Woher meinen Atheisten zu wissen, dass es keinen Gott gibt?

28 Antworten

WISSEN kann ich es nicht.

Ich kann allerdings auch nicht WISSEN, dass es keine Teekanne gibt, die den Mars umkreist. Nimmt man deswegen an, dass es so ist? Eher nicht.

Denn es gibt ja keine Hinweise dafür.

Du meinst "wissen" aber für Wissen braucht man Fakten und Fakten beweisen weder die Existenz noch die Nichtexistenz von Gott.

Wenn es aber keine Fakten für etwas gibt, gehe ich davon aus, dass es das nicht gibt. Wenn es keine Fakten gibt dass es in der freien Natur echte blaue Elefanten gibt dann gibt es die für mich nicht.

Nach Gottgläubigen bin ich denen wohl nur noch nicht begegnet. Gottgläubige haben wohl zu oft Kinderfernsehen geschaut und halten das für die Realität. :o)

Keine Beweise bzw. Hinweise, zu viele Widersprüche und offene Fragen. Z.B.: Warum gibt es so viele verschiedene Religionen und Götter? Woher soll ein Gott kommen bzw. wie ist er entstanden?

Atheisten beten laut Studie einmal pro Monat?

Laut einer Studie die ich mal gelesen habe beten Menschen die eigentlich nicht an Gott glauben im Schnitt einmal monatlich zu Gott. Sicher nicht jeder Atheist macht das. Gemeint waren wahrscheinlich auch nur die wo überhaupt zu Gott beten.

Ich habe die Studie selbst nicht mehr richtig im Kopf und habe es kurz im Internet gesucht aber nichts gefunden. Daher erzähle ich mal wie ich diese in Erinnerung habe.

Die beten dann wahrscheinlich in etwa so "Gott wenn es dich gibt,..." da sie ja eigentlich nicht an ihn glauben und nicht davon überzeugt sind das es ihn gibt, aber ganz sicher sind sie sich wohl auch nicht, sonst würden sie ja nicht beten.

Wie ist das bei euch, falls ihr Atheisten seid, betet ihr machmal auch zu Gott oder habt ihr mal zu ihm gebetet obwohl ihr es für sinnlos gehalten habt? Ich selbst habe das nämlich auch schon mal getan.

...zur Frage

Kann es sein das Atheisten immer wieder versuchen, Menschen mit dem Glauben an den allmächtigen Gott, zu belehren das es den Gott nicht gibt?

Sie geben dabei vor es zu wissen(?) und das sie dafür auch gültige Beweise vorlegen könnten? Wäre es da nicht besser als Gläubiger die Nichtgläubigen und Ungläubigen zu meiden oder verstoßen wir damit gegen Gottes Gebote? Würden wir uns dann selber den Weg in den Himmel oder in das Paradies versperren und uns der Liebe versagen?

...zur Frage

Brauchen wir als Menschen einen gefühlt größeren Horizont um Gott näher zu sein und können Atheisten über den noch nicht verfügen?

Ich möchte aber nicht ausschließen, dass die Frage nicht auf alle Atheisten zutreffen muß. Weil bekanntlich der Weg zu Gott und dem Glauben offen ist.

...zur Frage

Wollen Ungläubige wenigstens die zehn Gebote achten oder lehnen sie die wie Gott und seine Liebe auch ab?

Ich wollte eigentlich mit dem Atheismus und den Atheisten endgültig abschließen. Aber sie drängen sich immer wieder permanent in Glaubensfragen rein das sich doch wieder Fragen zu der Ungläubigkeit ergeben.

...zur Frage

Woran glaubt ein Atheist?

Hi, dass ein atheist nicht an Gott glaubt is ja bekannt, doch hat ein Atheist gar kein glauben oder gibt es doch etwas an das dieser glaubt. Denn jeder Mensch muss ja an was glauben. Daher lautet meine Frage: an was glaubt ein atheist eigenltlich? mfg

...zur Frage

Wollen Atheisten mit menschen die an Gott glauben befreundet sein?

Ich würde gerne Fragen zu Gott stellen nur muß ich dann auch immer die Antworten von Atheisten lesen. Ich weiß nun nicht ob die überhaupt kontaktfähig zu gläubigen Menschen sind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?