Woher stammen Nachnamen?

15 Antworten

Die meisten Nachnamen entstanden seit dem 16. Jahrhundert im städtischen Bereich - um die Menschen gleichen (Vor-)Namens besser unterscheiden zu können. Es sind Namen, die von Berufen abgeleitet wurden (Wagner, Schmid, Töpfer, Schwertfeger, Köhler usw.), von der Herkunft herstammen (Hofmann, Bamberger usw.) oder von den Vornamen abgeleitet wurden (Hansen, Paulsen, Jerxsen).

Früher war es nicht unüblich den Beruf zum Namen hinzuzufügen (Müller, Schmidt/Schmied, Jäger, Bauer etc.) oder auch Herkunft oder sonstwas womit man Leute genauer zuordnen konnte. Das ist nicht nur in Deutschland so (Miller im englischen beispielsweise).

Wo kommen die ganzen Nachnamen her?

Es gibt soviele Nachnamen, aber wo kommen die her oder wer hat sie erfunden? Mein Reli-Lehrer hat den gleichen Nachnamen wie ich, also muss er ja irgendwie entfernterweise mit mir verwand sein.

...zur Frage

Geboren Schmid, gelebt Müller, gestorben Held?

Hallo! Das ist eine Frage, die mich schon länger beschäftigt. Nehmen wir mal an, eine Frau heißt Schmid, als sie geboren ist. Dann heiratet ihre Mutter und sie nimmt den Namen vom neuen Mann an (zB. Müller). Als sie selbst heiratet, heißt sie im Nachnamen Held, das ist sagen wir mal der Name ihres Mannes. Wenn sie stirbt, was steht dann auf dem Grabstein? geboren Schmid, gestorben Held? Aber wenn ihre Eltern bereits geheiratet haben, als sie ein Baby war, ist es doch dumm wenn man den Namen Müller gar nicht erwähnt. Wenn man aber schreibt, geboren Müller, gestorben Held, hat man gelogen... Was ist in so einem Fall??

...zur Frage

Wer hat die Nachnamen erfunden?

Wann wurden die Nachnamen erfunden? Und vorallem wie?? Hat da einer gesagt du heißt Müller, du Meier und der andere Schmidt?? oder hat jeder gesagt ich möchte so und so heißen??

...zur Frage

Namensänderung bei Hochzeit - wenn der Partner bereits einen Doppelnamen hat: darf ich ihn teilen und nur einen annehmen?

Leider finde ich im großen weiten Netz keinen Fall, der mir weiterhilft... Mein Partner und ich wollen nächstes Jahr heiraten. Er hat bereits einen Doppelnamen (zB Schmidt-Müller). Darf ich (da ich keinen Doppelnamen möchte) mir auch EINEN der Namen auswählen und ihn als meinen Nachnamen wählen?? ZB nur Schmidt, oder nur Müller?

Wer weiß Bescheid oder hat ähnliche Erfahrungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?