Woher kommt Vanille?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du mal in die Gewürzabteilung gehst beim Einkaufen kannst Du Vanillestangen kaufen, sehen so aus wie ein dünnes Stück vertrockneter Ast. Leg das aufgeschnitten eine Weile in eine Dose mit Zucker dann kriegst Du Vanillezucker.

Die Arten der Gattung Vanilla sind immergrüne, mehrjährige Kletterpflanzen, die direkt im Boden wurzeln (terrestrisch) oder halbepiphytisch wachsen. Die dicke, kahle, grüne, monopodiale Sprossachse verzweigt sich manchmal und ist sukkulent. Die grau-grünen Wurzeln entspringen an jedem Knoten der Sprossachse. Ihre Blätter sind lederartig dick und fleischig; sie können groß und länglich sein oder schuppenförmig.

Der traubige Blütenstand ist kurz und dicht mit Blüten besetzt. Die kurzlebigen Blüten sind auffällig. Die Kelchblätter sind frei. Die Früchte sind botanisch gesehen längliche, ledrige Beeren (auch wenn die als Gewürz verwendeten fermentierten Früchte „Vanilleschoten“ genannt werden) mit, wie bei allen Orchideen sehr vielen, sehr kleinen Samen.

Die vanileschoten stammen von einer Kletterpflanze aus der Familie der Orchideen! http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%BCrzvanille

Was möchtest Du wissen?