Woher nimmt sich der Mensch eigentlich das Recht über Leben und Tod zu entscheiden?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Daher wo sich jedes Lebewesen das Recht nimmt. Auch ein Tier schlägt Ungeziefer mit dem Schwanz weg oder schlägt mit der Pfoto zu oder frisst sie sogar ohne wirklichen Grund.

Ob man nun die Fliege einfängt oder mit der Klatsche tot schlägt, man tötet so oder so im Laufe seines Lebens mehr als genug Insekten. Manchmal ist man sogar dazu gezwungen um seine Gesundheit zu bewahren oder schlicht die Vermehrung zu unterbinden. Spätestens wenn man die Plage im Haus hat kann man nicht darauf warten, dass sich das von alleine erledigt.

Weil es anders nicht geht. Du kannst kein Haus bauen, ohne Bodenlebewesen zu töten. Du kannst nicht Auto fahren, ohne Insekten zu töten. Du kannst nicht Felder pflügen, ohne Maulwürfe zu zerhacken. Du kannst nicht über eine Wiese gehen, ohne Insekten zu zertreten. Das irdische Leben ist so beschaffen, dass es nur auf Kosten anderer Leben funktioniert. Angesichts Tausender kleiner Lebewesen, die du täglich indirekt oder direkt vernichtest, kommt es auf ein paar persönlich ermordete Mücken eigentlich kaum noch an. Ethisch nicht schön, aber unvermeidlich.

Grade das mit den Insekten ist für mich selbstverständlich. Wenn eine mücke das Risiko eingeht, ein körperlich überlegenes Lebewesen in gewisser weise zu verletzen, dann darf ich mich ja wohl dagegen wehren. Und wenn eine Fliege mein Essen mit Bakterien verseicht kann ich sie auch töten. Wenn Kühe Hände hätten würden sie die Fliegen auch erschlagen, es ist einfach einfacher als sie immer wieder zu verscheuchen, nur um dem Hippie in sich gerecht zu werden.

...ich denke  viele Menschen haben das Verständnis , dass der Mensch an oberster Stelle der Nahrungskette steht.Die Frage nach Ethik wird aber denk ich immer lauter Ich persönlich bereue meinen früheren Fleischkonsum-jeden einzelnen Bissen...-bis gar nichts mehr ging. Und jetzt fühl ich mich viel besser. Finds auch echt nur noch widerlich-nie wieder Fleisch für mich

Oft ist es Gleichgültigkeit, meistens aber Unwissenheit.

Wenn die Menschen wüßten, daß sich ihre Seele aus zahllosen Tierseelen zusammensetzt zu denen noch Seelenteile aus den Eltern und aus den Gestirnen dazukommen, würden sie nicht so lieblos zu den Tieren sein.

Wenn Du mehr wissen willst, dann findest Du z. B. auf der Internetseite http://www.lorber-jakob.de z. B. das Thema: "Wohin gehen die Tiere". Darin werden die Zusammenhänge erklärt.

weia,.... da ist mir aber lieber ich bleibe da skeptisch und bezweifel das mal gehörig. Das ist fast so schlüssig wie Mohammed durchs All geritten ist um Erleuchtung zu finden.

0

Vorsicht Leser! helmutfranz alias lorberjakobfan beruft sich nicht auf die Bibel der Christen, sondern auf eine angebliche Offenbarung aus dem 19. Jahrhundert. Das sind obskure Sonderlehren die nichts mit der Bibel zu tun haben. helmutfranz betreibt eine WEB-Site mit diesen Irrlehren und macht hier Reklame dafür!

0

Nein nein das ist anders. Wie wir alle von den Hindus wissen, sind Insekten deine tote Oma.

0

Der Mensch ist halt auch ein Tier und das Tier denkt nur an sich. Daraus folgt auch das Bestreben in der Gesellschaft einen Hohen stand zu erreichen.Er will Macht ausüben uns unterdrückt auch so die Schwachen, das ist das negative an der Gesellschaft im Vergleich zum Einzelwesen , dieses tötet nur um selbst zu leben

Naja das mit den inseketen ist doch eine natürliche reaktion wenn du etwas für gefährlich hälst oder es den für den Menschen wichtigen schlaf stört ( Mücken) versuchen wir uns zu schützen! Halt wie ein reflex..

