Woher weiß ich, dass er mich nie wieder mit einer anderen betrügen wird?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kannst du wohl nie Wissen, das geht einfach nicht. Wie alt seid ihr denn? Und wenn du "des Öfteren mit einer anderen betrogen" schreibst, gehe ich mal davon aus das es immer die Selbe war. Das ist echt schwierig zu sagen. Ich wurde auch mal betrogen, allerdings nur einmal. Ich war mir dann sher sicher er würde es nicht wieder tun, war einfach ein Bauchgefühl. Wir haben viel darüber gesprochen und ich auch viel über seine genauen Gefühle zu der anderen gefragt habe. Du musst viel mit ihm darüber reden, so lange wie DU das Gefühl hast, es ist alles gesagt und gefragt. Und dann einfach auf ein Bauchgefühl hören :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Cindy9014 03.04.2014, 02:59

Danke erst einmal, für deine erlichen Worte. Zu deiner Frage ich bin im Februar 24 und er ist 33 Jahre alt geworden. Der Altersunterschied ist zwar recht groß, aber es passt trotzdem super. Du hast Recht, es war immer die Gleiche. Er hatte sich im Dezember zwei mal mit ihr getroffen. Und ich muss wohl auch dazu sagen, das er vor unserer Beziehung auch des öfteren Eine-Nacht-Treffen hatte. Er hatte also Erfahrung damit und für ihn war das auch nie ne große Sache gewesen. Ihm ging es nur um das Eine. Er sagte mir auch, dass er nicht länger als eine halbe Stunde bei ihr war. Hatte sie aber einmal pro Woche per Handy angeschrieben, um sie wohl am Laufen zu halten. Das klingt vielleicht blöd, aber ich sehe es als Bestätigung dafür, dass es ihm auch dieses mal um nicht mehr ging als das Eine.

Wir reden viel darüber. Ich kann so nach und nach langsam verstehen und lernen damit umzugehen. Was mich aber immer noch sehr beschäftigt ist: Am. 14.02. wollte er sich wieder mit ihr treffen. Unerwartet kam aber abends noch Besuch und er musste das Treffen absagen. Er hatte an diesem Tag Fussballtraining und es wäre aufgefallen, wenn er danach nicht nach Hause gefahren wäre. Der Kontakt zu ihr war dadurch abgebrochen. Zumindest sagt er das. Ich denke, das er sich bestimmt wieder bei ihr hätte melden können. Einen Tag später fand ich dann alles herraus. Dadurch war es natürlich ein noch größerer Schock! Wäre der Besuch am 14.02. nicht gekommen, hätte er mich ja zum dritten Mal betrogen!

Die Gründe dafür weiß er nicht genau. Er schiebt es auf Arbeitsstreß, Winterdepression und das es im Bett irgendwie langweilig geworden war. Aber jetzt mach ich mir auch Gedanken, dass sich alles im nächsten Winter wiederholen könnte. Er beteuert, dass er mir sowas nicht wieder antuen wird. Mein Herz sagt mir, dass ich ihm glauben kann. Ich liebe ihn. Aber mein Herz hätte auch nie gedacht, das er jemals fremdgehen würde. Ich höre oft auf mein Bauchgefühl, das mir schon oft den Hintern gerettet hat. Und nur weil ich darauf gehört habe, bin ich ihm überhaubt auf die Schliche gekommen. Und das rät mir zur Vorsicht. Mein Freund ist sehr ungeduldig und brauch immer wieder Abwechslung. Dadurch ist er auch sehr launisch. In den letzten Tagen hat sich das geändert. Er gibt sich Mühe für mich da zu sein. Zuhören kann er zwar immer noch nicht, aber das ist bei Männern wohl ne Schwäche. :) Ich hab nur Angst, dass das gespielt ist und er nur lieb und nett zu mir ist, bis er darauf keine Lust mehr hat. Aber ich denke mal da hilft nur abwarten.

