Woher nimmt der Auto Händler die Autos? Woher bekommt er einen Lamborghini oder Ferrari? Kauft er es jemanden ab und verkauft es dann teurer?

7 Antworten

Gebrauchtwagen kauft er ein, bereitet sie auf und verkauft sie wieder. Natürlich teurer.
Neuwagen vermittelt er und bekommt dafür eine Provision. Manche kaufen auch direkt beim Hersteller und verkaufen sie als Neuwagen, wobei ich da lieber direkt zum Hersteller gehe.

LG Knom

Wenn man eine offizielle Markenvertretung hat dann verkauft man diese sozusagen für die Marke selbst, resp. ist man einer ihrer Verkaufsstellen.

Wenn man privater Autohändler ist muss man sich halt erst hocharbeiten, ohne finanzielle Grundlage kann man keinen Ferrari ankaufen.

gekauft wird üblicherweise von einem Vorhändler - zum EK bzw. Händlerpreis. Dann gibt´s den VK für Käufer, da ist das zubehör akribisch aufgeführt und erhöht den VK erheblich. dann geht das Pokern um Prozente los. Käufer will auch nicht den Listenpreis zahlen - und der Verkäufer will auch sein Teil verdienen

nun reguläre Autohändler bekommen die vom Hersteller ab Werk mit Autotransporter geliefert

händler bekommt autos zu preisen von den herstellern, die du als privatperson niemals bekommst. beispiel: mercedes e klasse für 35.000. etwa 2-3% schlägt der händler dann drauf. ist aber immer noch billiger als wenn du ein auto kaufen würdest beim hersteller.

Was möchtest Du wissen?