Woher stammt der Familienname Meißner?

1 Antwort

Der Familienname "Meißner" stammt von der Stadt Meißen in Sachsen bzw. der gleichnamigen Landschaft. Er kann auch ein Berufsname für einen Händler mit dort hergestelltem Tuch sein (http://www.duden.de/duden-suche/werke/famnamen/000/031/Meissner_Meiner.31677.html).

Abstammung Namen, woher kommt mein Familienname "Künzel" und wo genau kommt er ursprünglich her?

Mein Familienname ist** "Künzel"** würde mich mal interessieren woher der name der tradition oder genration her kommt aus dem "us staaten" oder aus "FRA also frankreich"?

ich selber habe und finde nix bei ** google** nicht bei der chronik oder wiki unter den namen^^

könnt ihr mir da helfen?

MfG. Micha

...zur Frage

Familienname "Maushake"?

Weiß jemand wo der Familienname "Maushake" herkommt/was er bedeutet?

...zur Frage

Warum werden heutzutage keine neuen Familiennamen mehr vergeben?

Schmied, Müller, Bäcker usw. Berufsbezeichnungen die zu Familiennamen geworden sind (weil die Machthaber dem Menschen die Erlaubnis gaben sich mit diesen Namen zu schmücken?). Warum geschieht das heute nicht mehr? Warum kann einem guten Informatiker, Gamer oder Computerfachmann nicht zum Beispiel der Name "Mario Konsole" verliehen werden? Oder "Christoph Nerd" oder ein Moderator "Thomas Palaver"? Oder werden auch heute noch Familiennamen erschaffen ohne dass ich es merke? Kann man seinen Nachnamen zu einem "Künstlernachnamen" ändern, der dann auch vereebt wird?

...zur Frage

Woher kommt der Familienname Schard?

möchte gerne ungefähr wissen woher mein Familienname kommt da er bei uns in der Region sehr selten ist.

...zur Frage

Kann meine Stiefmutter mich adoptieren?

Hallo ich hab da Mal eine Frage, ich hoffe ich Krieg es jetzt so unkompliziert wie möglich erklärt.
Also und zwar hat meine Mutter vor ein paar Jahren einen Mann geheiratet und da ich damals zu jung war wurde ich nicht gefragt und musste den Namen leider annehmen.
Ich verstehe mich null mit meinem Stiefvater hab es nie und werde es nie, wir konnten uns beide von Anfang an nicht leiden, außerdem hab ich zu diesem Namen keinerlei Bindung.
Und seinen Namen zu tragen ist mir daher sehr unangenehm und ich fühle mich einfach nicht wohl dabei einen "fremden" Namen zu tragen.
Ich würde am liebsten gerne den Namen meines Vaters annehmen da meine ganze Familie diesen Namen trägt, vor allem meine geliebten Geschwister. Ich war dann beim Standesamt und die haben aber gesagt da meine Eltern nicht verheiratet waren ist das niemals möglich und ich könnte wenn auf meinen Geburtsnamen zurück greifen was auch vollkommen okay ist, müsst darauf aber einen Antrag stellen und das kann bis 1.022.00€ Kosten.
Jetzt habe ich mit meiner Stiefmutter geredet und sie meinte wenn ich 18 werde, was dieses Jahr noch eintritt, würde sie mich gerne adoptieren und da sie den Namen von meinem Papa mit trägt, könnte ich ja ihren Namen übernehmen.
Ich weiß jetzt nur nicht ob meine Mutter dann einwilligen müsste, versteht das nicht falsch ich hab jetzt keinen Krach oder so mit ihr wir haben ein gutes Verhältnis, oder ob es ohne ihre Einverständnis Erklärung klappt und ob meine Stiefmutter und mein Vater mich überhaupt adoptieren können ob das möglich ist und ob es sinnvoller ist bis zu meinem 18 zu warten.
Mein Papa hat kein Sorgerecht für mich und ich bin 17 Jahre alt.
ich hoffe irgendjemand kann mir weiterhelfen, Vielen Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?