mich noch gar nicht geben weil ich ja noch nie einen FS hatte oder?

da täuscht du dich aber, sogar Fußgänger können Punkte und Akteneinträge haben

Ausserdem bin ich zwischenzeitlich umgezogen, weiß also nicht einmal an welche FS-Stelle ich mich wenden müsste?

an die Fsst deines neuen Wohnortes, deine Akte zieht mit dir um

deine zwei kleine Delikte stehen auch in deiner Fsst-Akte, die MPU wird dann noch länger gefordert von dir als ich oben geschrieben habe.

nach dem letzten Delikt noch 15 Jahre

Dann frage doch mal telefonisch bei der Zulassungsstelle nach. Die können dir genau sagen, wie du vorgehen musst, oder ob du eine MPU machen musst. Wenn du einmal wegen THC aufgefallen bist, wirst du nicht um eine MPU herumkommen. Bevor du einen Antrag stellst, erkundige dich erst bei der Zulassungsstelle. Wenn du umgezogen bist, frag eben bei der zuständigen KFZ-Zulassungsstelle an, die wirst du wohl ermitteln können. Wenn du eine MPU machst, musst du dich etwas vorbereiten, damit du nicht in die Fragefallen des Psychologen tappst. Du musst eben das sagen, was der Pscho hören will. Könnte ja mal eine Frage gestellt werden die so lautet. "Du bist auf einer Feier mit Freunden, dort wird gekifft. Du hast aber dem Kiffen schonl änger abgesagt. Deine Freunde bitten dich, mal eine Ausnahme zu machen, nur noch das eine Mal. Wie würdest du dich verhalten ? Wenn du da sagst, einmal noch, aber zum letzten Mal, dann kannst du die MPU vergessen. Wenn du sagst, nie mehr werde ich das Zeugs anrühren, dann hast du bessere Chancen bei dem Psycho. Da muss man verdammt aufpassen, damit man nicht aufs Glatteis geführt wird. Vielleicht gibt es jemanden im Forum der schon mal so einen MPU Test gemacht hat und dir Tipps geben kann.

Hm, dass ich dem nicht sagen werde dass ich es nur noch dieses eine mal machen würde versteht sich glaub ich von selbst.. Also wenn jemand so antwortet hat er auch ohne Drogeneinfluss nie wieder einen FS verdient xD aber mir gehts eben eher um aktenkundige sachen von denen ich vll selbst gar nichts mehr weiß weils einfach alles schon so lange zurück liegt. Wenn der mich fragt wie oft ich schon in Verbindung mit BTMG auffällig geworden bin und ich sage 2 mal, dass letzte mal vor 6 Jahren dann sagt der vll. FAST ich hab hier nen Eintrag wonach Sie vor 4 Jahren nochmal erwischt worden sind... Kiffen macht vergesslich und unordentlich... ich finde die ganzen Unterlagen nicht mehr und kann sie eben auch nicht mehr mit 100% sicherheit den Zeiträumen zuordnen...

0
@NewEra86

ich finde die ganzen Unterlagen nicht mehr

dann gehe zur Fsst persönlich hin und verlange Akteneinsicht.

sie ist kostenlos und dein Recht!

0

Dann frage doch mal telefonisch bei der Zulassungsstelle nach

kennst du das Wort "Datenschutz"??

er wird telefonisch gar nichts bekommen

erkundige dich erst bei der Zulassungsstelle.

bei der Zulassungsstelle meldet man Autos an und ab

Wenn du sagst, nie mehr werde ich das Zeugs anrühren, dann hast du bessere Chancen bei dem Psycho.

dann fällte er ebenfalls bei der MPU durch

0

Ich würde einfach mal zum Landratsamt gehen zur Führerscheinstelle und dort mal gezielt nachfragen. Es ist schwer zu sagen, ob du zur MPU musst oder nicht, oder ob du aufgrund der vergangenen Jahre nicht mehr gehen musst. KAnn auch sein, dass sie ein Drogenscreening verlangen, dass du clean bist und keine THC Rückstände zu finden sind. Ein Tipp am Rand: Lass das kiffen sein ! Das braucht man nicht wirklich. Es macht langfristig nur Probleme. Oder dealst du etwa ? Möglicherweise sind doch Infos über dich gespeichert. Da kann einen die Vergangenheit schon mal einholen.

