woher kriegen vegetarier ihr eiweiß und ihre vitamine?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich esse seit 21 Jahren vollvegetarisch, dh. nichts vom Tier (außer etwas Honig) und vollwertig. Meine ganze Familie ebenso, meine erwachsenen Kinder haben nie etwas vom Tier gegessen und erfreuen sich bester Gesundheit und sind superfit. Kein Mangel! Mein Eiweiß bekomme ich aus Hülsenfrüchten, Kernen, Samen, Nüssen und Vollkorngetreide, Vitamin Bs auch, außer B12, das nehme ich ab und zu ein, sowie D3. Tierfett ist nicht so gesund wie Pflanzenöle, du hast genug in Ölsamen und Oliven, Avocado, Nüssen, Kokosnuss usw., was viel besser für den Organismus ist. Wegen des Geschmacks musst du nicht Fleischesser bleiben, denn es gibt so tolle Ersatzprodukte auf Pflanzenbasis. Wenn Du diesen Fleischersatz haben möchtest, dann geh in Bioläden und Refomhäuser, es gibt viel Auswahl, man muss einfach ein wenig durchprobieren, was einem schmeckt. Ich bin übrigens auch Vegetarier geworden wegen der Tierhaltung, weil ich das nicht mehr unterstützen wollte - kennst du den?

Alles Gute

Also: Vegetarier essen nicht "kaum Fleisch" sondern "kein Fleisch". Sonst sind es keine Vegetarier. Allerdings haben die dank Eiern und Käse auch keinerlei Probleme an Eiweiß zu kommen.- Veganer essen gar keine tierischen Produkte; also auch keine Eier oder Milchprodukte. Da wirds mit der Eiweißversorgung dann ein bisschen schwieriger - allerdings eigentlich auch nur in schlechten Restaurants... Ansonsten gibt es nämlich super Tofu (geräuchert, mit Nüssen, pur...) oder auch Weizeneiweiß (Saitan), daraus wird auch leckerer Aufschnitt und schöne Würstchen hergestellt. Alles unproblematisch... Und natürlich gibt es auch immer noch Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Erbsen). Alles klar?

Und Vitamine sind mal gar kein Problem. Bei Veganern könnte es manchmal mit dem Vitamin B12 hapern, aber da nimmt man halt zur Not mal ein Ergänzungsmittel. Ist aber bei geschickter Ernährung auch kein allzu großes Problem.

Eine Frage, die mich schon länger beschäftigt, dürfen "Veganer" Honig essen? Weil das ja auch ein tierisches Produkt ist.

0
@Grauspecht

Nein, keine tierischen Produkte. Die echten Veganer essen nicht nur keine, die verwenden keine, für nix. Vegane Kleidung, veganes Haarshampoo, vegane Möbel .

2
@Effigies

Danke, wieder schlauer geworden.

Aber kürzlich musste ich lachen, da kam eine Sendung über das Thema. Wissen sie denn, was ein Flechsigane ist?

0

Qualitativ gutes Fleisch in Maßen (!) ist gesund und liefert dem Körper Aminosäuren, die er aus keinem anderen Lebensmittel gewinnen kann. Menschen haben sich zu den intelligentesten Lebewesen entwickelt aus 2 Komponenten: Fleisch zubereitet auf Feuer! Tiere fressen übrigens auch Tiere - oder erkläre mal nem Löwen er bekommt ab morgen nur noch Tofu und Soja ;-)

oder erkläre mal nem Löwen er bekommt ab morgen

Der frisst Tiere weil er muss um zu überleben, das ist also kein Argument.

Aminosäuren, die er aus keinem anderen Lebensmittel gewinnen kann.

Das ist Schwachsinn, es gibt nichts in Fleisch das den Verzicht unbedingt erfordern würde. Du darfst aber gerne mal aufzählen um welche "Aminosäure" es sich handelt.

