Woher stammt unsere Kohle?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Steinkohle ist ein schwarzes, hartes, festes Sedimentgestein, das durch Karbonisierung von Pflanzenresten (Inkohlung) entstand und zu mehr als 50 Prozent des Gewichtes und mehr als 70 Prozent des Volumens aus Kohlenstof besteht. Damit handelt es sich um einen Sammelbegriff für
höherwertige Kohlen. Die Steinkohle wird auch Schwarzes Gold genannt. Sie ist ein fossiler Energieträger und wird im Wesentlichen zur Strom- und Wärmeerzeugung durch Verbrennung und zur Koksproduktion für die Eisenverhüttung genutzt. Rückstände aus der Verbrennung werden in der Bauindustrie verwendet. Der Ursprung der Steinkohle liegt in erdgeschichtlicher Zeit vor etwa 250 bis 350 Millionen Jahren.


Wieder mal ein kleiner Guttenberg unterwegs? Hast du die Frage gelesen?

Man kopiert hier keine Texte, man gibt die Quelle an.

Hier ist es aus wiki.

1

Aus versunkenen und so versteinerten Wäldern der Karbonzeit. (Erdaltertum) Meist waren es Siegel,- und Schuppenbäume.

Was möchtest Du wissen?