Erstmal Danke für die Antwort. Also Kiffen tu ich schon ne ganze Weile nicht mehr also ich habe jetzt nicht unbedingt Angst vor nem Screening oder so. Ich dachte nur wenn ich jetzt einfach mal Frage ob ich ne MPU machen muss werden die sich doch denken irgendwas stimmt da nicht und erstrecht alles dran setzen es raus zu finden. Ich spekulier halt drauf dass die auch aufgrund des Wohnortwechsels keine Akte von mir haben und es vll. einfach übersehen das da jemals was war wenn ich einfach nen Antrag stelle. Aber noch ein Jahr Sperre muss nicht sein...

0
@NewEra86

Glaube nicht, dass durch einen Wohnortwechsel dein Vorgang nicht aktenkundig ist. Da gibt es ein Zentralregister und binnen kurze Zeit wissen die über dich mehr Bescheid, als du vermutest.

0
@NewEra86

Das musst du auslöffeln wohl oder übel. Also los und stell dich deiner Vergangenheit. Irgendwann musst du es aus der Welt schaffen und wenn es per MP'U ist, was aber noch nicht sicher ist. So schlimm wirds schon nicht werden.

0

Es ist schwer zu sagen, ob du zur MPU musst oder nicht

. KAnn auch sein, dass sie ein Drogenscreening verlangen, dass du clean bist und keine THC Rückstände zu finden sind

das BfF verlangt bei Drogen mind. 6 Monate Abstinenznachweise

0
@ginatilan

Na dann, ich muss das nicht wissen, weil ich das nicht brauche. Ich weiß lediglich dass es die MPU gibt und warum. Die genauen Kriterien sind mir nicht geläufig. Leuten die mit Drogen zu tun haben wissen das eher, oder die sitzen an so einer Stelle.

0
@truxumuxi

dass es die MPU gibt und warum.

warum denn?

Die genauen Kriterien sind mir nicht geläufig

warum antwortest du dann bei einem Thema wo du dich nicht auskennst?

0
@ginatilan

Es kennen sich viele nicht genau aus. Ich weiß was eine MPU ist und wann und warum sie gemacht wird, da wird ja wohl reichen.Wie die Landratsämter im Einzelfall entscheiden kann niemand wissen. Das beste wäre sowieso wenn der Betroffene sich gleich dort erkundigen würde, statt hier zu posten. Ich habe selbst lange Zeit bei einer psychologischen Beratungsstelle gearbeitet, wo diejenigen kamen die zur Auflage hatten, dass sie soundsoviel Beratungen absolvieren müssen. Ich habe einzelne MPU's durchgelesen und weiß schon wovon ich rede. Also häng mal hier nicht den Schlaumaier raus.

0
@truxumuxi

und weiß schon wovon ich rede.

das hört sich aber anders an wie hier:

Ich weiß lediglich dass es die MPU gibt und warum.

wenn du Gutachten durchgelesen hast, warum schreibst du dann dieses hier?

KAnn auch sein, dass sie ein Drogenscreening verlangen,

dann solltest du es besser wissen, dein "kann auch sein" deutet darauf hin, dass du gar nichts gelesen hast!

0
@truxumuxi

Die genauen Kriterien sind mir nicht geläufig

die stehen in jedem Gutachten drin, der Gutachter muss die Richtlinien angeben nach denen er begutachtet hat!!!!

du hast "Bravo" gelesen, aber ganz sicher keine Gutachten einer BfF

0

Antrag auf Neuerteilung des FS, wann Aufforderung zur MPU?

Hallo,

man kann neuerdings den Antrag auf die Neuerteilung des FS 6 Monate vor Ablauf der Sperrfrist stellen wann kann man dann ca. mit der Aufforderung zur MPU rechnen ?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Führerschein weg,2,46 Promille,angeordnete MPU durchgefallen,Antrag auf Erteilung wieder zurückgenommen.Gilt ein polnischer FS in BRD,Sperrfrist abgelaufen?

