woher weis ich das mein haus tornadosicher ist?! ^^ und....

5 Antworten

Tornados gibt es bereits heute in Deutschland und Europa, allerdings (noch) keine starken Tornados mit F4 oder F5 (Fujita-Skala ; F5 sind die stärkten bekannten Tornados de.wikipedia.org/wiki/Fujita-Skala)

Mindestens 27 bestätigte Tornados wurden im Jahr 2013 in Deutschland registriert. Die Zahl liegt im Vergleich zu den vergangenen Jahren recht niedrig, derzeit gehen wir von 30 bis 60 Tornados im Jahr aus. Allerdings liegen derzeit noch mehr als 150 Verdachtsfälle in 2013 vor, von denen viele noch untersucht werden. Die Stärke F3 wurde in diesem Jahr nirgends erreicht. Die beiden stärksten Ereignisse am 19.06. in Reddingen (Niedersachsen) und am 19.08. bei Pommertsweiler (Landkreis Aaalen, Baden-Württemberg) erreichten die Stufe F2 (183 bis 255 km/h) auf der Fujita-Skala. Sonst gibt es in jedem Jahr mehrere F2-Tornados und etwa alle zwei Jahre einen F3-Tornado in Deutschland.

http://www.tornadoliste.de/

Ein wirklich tornadosicheres Haus gibt es nicht - es sein denn, Du nennst einen Bunker aus Beton mit 5mm starken Stahl-Abdeckungen über den Lüftungsöffnungen (kein Glas in den Öffnungen) Haus. familysafeshelters.com/the-shelter/above-ground-tornado-shelter/

Bei einem "normalen" modernen Haus auch bei uns würde ein F5 das komplette Dach nicht nur abbedecken, sondern im ganzen herunterreißen, die Fenster können eingedrückt/herausgerissen und Wände von herumfliegenden Trümmerteilen beschädigt oder sogar duchschlagen werden.

Ich habe mir gerade die aktuelle Tornado-Liste http://www.tornadoliste.de/ angesehen:

allein in den letzten 2 Tagen wurden 6 Windhosen/Tornados in Deutschland beobachtet.

0

Tornados in Deutschland gibt es schon längst und sind durchaus keine Seltenheit wobei sie natürlich nicht so häufig auftreten wie in den USA. Durch die Erderwärmung ist es so, dass die Gewitter definitiv heftiger werden und der Keller ist wirklich der sicherste Ort falls wirklich mal ein ordentlicher Tornado ranrollt.

Die Häuser in Deutschland sind in der Regel viel stabiler als die in USA, falls du irgendwelche Bilder von dort im Kopf hast.

Hier werden meistens Steinhäuser oder welche mit viel Beton gebaut. In den USA sind die meisten Häuser nur aus viel leichteren Wänden, auch aussen.

Wenns hier arg ist, wird mal ein Dach abgedeckt, auch nicht schön, aber die Häuser bleiben stehen. Darum musst du auch nicht in den Keller.

Wie das irgendwann noch wird, mit dem Wetter und dem Klima und welche Auswirkungen das dann hat, muss man abwarten. Dann bauen wir halt noch stabiler ;-)

Wenn ein F5-Tornado ankommt, würde auch ein Ziegelhaus (egal ob in Deutschland oder in den USA) zertrümmert werden! Die Fenster und Türen würden eingedrückt/herausgerissen werden und herum fliegende Trümmerteile würden normale Ziegelwände durchschlagen oder mindestens beschädigen:

http://www.youtube.com/watch?v=rTHehy84XJs

0

Mal vorne weg. Es gibt keine tornadosicheren Häuser. Ist alles eine Frage der stärke des Tornados.

Der sicherste Platz wäre wirklich in einem verschlossenem Raum im Keller der am besten keine Fenster hat. Aber zum Glück sind so extreme Stürme das man in den Keller gehen sollte in Deutschland bzw. Europa nicht die Regel.

Es gibt keine schlimmen tornados in europa, in usa odr so kommt das wegen dem atlantischen ozean...etc. bei uns nicht

Althergebrachte Meinungen, dass es bei uns keine oder nur wenige Tornados geben würde, stimmen nicht. In vielen Bundesstaaten der USA treten weitaus weniger Tornados auf als in Deutschland, während es vor allem in der Tornado-Alley und in Florida deutlich mehr sind. Zudem können Tornados in Deutschland genauso stark sein wie in den USA.

http://www.tornadoliste.de/

0

Hä?!?! Natürlich gibt es in Deutschland Stärke Tornados. Es gab auch schon einen F5 ! Und 2004 ein F4 und 2010 in Großenhain oder so einen F3 mit Einen toten ! 

0

Was möchtest Du wissen?