Woher kommt Zahnfleischbluten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kauf öfter mal eine neue Zahnbürste und nimm eine, die weicher ist.

Nicht quer schrubben, sondern hauptsächlich vom Zahnfleisch Richtung Zähne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast eindeutig zu empfindliches Zahnfleisch für deine Zahnbürste. Wenn du so weiter machst droht Paradontose. Ich würde dir eine Ultraschallzahnbürste empfehlen. Die ist auch nicht viel teurer als die guten elektrischen Schallzahnbürsten. Man bekommt sie nur nicht überall. Dabei putzt du ganz ohne mechanische Beanspruchung und deine Zähne werden glatt wie nach einer professionellen Zahnreinigung. 

Bestellen kannst du die z.B. hier: www.jfronert.emmi-club.de

Es kommt aber auf die richtige Anwendung an. Also bei Fragen gerne an mich wenden. Ich benutze die Zahnbürste jetzt eine Weile und bin davon überzeugt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber deine Zahnbürste hat zu harte Borsten. Du hast empfindliches Zahnfleisch. Das ist alles. Normal ohne aufzudrücken mit weicheren Borsten putzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine elektrische Bürste ist prima geeignet. Ich habe früher auch zu doll geputzt und immer hat es geblutet. Mit der elektrischen passiert es nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt harte und weiche Zahnbürsten. Vielleicht brauchst du eine weichere, weil dein zahnfleisch einfach empfindlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle dir die Mundspülung von Meridol. Seit ich die benutze, blute ich beim Zähneputzen überhaupt nicht mehr. Probiere sie mal aus. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Nimm eine weichere Zahnbürste 

2. Putz nicht so oft übers Zahnfleisch, das tut man auch manchmal unbewusst, pass mal drauf auf.

3. Wenn du übers Zahnfleisch putzt mach es sanft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?