Woher weiß ich beim Grundbuch welches Konto oben/unten steht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du wirst es verstehen, wenn du über die verschiedenen Arten von Konten Bescheid weißt. Das steht normalerweise in einem Rechnungswesenbuch. Also: Bestandskonten und Erfolgskonten. Bei Bestandskonten gibt es aktive und passive. Aktive Bestandskonten sind Vermögenskonten (Bank, bei Guthaben, Kasse, Gebäude, Maschinen, Fuhrpark, Forderungen, usw. usw. Und da musst du wissen: Bei denen stehen Zugänge im Soll und Abgänge im Haben, also: Wird die kasse durch einen Vorgang kleiner, dann ..........an Kasse. Wird der kassenbestand größer, dann Kasse an .......In deinem Beispiel: Kasse an Waren bedeutet: du hast Waren verkauft und Geld dafür bekommen, das du in die Kasse legst. Umgekehrt: Ware an Kasse: Du kaufst Waren und bezahlst die mit Geld aus der Kasse, sie wird kleiner. Zu den Warenkonten müsste ich mehr sagen, aber das führt hier wohl zu weit.

Danke für die Antwort hat sehr geholfen!!! Und sorry das die Antwort so verspätet kommt

0

Es ist eigentlich ganz einfach Es gibt eine Gewinn-Verlust-Rechnung (G+V) und eine Bilanz. Alle Konten die bei der Bilanz im Soll stehen (links) nehmen auch auf dieser Seite zu (umgekehrt natürlich wenn Sie im Haben stehen (rechts) dann nehmen sie auch im haben zu. Genauso verhält es sich auch bei der G+V (Aufwand -links- nimmt im Soll zu Ertrag - rechts- nimmt im Haben ab. Die Reihen folge der Auflistung der Konten in der Bilanz bzw. G+V ergibt sich aus dem verwendeten Kontenplan.

Wieso Mathebuch und Buchhaltung? Zu Deiner Frage: Es ist beides möglich. Kasse an Waren ist Warenverkauf, und Waren an Kasse ist Wareneinkauf.

was genau meinst du mit Oben/Unten

GRUNDBUCH? Oben? Unten? Was meinst du denn?

Was möchtest Du wissen?