Woher weiß ich , ob ich ihn noch liebe?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also erstmal passiert es oft, dass nach einem Jahr etwa die Flitterwochenphase, also das erste Verliebtsein, weg ist. Das ist natürlich Mist, aber da ist dann auch der Punkt erreicht, an dem man tief in sich gehen sollte um herauszufinden, ob das noch das ist was man will.

Ich hatte solche Situationen auch schon mit meinem Freund (sind bald drei jahre zusammen), auch immer von meiner Seite aus. Was meiner Erfahrung nach echt hilft, ist ein wenig Distanz. Es tut gut, wenn ihr euch mal nicht mehr jeden Tag seht und alles zusammen macht. Erfinde einen Vorwand oder stürzt dich in (Schul?) Stress oder Ähnliches. Gewinne Abstand zu ihm um das Ganze mal aus der "Ferne" zu betrachten. Außerdem kommen dann auch noch Gefühle des Vermissens hoch, wenn da wirklich noch etwas sein sollte.

Ansonsten könnt ihr auch versuchen neue Seiten an euch zu entdecken. Erlebt mal etwas Neues miteinander. Versuch ihn in Situationen kennen zu lernen, in denen ihr bisher noch nicht wart. Sei es ein Besuch im Museum oder dass ihr das Grab seiner toten Oma besucht oder Ähnliches. Das bringt oft auch neue Blickwinkel auf die Sache und du hast die Gelegenheit dich in diese Seiten zu verlieben oder zu erkennen, dass du dich eben nicht erneut in deinen Freund verliebst.

Und das mit dem ausbleibenden Sex, nunja, ich denke mal in jeder Beziehung gibt es auch im Bett Flauten, sei es aus welchem Grund auch immer. Versuch dabei nichts zu erzwingen. Schlechter, verkrampfter Sex ist viel schlimmer als gar kein Sex :D Außerdem merkt er dann vielleicht, dass etwas nicht stimmt und du solltest möglichst keine Panik verbreiten, bevor du nicht weisst, was du fühlst.

Vielen Dank für die liebe Antwort. Das ist noch so 1 Streitpunkt ,dass wir uns so wenig sehen . ( da ich im Moment sehr viel für die Schule tun muss) Leider ist das mit der Panik schon passiert . Er merkt ja auch , dass es nicht mehr so läuft . Wir haben jetzte ein Termin ausgemacht , um die ganze Sache noch einmal in Ruhe zu besprechen .

0
@cappucciny

Okay, aber pass auf, dass du nichts überstürzt. Wenn ich nicht die Klappe gehalten hätte, wären wir schon lange nicht mehr zusammen.

Vielleicht wäre es auch eine tolle Idee für euch, dass ihr euch einfach mal ein gemeinsames Wochenende Auszeit nehmt. Und sei es nur die Jugendherberge in der Nachbarstadt oder so. Muss ja kein Paris- Trip sein. Nehmt euch einfach mal selbst aus der Realität raus, schafft euch eure eigene kleine Welt und seht danach mal weiter, wie ihr das jeder wahrgenommen habt.

Ich wünsche euch alles gut, viel Glück und ich hoffe, dass du die richtige Entscheidung triffst :)

0

Es kann sein das du in die sogenannte "alles selbstverständlich nehmen Phase" gekommen bist. Handel nicht zu voreilig warte ab wie es dir damit geht. Rede mit ihm offen. Denn es kann sein, was du einmal nicht mehr hast , können noch starke und eventuell auch echte "Liebes" gefühle in dir auslösen! Und dann bereust du es erst recht und bist traurig!

Nach der Phase, in der die Hormone das Gehirn überschwemmen, die man als Verliebtheit bezeichnet, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder die Gefühle werden tiefer und inniger, es entwickelt sich Liebe. Oder man erwacht aus seinem Hormonrausch und stellt fest, das das einfach nicht der richtige ist.

Streitereien gibt es immer mal. Das ist normal. Und wenn im Bett gerade nichts läuft, dann kurbel es wieder an. Das sind keine Gründe. Vermisst Du ihn, wenn Du ihn nicht sehen kannst, denkst Du sehr oft an ihn, fühlst Du Dich bei ihm sicher und geborgen, hast Du das Gefühl, dass Du es nicht verkraften könntest, ohne ihn zu sein? Oder fühlst Du Dich eingeengt, obwohl ihr euch nicht oft seht, und Dir ist unwohl, wenn er Dich berührt? Du musst rausfinden, ob es nur ein kleines Tief ist, eine Ernüchterung, weil die Verliebtheit weg ist, oder ob es wirklich zu Ende ist.

Mach mit ihm was neues, ein neues Hobby (Tanzen zb), streng Dich richtig an, glückliche Momente zu schaffen. Wenn das nicht hilft sollte Dir klar werden, dass Du nicht mehr mit ihm zusammen sein willst. Und dann musst Du so fair sein, und es vernünftig beenden.

Sprich mit deinem Freund . Vielleicht brauchst du mal grad nicht den perfekten Typen oder öffnet eure Beziehung damit sie wieder spannend wird

Wenn du mit ihm schluss machen willst, dann gibt es bestimmt konkrete Sachen an der Beziehung, die dich stören. Versuch diese zu lösen. Möglicherweise musst du dafür diese Sachen mit deinem Freund offen ansprechen.

An deiner Stelle würde ich mit ihm schluss machen, nur wenn die Beziehung den Punkt erreicht hat, wo du alleine glücklicher bist, als mit ihm zusammen. Hast du dich schonmal gefragt ob es soweit ist?

Warte einfach noch eine Weile ab. Falls es garnichtmehr Funktioniert sag ihm was du fühlst

Streit tötet jede Liebe, das mach Ihm mal klar ,oder bist du der Streithammel. Das geht aus Deiner Frage nicht hervor. Es ist Deine Überlegung, Überlege es Dir gut .Du kannst nur einmal Schluss machen. Aber wenn es sein muss schiebe es nicht zu lange auf.

Da muss ich widersprechen. Streit tötet vielleicht kurzfristig die Innigkeit und die Glücksmomente, aber ich zB führe seit 3 Jahren eine im Großen und Ganzen eine glückliche und erfolgreiche Beziehung, obwohl wir beide die größten Streithähne sind. Und ich will jetzt gar nicht mit "Versöhnungssex ist das Beste am Streiten" argumentieren, aber der Akt des sich Wiederfindes, das erneute auf einander Zugehen ist Balsam für die Seele und für die Liebe. Es ist Bestätigung, es ist Vertrauen.

0

Genau Das habe Ich auch durchgemacht, macht mal nichtmehr so viel Und schau ob du ihn vermisst wenn du ihn richtig vermisst Weist du Das du nich ohne ihn leben kannst! Alles Liebe:)

... Aber er hat es verdient, mit jemandem zusammen zu sein, der ihn nicht liebt?

Was möchtest Du wissen?