1
@Fielkeinnameein

Warum entwickelte sich das Gehirn des heutigen Menschen dazu was es ist und ist nicht auf dem Stand der Affen geblieben (das lernt man z. B. in einer Kochlehre!):

In Fleisch sind die Nähr­stoffe zwar in hoch kon­zen­trier­ter Form vor­han­den, aber der Mensch kann ro­hes Fleisch in grö­ße­ren Men­gen nicht ver­dauen. Durch den Gar­pro­zess wird das Fleisch grund­le­gend ver­än­dert, die Nähr­stoffe kön­nen en­zy­ma­tisch auf­ge­schlos­sen wer­den, das Fleisch wird be­kömm­lich und nahrhaft.

Erst durch die Nah­rungs­um­stel­lung und das Ga­ren von Fleisch stan­den ge­nü­gend Nähr­stoffe zur Ver­fü­gung und er­mög­lich­ten so das über­pro­por­tio­nale Hirn­wachs­tum des Men­schen.9 Da­mit war der Grund­stein zur Mensch­heits­ent­wick­lung ge­legt.

0

Fleischverzehr ist im Prinzip völlig überflüssig. Vegetarier u. Veganer können ihren Eiweißbedarf problemlos über Getreide, Nüsse und Hülsenfrüchte decken.

Eiweiß ist gar kein Problem, ist in vielen Pflanzen (Hülsenfrüchte!) reichlich vorhanden. Kritisch können Eisen und Vit. B12 werden; da muss man ein bisschen drauf schauen. Ersteres in bestimmten Gemüsen, letzteres in Milchprodukten.

Vitamin D macht der Körper eh selber.

Vegetarier essen gar kein Fleisch.

Der Mensch kann auch ohne Fleisch sehr, sehr gut leben. Vitamine, Eiweiße kann man aus anderen Quellen beziehen. Eiweiße zum Beispiel aus sojaprodukten, Hülsenfrüchten und Milchprodukten. Pflanzliche Fette kann man aus Pflanzenölen und Nüssen ziehen. Diese sind sowieso sehr viel hochwertiger als tierische.

Es ist eher risikoreich, wenn man zu viel Fleisch zu sich nimmt.

In Brokkoli ist auch Vitamin D enthalten - alles andere wurde schon erwähnt. Ich esse vegetarisch und fühle mich wohl - entbehre nichts.

Ein Mensch kann sich recht vollständig von Mllch, Kartoffeln und Snickers ernähren. ;o)

Schwierig wird es bei Veganern. Viel Proteine und Vitamine die man aus Milch und Käse und Eiern bekommen kann , sind aus rein pflanzlicher Kost schwer oder gar nicht zu bekommen.

PS Vegetarier essen nicht kaum Fleisch, die essen kein Fleisch.

Ersteinmal ist Vitamin D ein Vorformen das in Fleisch in sooo kleinen mengen enthalten ist, dass man davon Badewannen voll essen müsste!! Die Hauptbezugsquelle dafür ist die Sonne!! Und die Strahlen, die über die Haut aufgenommen werden. Vitamin b12 ist im Fleisch auch nicht optimal verwertbar..am besten ist wenn man unbehandeltes Gemüse mit Schale isst, darauf befinden sich nämlich allerhand Vitamin b12 produzierende Mikroorganismen die das bilden :) Der häufige Konsum von Tierischen Produkten ist übrigens ungesund...Ich spreche hier aber nur von Leuten die täglich Milchprodukte und Fleisch zu sich nehmen..in Maßen ist das nicht so tragisch..wer sich ausgewogen vegan oder vegetarisch ernährt lebt laut Studien ca 7 Jahre länger und gesünder :)

Ps: Eiweiß befindet sich in vielen Hülsenfrüchten!

0
..wer sich ausgewogen vegan oder vegetarisch ernährt lebt laut Studien ca 7 Jahre länger

Ja.... aber wozu ? ;o)

0
@Effigies

Zumal der Konsum von Soja/Tofu im Zusammenhang mit Altersdemenzerkrankungen steht. Du von den 7 Jahren also wahrscheinlich eh nix mitbekommst.