Es gibt aber auch andere Möglichkeiten sich davor zu schützen.

1
@pgelli

ja Klar! soll ich die mücke etwa bitten sich ein anderes opfer zu suchen??

Natürlich kann man sich diese netze, sprays usw. kaufen aber eine schaffst am ende immer!

0

DER Mensch hat natürlich kein Recht drüber zu entscheiden; aber Schieß drauf! jeder kann jedem das Leben nehmen und was passiert? Nix! Jedenfalls wenn´s kein Mensch in den Industrieländern war! Und Tiere zählen sowieso nicht; das ist höchstens Sachbeschädigung! In Ländrn der 3.Welt ist ein Menschenleben eh nichts wert! Traurig, aber wahr!

Der Mensch, also wir sind eigentlich eine Plage!

0

Warum musste Noah nur das Mückenpärchen mit auf die Arche mitnehmen ?

Insekten haben nichts in der Wohnung verloren. Für Mücken gibt es glücklicherweise Netze die sich an Fenstern anbringen lassen. Wenn sich trotzdem eine Mücke ins Haus verirrt, haben diplomatische Verhandlungen in der Vergangenheit nicht den gewünschten Erfolg gebracht.

Der Urtrieb des Jägers kann im Manne aber geweckt werden,... jener Urtrieb der uns zu dieser Zivilisation geführt hat. Ohne den wir vielleicht noch auf Bäumen sitzen würden und uns vor Tigern und Löwen fürchten müssen, die keine Hemmungen hätten uns zu erlegen. Zerstochen von Mücken und anderen Plagegeistern.

Wir befinden uns auf einer Stufe wo wir uns eine Doppelmoral leisten. Wir wissen das es nicht richtig ist, andere Lebewesen zu töten oder zu essen. Schlimm würde es werden, wenn sich herausstellt das Pflanzen und Gemüse auch ein Bewusstsein haben.

Noch sind wir nicht soweit unser Essen vollsynthetisch herzustellen, oder unsere Wohnräume hermetisch von der Aussenwelt zu verschliessen.

Noch müssen Kompromisse herhalten.

Nach dem Gesetz der Stärke nimmt sich der Mensch auf dieser Erde fast alle Rechte, wobei die menschliche Intelligenz für Stärke steht. In seiner Maßlosigkeit läuft der moderne Mensch allerdings Gefahr seine Umwelt und damit seine Lebensgrundlagen zu zerstören!

Wahrscheinlich muss sich der Mensch das Recht nicht nehmen, weil der Mensch in erster Linie auch ein Tier (ein Trockennasenaffe) ist.

Wenn man die Frage nach dem Recht stellt, das das das Tier Homo sapiens hat, muss man sich auch fragen welches Recht haben die anderen Tiere.

Was nimmt sich die Kuh eigentlich heraus einfach mit dem Schwanz die Fliegen zu verscheuchen? Fliegen haben auch ein Recht auf Nahrung, sie können nichts dafür, dass sie Kuhkot (frisch ab Werk) bevorzugen.

Mit welchem Recht frisst die Schlange eine Maus? Was hat die Maus ihr getan? Ab vor Gericht mit der Schlange.

Was denken sich die Elefanten dabei einfach die süssen kleinen Käferchen zu zertrampeln? Können die nicht aufpassen? Ja ja, die Dickhäuter nehmen für sich das Recht des Stärkeren in Anspruch. Verwerflich!

Leider ist durch unser Verschulden die Welt aus den Fugen geraten. Da wir viele Raubtiere ausgerottet haben fehlen natürliche Feinde. Ich mag es auch nicht, wenn Tiere getötet werden, aber ich will auch nicht, das der Wald durch Schwarzwild so geschädigt wird, das er verschwindet. Wir haben uns einfach viel zu viel erlaubt in der Vergangenheit. L.G.

Gut geschrieben! DH

0

Das hat die Evolution wohl so vorgesehen, sonst wäre der Mensch nicht in der Lage dazu.

Weil der Mensch in seiner oberflächlichen Arroganz meint, er sei auf diesem Planeten die Königsrasse und alles Lebewesen ihm untertan. Was kleiner ist wird weggemacht, was größer ist eingesperrt oder ausgerottet. Das hat viel mit Arroganz, Dummheit und Ignoranz zu tun. Traurig aber wahr. Gott sei Dank gibt es genug Menschen, die nciht so denken...

