Woher nimmt sich die GEMA das Recht heraus, Lieder auf YouTube zu sperren, die vom Künstler selber dort hochgeladen wurden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo EragonFiniarel,

da liegst duaber gaaanz falsch!

Die GEMA und YouTube (jetzt Google) streiten sich seit 2009 über die Höhe der zu bezahlenden Vergütung für die öffentliche Zugänglichmachung von Musik auf der Plattform.

Die GEMA will je angeklicktem Video 0,375 Eurocent, YouTube sagt, dass sie so viel Geld nicht aufbringen können und wollen nicht bezahlen.

Und so ist es halt, dass YouTube die Videos sperrt, um nicht gegen das Urheberrechtsgesetz zu verstoßen und sich dadurch schadensersatzpflichtig zu machen.

Die GEMA sollte mit ihrer Forderung runter gehen und YT sollte nicht so geizig sein - dann könnten wir wieder die Videos anschauen :)

Liebe Grüße

ichausstuggi

P.S.: Wenn sich die Beiden einigen würden, dann könnte das natürlich sein, dass YT gebührenpflichtig ist. Aber dann müssten wir halt etwas dafür bezahlen - so schlimm wäre das ja auch nicht!

Kommentar von EragonFiniarel
22.03.2016, 18:24

Ne ich mein ganz speziell, wenn ein Künstler sein eigenes Lied dort hochlädt, da liegt ja keine Urheberrechtsverletzung vor.

0

@ichausstuggi hat's sehr schön erklärt.

Wenn es dir beim täglichen Surfen auf den Nerv geht: für Firefox gibt es das Add-On ProxTube, damit hat dieser Schwachsinn ein Ende.

Kommentar von EragonFiniarel
23.03.2016, 00:45

:O gibbet das auch für Safari?

0

Hallo

die Gema sperrt keine Videos, das macht YouTube um der Gema kein Geld gebe zu müssen. 

LG

Woher nimmt sich die GEZ raus, irgendwelche Gebühren zu verlangen von Sendern die keine Sau mehr schaut? 

Gibt halt so Sachen in Deutschland die unlogisch sind.

Was möchtest Du wissen?