Woher stammt ursprünglich der Brauch "Halloween"?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Halloween (der Abend vor Allerheiligen) benennt die Volksbräuche am Abend und in der Nacht vor dem Hochfest Allerheiligen, vom 31. Oktober auf den 1. November. Dieses Brauchtum war ursprünglich vor allem im katholischen Irland verbreitet. Die irischen Einwanderer in den USA pflegten ihre Bräuche in Erinnerung an die Heimat und bauten sie aus.

früher hatte man Angst, dass Hexen und Geister einen heimsuchen. Deshalb stellte man ihnen Essen, oder wertvolle Sachen vor die Tür, um sich zu schützen. (So weit ich das noch in Erinnerung habe :D)

Ursprünglich stammt er aus Irland/ den alten Kelten. Auch das mit dem Kürbisschnitzen wurde übernommen von den Kelten,nur waren es bei den Kelten ,sobald ich weiß, Schädel wo eine Kerze reingestellt wurde, es sollte Geister/böse Geister fernhalten.

Da in der Nacht vor allerheiligen die Geister der toten zurückkehren, All Hallows Eve = Die Nacht vor Allerheiligen.

Irische Einwanderer brachten den Brauch nach Amerika, wo er dann weitergelebt und ausgeweitet wurde( Süßigkeiten sammeln) und von Amerika schwappte das Ganze dann zurück nach Europa

Halloween war ursüprünglich ein Fest der Kelten um böse Geister und Dämonen zu vertreiben.

Lg

Lilly

der brauch an sich kommt aus irland aber so wie du es heute kennst aus den usa

Was möchtest Du wissen?