Woher kommt ausbuhen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also mal hier die Antwort auf deine letzte Frage, weil sie für das Kompliment zu lang war und die Frage gelöscht wurde ;)

Hallo BO,

Asyl erhält nur, wer von staatlichen oder in
einem Staat einflussreichen,bzw. staatsähnlichen Organisationen im
Heimatland verfolgt wird. Daher bekommen viele Syrer auch "nur"
subsidiären Schutz, es sei denn, sie können nachweisen, dass sie
persönlich verfolgt wurden (z.B. als Yesiden durch IS, als konvertierte
Christen im Iran, oder als Assad-Gegner von dessen Schergen).

Armut
ist kein Grund für Asyl. Es gibt aber noch andere Gründe für Erteilung
einer Erlaubnis in Dtl. zu bleiben, z.B. aus Humanitären Gründen oder
wegen eines Abschiebehindernis.

Marokkaner bekommen nur dann
Asyl, wenn sie eben persönliche Verfolgung geltend machen können (z.B.
weil sie in der Opposition aktiv waren oder als aufklärende
Journalisten), da Marokko aber kein extrem repressiver Staat ist und
durchaus auch kritische Meinungen erlaubt ist das extrem selten. 

Wie
es mit Kamerun aussieht kann ich nicht sagen. Ich habe noch nie einen
Kameruner getroffen, obwohl ich mit Flüchtlingen arbeite.

Ich
kenne mich mit dem Sozialsystem in Österreich nicht aus, aber ich gehe
davon aus, dass Österreich ähnlich wie alle wohlhabenderen, besser
entwickelten und strukturierten Länder Europas ein Sozialsystem haben,
dass die Menschen mit den Grundlagen menschenwürdigen Daseins versorgt
(Wohnraum, Kleidung, Essen)!

Bei Obdachlosen in Deutschland
liegt die Obdachlosigkeit oft daran, das sie "durch die Maschen des
Systems" fallen, sei es da sie aus Unwissen, aus Unfähigkeit, aus Stolz
oder aus Faulheit keine Hilfe beantragen. Oder wegen Krankheit. Oder
weil sie sich nicht an Auflagen halten. Oder weil sie die gegebenen
Hilfen versaufen. Oder weil sie in einer anderen Realität leben und die
Wirklichkeit nicht mehr mitbekommen. Oder weil sie eben auf der Straße
leben wollen.

Der Österreichische Staat bietet sicher Hilfen
an und es gibt auch Beratungsstellen, in denen man Beratung bekommt, wie
man an die Hilfen dran kommt (in Dtl. sind das Z.B. Beratungsstellen
von Caritas, Diakonie, Bahnhofsmission, rotes Kreuz oder Anlaufstellen
für psychisch kranke z.B. Sozialpsychiatrische Zentren und Psychiatrien -
dort gibt es auch immer Sozialarbeiter). Wenn die Obdachlosen nicht
schaffen in ihrem Heimatland an diese Unterstützung zu kommen, wo sie
einen Anspruch darauf haben, wie sollen sie das in einem fremden Land
dann hinbekommen, wo sie nicht einmal Anspruch haben?

Abgesehen
davon, dass ein Europäer nicht in einem anderen europäischen Land
Asylangrag stellen kann muss man auch für einen Asylantrag Aufgaben
erfüllen und Auflagen einhalten (z.B. sich registrieren lassen, Antrag
stellen, pünktlich zur Anhörung kommen, Beweise vorlegen, Angelegenheit
vortragen, Post öffnen, auf Post reagieren, im zugewiesenen Wohnheim
bleiben, nicht gegen Auflagen verstoßen)

LG, Hourriyah

Die Akustik in Operhäusern ist in Richtung von Bühne zu Zuschauerraum in der Regel gut, umgekehrt kommen aber bloß dumpfe Laute an. Aber auch die Zuschauer selber hören wenig mehr als den dumpfen, tiefen Laut, wenn die anderen Zuschauer zu murren beginnen. Übrigens ist "Murren" eine typische Unmutskundgabe und zwar aus antiker Zeit.

Was möchtest Du wissen?