Gut gesprochen. DH

0

DDH

0

Also, wenn Du (Ihr) Insekten zu Tieren ordnet, dann gilt fuer Bakterien dasselbe. Da Viren keine eigene Lebensfaehigkeit haben lassen wir da eine Ausnahme zu. Also, ernsthaft, wenn ich eine Kakerlake in der Wohnung habe, gibt es kein Pardon!! Und Muecken die mich attakieren werden verfolgt und oft erwischt. Wenn sich manche Mitmenschen sooooo um den Nachbarn kuemmern wuerden wie um (hier angefuehrt) Insekten -!!?? Was meint Ihr denn dann zu Ratten?? USW USW

Die Ratten kämpfen doch auch nur ums überleben. Der Hunger treibt alle Lebewesen an. Ich mag Ratten auch nicht. ;O(

1
@pgelli

Ich will auch nur ueberleben, deshalb mag ich keine Ratten und Kakerlaken u. andere Insekten in meiner nahen Umgebung.

0
@evelote

Die Frage war ja"....woher nimmt der Mensch sich das Recht....". Meine Frage: Woher nimmt das Insekt sich das Recht mich zu bedrohen durch Infektion, allerg. Reaktionen usw. Solche polemischen Fragen sind einfach "gutmenschlicher Unsinn"

0

Frag mal die Hardliner-Christen!

"Macht Euch die Erde untertan!", so stand es doch im Alten Testament!

Die Verachtung für die Kreatur zieht sich durch die Jahrhunderte, erst jetzt beginnen die Menschen, aufzuwachen, und ihre Mitgeschöpfe auf Augenhöhe zu betrachten!

Leider nicht alle...

Ja Maienblume, ich wünschte das würden mehr Menschen tun.

0

"Mach die Erde Untertan" ist aber nicht als Freipass zur Ausbeutung gedacht worden. Dieser Satz im alten Testament würde schon Sinn machen, würde man sich an alle Gebote halten.

Tatsache ist, dass Tiere ein nötiger Bestandteil für die menschliche Nahrung sind und diese Art der Nutzung auch vertretbar ist. Das bedeutet aber natürlich nicht 3 mal im Tag Fleisch zu essen.

1
@DonBrush

Bibel, wann wurde sie verfasst und wer hat sie wann übersetzt. Ich bin nicht ungläubig aber ist das heute noch Gesetz?

0
@pgelli

Keine Ahnung. Aber ich denke mal, die 10 Gebote haben kein Ablaufdatum. Und würde man sich ein bisschen mehr danach richten, wäre die Welt, Mensch und Tier auch nicht so ausgebeutet.

0
@DonBrush

O Don Brush, bin selbst KEIN Vegetarier, damit Du mich nicht mißverstehst.

Aber ein Tier, welches gegessen wird, hat trotzdem schonenden Umgang und Lebensfreude verdient, bevor es zur Schlachtbank muß.

Wollte ich nur noch mal gesagt haben. LG!

0

Ich mag z.B. mein Schlafzimmer nicht unbedingt mit Mücken teilen! Und Mäuse oder Ratten oder Kakerlaken haben bei mir auch nichts zu suchen. Zum Glück hatte ich die bisher noch nicht, aber ich würde sie mit allen Mitteln beseitigen. Und Motten im Kleiderschrank sind auch nicht das Wahre.

beanstanden frage bitte

0

Aber welches Recht haben wir sie zu töten? Oft genug gibt es auch andere Lösungen.

0

Er nimmt sich das Recht ohne die Berechtigung zu haben. Insekten z.B. in der Wohnung zu töten ist billiger als die Anbringúng von Insektengittern. Töten ist bequemer und schneller als das Einfangen und wiederaussetzen.

Sch... aber auch. Ich kann das einfach nicht verstehen. BEQUEMLICHKEIT und kein Hirn.

1
@pgelli

Die winzig kleine, angebliche, Krönung der Schöpfung

0

Die einfachste Antwort wäre:

"Das ist der Kreislauf der Natur."

Was nicht meine Meinung zu Deiner Frage darstellt.

Was ist dann deine Meinung?

1

über sein eigenes darf er schon, oder?

Was möchtest Du wissen?