...zur Frage

Führerscheinentzug- Mpu trotz Unbedenklichkeitsbescheinigung

hallo leute, ich wurde vor 6 monaten mit 1,5 promille am steuer angehalten mein führerschein wurde mir für 9 monate entzogen ich habe mir rat bei einem anwalt geholt und er hat zu mir gemeint er könnte eine Unbedenklichkeitsbescheinigung beantragen. gesagt getan die unbedenklichkeitsbescheinigung wurde mir von der FS-Stelle ausgestellt in der drin Stand das es keine bedenken gibt das ich ein kraftfahrzeug führen darf. also bin ich mit der bescheinigung zum tüv süd , habe da den kurs main77 gemacht und mein anwalt hat einen antrag auf sperrfristverkürzung gestellt.

sooo, nun bekam ich gestern ein schreiben vom anwalt in dem drin stand, dass die mir die sperrfrist zwar verküzen , aber er denkt das sich die FS-Stelle quer stellen wird und von mir eine MPU verlangen wird da in Baden-Württemberg seit Januar die 1,1 promille grenze gilt.

und jetzt zu meiner frage: soll ich mich sofort bei der Mpu anmelden oder erstmal abwarten bis die sperrfrist rum ist und ich post von der FS-Stelle erhalte? ich habe vor 4 wochen meinen FS beantragt und auch schon eine Rechnung von denen bekommen. es kann doch nicht sein dass die FS-Stelle mir eine unbedenklichkeitsbescheinung austellt obwohl ich zur mpu muss oder ? denn beim TÜV hieß es (und auch in einem Allg. schreiben von der FS-Stelle) das eine Unbedenklichkeitsbescheinigung nur ausgestellt werden kann, wenn keine MPU gemacht werden muss , falls man trotz mpu die unbedenklichkeitsbescheinigung möchte um seine Sperrfrist zu verkürzen müsste man zuerst die mpu machen ( nur bis max. 2,0 promille ) und dann einen Antrag an die FS-Stelle schicken.

Bei dem kurs habe ich einen kennengelernt, der musste zuerst die mpu machen und hat dann erst die unbedenklichkeitsbescheinigung bekommen. die können doch nicht nach lust und laune ihre meinung ändern, wenn die jetzt noch zusätzlich einen abstinez nachweis möchten, kann das zusätzlich 6-12 monate dauern, dann hätte ich mir auch diesen kurs der mich 430 euro gekostet hat sparen können und hätte dieses geld in die vorbereitung investiert.

...zur Frage

Kein Führerschein trotz positiver MPU?

Hallo Forummitglieder,

ja, die Frage wurde so schon einmal gestellt, aber in meinem Fall liegen die Fakten etwas anders. So dass ich die bereits geschriebenen Antworten so nicht übernehmen kann. Vielleicht helft ihr mir ja trotzdem :).

Vor knapp 15 Jahren wurde mir Fahrerlaubnis entzogen.

2006 machte eine ausländiche Fahrerlaubnis, die mir vom Gericht (ich konnte das Dokument in einer Polizeikontrolle aufgrund Verlustes nicht vorzeigen und bekam prompt eine Anzeige wegen Fahren o. FE) aber anerkannt wurde, da die 180 Tages-Frist für die Hauptwohnung im EU-Land erfüllt war. Leider nehmen es viele nicht ernst genug und melden hier in der BRD ihre Wohnung nicht ab und wundern sich, warum die Fahrerlaubnis nicht anerkannt wird.

Nebenbei, die OWi wegen Nichtmitführen des Führerscheines wurde erlassen.

So weit, so gut werdet ihr denken, wo liegt dem sein Problem.