2

eine hundertprozentige Garantie gibt es bestimmt nicht, dass die nie wieder passiert. Solltest du immer aber wieder voll vertrauen können und das Gefühl haben, dass er es wirklich ernst meint, spricht nichts gegen einen Neuanfang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du ebenso wenig ''wissen'' wie den genauen Zeitpunkt deines Todes. Dennoch gehen wir ja i.d.R. nicht davon aus morgen schon den Löffel abgeben zu müssen und wir kämen schon gar nicht auf den Gedanken deswegen nun das leben einzustellen. Vielleicht sollten wir es mit allen Dingen so halten und immer erst mal vom positiven ausgehen. Was einen in so einem Fall in seinem Vertrauen bestärken kann sind z.B. so Dinge wie

  • wenn er von sich aus die Sache beendet hat
  • ihm wirklich die Affäre leid tut und nicht nur das er erwischt wurde
  • er nicht nur zurückkehrt weil die Andere halt schlechter war oder ihm den Laufpass gegeben hat (der Satz er weiß nun was er an dir hatte ist leider leicht zweideutig)

Mich würden an deiner Stelle weniger seine ''Kampfhandlungen'' interessieren als seine Gründe, warum er das getan hat und weshalb er glaubt, dass dies nicht mehr vorkommen wird. Darin kann auch für eure Beziehung eine gute Chance liegen, wenn er allerdings mauert und nicht bereit ist konstruktiv mitzuwirken wäre das für mich ein Alarmsignal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bezüglich deinem "Wunschdenken" gibt es viele Fehler.

Zuerst mal, trenne dich von dem Gedanken -nur Er- hatte dich betrogen! Du wurdest von Ihm und einer anderen Frau betrogen! Frauen klammern aber -immer- die entsprechende Konkruentin -Frau- aus, die bei diesem betrügen beteiligt war.

Schuld ist bei solchen Dingen nicht nur eine Person, sondern Zwei! Ein Mann und eine andere Frau.

Insgeheim verlangst du von deinem Freund, er hat alle anderen Frauen links liegen zu lassen und sich von keiner anderen Frau mehr anmachen, oder zu verführen zu lassen.

Die eigentliche Frage wäre doch, warum interessiert andere Frauen nicht wirklich, ob ein Mann bereits leiert ist oder nicht und lässt sich so leichtfertig auf Sex mit einem Mann ein?

Bedeutet: kaum eine Frau kann sich sicher sein, dass eine Geschlechtsgenossin rücksichtsvoller verzichtet, um erstmal sicher zu gehen, dass sie nicht mit beim betrügen einer anderen Frau beteiligt ist.

Frauen scheint also egal zu sein, ob betrogen wird, hauptsache Sie hatte was davon.

Wie kannst du also je sicher sein, nie mehr betrogen zu werden, wenn deine eigenen Geschlechtsgenossinnen völlig egal ist, ob sie bei einem Betrug beteiligt sind?

Manche Frauen machen es sich zu einfach, wenn Sie immer nur erwarten, ein Mann hat nein zu sagen. Warum können Andere Frauen nicht nein sagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Cindy9014 05.03.2015, 15:00

In dem Fälle stimme ich dir zu. Aber... andere Frauen kann ich nicht beeinflussen. Ich kann ja schlecht zu jeder Frau hingehen und sie belehren, sich nicht in Beziehungen anderer einzumischen! Dafür ist mein Leben dann doch etwas zu kurz. Aber meinen Partner kann ich eines besseren Belehren.

Auf die Frage, warum er mich betrogen hat, kommt auf jeden Fall keine Antwort. Bis heute noch nicht. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Wenn er die Ursache für sein Fremdgehen "mit einer anderen", nicht erkennt. Wie stehen dann die Sterne für unsere Zukunft, wenn alles einen Auslöser darstellen könnte und ich nicht wissen kann, wann es wieder geschehen könnte? Dahin gehend ruhiger zu werden fällt mir nicht leicht. Weißt du einen Rat?

0

Es gibt keine 100%ige Sicherheit.

100%ige Treue ist eine Idealvorstellung.

Menschen sind nicht ideal, sie sind menschlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tja, insofern dürfte guter Rat teuer sein, denn Du bist nun mal nicht Supermann mit hellseherrischen Fähigkeiten! Vielleicht solltest Du eine Art Treuetesterin engagieren, landet er mit ihr ruck zuck in der Kiste dürftest Du Bescheid wissen!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?