0
@Effigies

Die meisten Veganer die ich kenne essen keine Soja Produkte..der meiste Soja wird für die Viehzucht verwendet...und der darf sogar GMO sein. :)

0
@Jakuzzi

Dafür ist Soja ja auch prima geeignet. Fleischvieh erkrankt ja zum Glück nie an Altersdemenz. ;o)

0
@Fielkeinnameein

Ja, klar, ich selbst verzichte ja völlig auf Soja. (außer in der Sojasoße, aber davon nehm ich auch nur sehr wenig)

0

Wenn man sich vorher ausreichend informiert, was wo drin ist, kann man auch als Vegetarier mehr als nur die nötigen Nährstoffe zu sich nehmen.

gibt es den auch unnötige nähr stoffe?

0
@rumpelstylo

Ja, das nennt sich McDonnalds.

Wenn Nahrungsmittel so viel Nährstoffe enthalten, daß man bis zum Erreichen der Sättigung doppelt so viel in sich rein gestopft hat, wie der Körper bräuchte, dann ist das physiologisch unnötig.

Allerdings ist da noch die psychologische Komponente, die einen gelegentlichen Ausrutscher legitimiert. Das lohnt sich am Ende wieder ;o)

1
@rumpelstylo

Entschuldige, ich wollte eigentlich "mehr als die nötige Menge an Nährstoffen" schreiben. War wohl schon zu spät für mich. ;-)

0

Bohnen, Tofu, Sejtan, Sojafleisch, Nüsse, für nicht Veganer: Hütenkäse, Magerquark, Joghurt, Milch, etc.

Fleisch ist nicht die einzige Eiweissquelle, aber eine Gute.

Eier, Hülsenfrüchte, Soja, Milch,...

Schwierig wird es erst bei den Veganern, die ja dann weder Eier noch Milch und Co. essen/trinken dürfen :O Da heißt es dann Tabletten, Tabletten und noch mehr Tabletten.

Jeden Tag neues Wissen: http://jeden-tag-mehr-wissen.jimdo.com/

das klingt ja nicht gerade gesund mit den vielen tabletten

0
@rumpelstylo

Es hat ja auch kein vernunftbegabter Mensch je behauptet Veganertum wäre körperlich gesund. Es ist nur hilfreich um sich moralisch auf eine hohes Ross zu setzen und auf andere vermeintlich herab zu sehen.

1
@rumpelstylo
das klingt ja nicht gerade gesund mit den vielen tabletten

Man sollte nicht alles glauben was hier Leute ohne ausreichende Erfahrung von sich geben.

0
@Effigies
vernunftbegabter Mensch je behauptet Veganertum wäre körperlich gesund.

Was nicht bedeutet das es das nicht ist.

0

sie bekommen sie aus pflanzen, genau wie die nutztiere, deswegen ist es auch für menschen am besten diese nährstoffe aus pflanzen zu bekommen

Ich bin Vegetarierin und ich esse Eier und Soja und und und , man bekommt keinen Mangel wie alle das sagen nur weil man anders ist andere Leute könnten sich mal ne Scheibe an uns abschneiden �?✌�?

hehe aber ist soja nicht giftig wegen dem ökogen?

0
@rumpelstylo

Männer können von den Phytoöstrogenen zickig werden. Aber Frauen sind ja schon voller Östrogene, was soll da noch passieren ? ;o)

0

Also ich bin ja ein großer Fan des gegrillten Tieres. Sogar das ach so geschmähte, klimaschädliche Rindfieh liebe ich auf meiner Feuerstelle.

andere Leute könnten sich mal ne Scheibe an uns abschneiden �?✌�?

Aber DAS geht dann doch zu weit ;o)

1

Was möchtest Du wissen?