Ok, los geht´s:

Ich musste wieder das Führerscheindokument (Karte) bekommen und für in das besagte Nachbarland. Dort teilte man mir mit, dass nachder zweiten EU-Regelung nun zur Austellung des Ersatzdokument wieder ein Wohnsitz von 180 Tagen nötig sei. Woher nehmen, wenn nicht stehlen und fuhr unverrichteter Dinge wieder zurück.

Hier in einer bayerischen Gemeinde teilte man mir mit, dass ich an Eides statt versichern müsse, dass ich den Führerschei verloren habe und an ein Urin-Screening für ein Jahr teilnehemen müsse, um hier in de BRD fahren zu dürfen. Das Gerichtsurteil interessierte nur soweit, dass ich keine Fahrsperre habe. Nach diesem Jahr müsse ich eine MPU machen und man könne mir den deutschen Führerschein ausstellen.

Ok, auch wieder so weit so gut.

Der 8. Test war positiv, warum weiß der Himmel. Jedenfalls klage ich dagegen. IM VG München teilte mir der Dienstleiter der Fahrbehöde mit, dass ich bei positiver MPU sofort den Führerschein bekäme. Das Urteil ging gegen mich, da das Screeningergebnis nicht angzweifelt wurde und wir uns eben einigten, bei positiver MPU Führerschein zurück.

Mir wurde untersagt weiterhin im Straßenverkehr ein KFZ zu führen und soll freiwillig auf die ausländische Fahrerlaubnis verzichten und gleichzeitig eine Wiedererteilung auf Klasse "B" stellen. Wieder ein Jahr Screening, im Oktober heuer der Letzte und auf zur MPU im gleichen Hause.

Am Montag dieser Woche kam dann endlich die positive MPU. Ich fragte nach, ob man mir eine Vorläufige Fahrerlaubnis ausstellen kann,- Antwort: "Das Gutchten wird vom Dienststellenleiter gerade geauestens geprüft, wir bitten um Geduld".

Frage: Kann man mir die Faherlaubnis nun trotzdem verweigern? Ich habe schon Angst, zumal ich wieder in meinen Beruf einsteigen kann und dringend das Auto brauche. Antworten wären sehr lieb

Leider machte ich den Fehler, im 14 Jahr Antrag auf Widererteilung zu stellen. Hätte ich den Verlust danach gemeldet, keine MPU, so die Sachbearbeiterin. Aber, ich hätte bei Kontrollen nie das Dokument vorzeigen können,- versteht ihr?

Grüße aus einer veschlafenen Gemeinde in Bayern FelixderKa

...zur Frage

Muss ich zur Mpu?

Hey.Musste vor einem jahr meinen Fs abgeben weil ich epileptiker bin mpu usw alles prima gelaufen und mir wurde der FS im Januar neu erteilt.Jetzt bin ich vor einigen wochen mit 117( mit abzug ) in 80er ausserorts geblitzt worden. Jetzt wollen die das ich zu mpu gehe. Weil mir der führerschein schonmal entzogen wurde. Aber der FS wurde ja entzogen weil ich epileptiker bin und nicht weil ich zu schnell gefahren bin etc. Ist das denn so richtig oder hat jemand was übersehen? Vielen Dank schonmal

...zur Frage

will mein führerschein machen,aber die führerscheinstelle lehnt mein antrag ab MPU ich hatte noch nie ein führerschein aber hab vorstrafen wegen mpu?

Hallo zusammen, will endlich mein Führerschein machen,aber die Führerscheinstelle lehnt mein mein pkw führerschein ab und die sagen ich muss 180 euro bezahlen und dann zu 90 protzent MPU und sagt ich muss wahrscheinlich MPU machen.Ich hatte noch nie ein führerschein ,aber hab vorstrafen wegen Btm ?Ein freund von mir hat auch vorstrafen aber er hat motorad führerschein und pkw führerschein beantrag.Mein frage ist es ein unterschid bei den führerscheinstelle ,wenn man motorrad+pkw bei den fahrschulen macht als nur pkw oder ist es egal muss mpu machen.brauch euere hilfe Soll ich mich in eine fahrschule neu anmelden diesmal mit dem Motorrad führerschein?Brauch bitte euere hilfe. Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?